Nachgefragt: Windows 10 Clean Install und die Lizenzübertragung

windows

Upgrades können verwirrend sein – gerade, was das neue Windows 10 betrifft, gibt es viele Aussagen zur Clean Install und zur Weiternutzung von Systembuilder-Lizenzen auf neuen Rechnern. Ich selber frickle hier seit gestern mit virtuellen Maschinen und „echten“ Windows-Rechnern rum, um ein wenig Licht in das Dunkel zu bringen, des Weiteren habe ich einfach mal Boris Schneider-Johne, seines Zeichens Produktmanager für Windows 10 bei Microsoft Deutschland befragt. Meine konkreten Fragen bezogen sich auf die Windows 10 Clean Install von Rechnern und die Möglichkeit, Systembuilder-Lizenzen auf neue Rechner zu übertragen.

Die erste Frage bezog sich auf das klassische Upgrade, unabhängig davon, ob euer Rechner eine Systembuilder-Lizenz einsetzt oder die vorinstallierte des Herstellers. Fallbeispiel: Der Rechner wurde von Windows 8.1 auf Windows 10 aktualisiert. Installiert ihr Windows 10 (welches ihr über das Media Creation Tool auf DVD oder USB-Stick gebannt habt) auf eine nackte Platte (Windows 10 Clean Install), so wird dieses nach Installation aktiviert.

>> Windows 10 ISO oder Media Creation Kit herunterladen <<

Hierfür muss bei der Installation die Eingabe der Seriennummer übersprungen werden. Angeblich muss man dafür mit seinem Microsoft-Account angemeldet sein, es gibt aber in unserem Blog Nutzer, die nach einer Clean Install nur einen lokalen Account einrichteten und ein aktiviertes Windows 10 vorfanden (siehe Kommentare in diesem Beitrag). Ich hatte explizit nach der Anmeldung mit Microsoft-Account gefragt, diese Frage wurde mit „korrekt“ bestätigt. Um auf der sicheren Seite zu sein, meldet euch also mit eurem Microsoft-Account an.

>> Welche Version kann auf welche Version aktualisieren? <<

dub

Unterschied vorinstalliertes Windows / Systembuilder-Version. Hier in Deutschland kann man günstige Systembuilder-Lizenzen von Windows erwerben – zumindest war dies in der Vergangenheit der Fall. Diese kann man ohne Hardware-Gängelung nutzen. Wer also alle drei Monate Rechner wechselt, der kann sein Windows jedes Mal neu installieren und aktivieren, sofern es nicht auf den alten Rechnern ist. Anders bei Recovery-Versionen, die man auf Notebooks beispielsweise vorfindet. Diese lassen sich ja nicht so einfach auf neue Rechner mit anderer Hardware übertragen.

Systembuilder-Versionen lassen sich auch weiterhin auf anderen Rechnern installieren, hier gilt die Aussage „Windows 10 ist nur über die Lebenszeit des Rechners kostenlos“ nicht. Auch hier funktioniert eine Clean Install, es kann aber sein, dass man zur Aktivierung den Support anrufen muss, da die Systembuilder-Lizenz offiziell immer nur die Gültigkeit der Ursprungslizenz behält (also Windows 7 oder 8.1).

Habt ihr ein Notebook mit vorinstallierter Lizenz und diese auf Windows 10 aktualisiert, so könnt ihr auch noch in 2 oder 3 Jahren komplett neu Windows 10 installieren, da ihr das Upgrade ja in der „kostenlosen 12 Monats-Phase“ gemacht habt. Dies funktioniert dann aber nur für das explizite Gerät.

Zitat:

Nach dem erfolgreichen Upgrade hat der Kunde eine Lizenz, Windows 10 zu benutzen – je nach der darunter liegenden Lizenz von der er oder sie upgradet. Es werden den Kunden keinerlei Steine in den Weg gelegt, diese Lizenz zu nutzen. Es kann Einzelfälle geben, bei denen ein Anruf beim Support notwendig ist. Aber in der Regel ist nach einem Upgrade der Clean Install, auch nach Reparaturen oder Hardware-Wechseln (sofern durch die vorherige Windows 7/8 Lizenz erlaubt), einfach und problemlos und der Nutzer muß sich keine Gedanken machen.

Windows 10 kann nicht aktiviert werden? Das kann folgende Ursachen haben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

128 Kommentare

  1. Riesen Dank für diesen Artikel Caschy!

  2. Also nach dem Gefrickel und der fast schlaflosen Nacht, kann ich nicht wirklich von Problemlos sprechen.

    1. Versuch
    Habe mittels Media Creation Tool Windows 10 auf ein USB Stick installiert, da ich nicht jedesmal Windows 10 erneut herunterladen wollte. Problem: Hat sich in Windows 10 nicht aktiviert, obwohl während des ganzen Installationsvorgangs nach keinem Key verlangt wurde. Der Gang zurück zu Windows 8 wurde mir auch verwehrt, weil angeblich die Daten gelöscht worden sind, was aber nicht stimmte.

    2.3.4. Versuch
    Direkt die Option „Upgrade durchführen“ ausgewählt. Key wurde erfolgreich installiert. Jedoch gibt es hierbei keinen neuen Key, sondern der Generic Key, den man auch schon bei der Insider Preview bekam. Wollte Clean Install machen, aber da hat er sich geweigert Windows zu aktivieren. Egal ob Lokal oder mit Account. Ging beides nicht.

    5. Versuch
    Es einfach beim Upgrade belassen und keine Persönliche Daten oder Apps mitgenommen. Ist halbwegs ein Clean Install, aber um 4 – 5 Uhr morgens hatte ich einfach keine Lust mehr 😛

    Habe eine OEM Version von Windows 8 bzw. 8.1 Version mit Lenovo Laptop.

  3. Das Lizenzmodell erinnert mich an das Lizenzmodell für Geschäftskunden, zu denen es extra Schulungen gibt. Keine Steine und einfach – das Feedback im Netz von erfahrenen Nutzern sieht nicht danach aus. Wenn sich ein vowe und ein Caschy stundenlang mit einem Update herumschlagen, entstehen Zweifel ob der „normale“ Benutzer damit seine Freude hat.

  4. Ich muss gestehen so ganz durchgestiegen bin ich immer noch nicht.
    Ich nutze derzeit noch Win 7 MSDNAA Studenten Lizenzen. Ich kann jetzt also innerhalb des ersten Jahres mein Windows 7 auf Win 10 upgraden und mache damit die Win 7 Keys zu Win 10 Keys und kann dann auch nach den ersten 12 Monaten einen Clean Install mit meinem ursprünglichen Win 7 Key machen da er innerhalb des ersten Jahres geupgraded wurde?

  5. Mein Windows 10 ISO Clean Install hat sich ebenfalls mit einem lokalen Account ein paar Stunden nach der Installation selbst aktiviert. Das Medium hatte ich auf Win7 mit dem MediaCreationKit erstellt.

  6. Ging gestern / heute alles Problemlos.

    1. Upgrade von Windows 7 Pro auf Windows 10 Pro
    2. Mit Microsoft Konto angemeldet.
    3. Gefühlte 100x auf den Aktivieren Button gehämmert, da Microsoft Server überlastet
    4. Nach erfolgreicher Windows 10 Aktivierung Key ausgelesen und zur Sicherheit abgespeichert.
    5. Clean install via ISO (Media Creation Kit) von DVD, jegliche Keyeingabe übersprungen.
    6. Microsoft Konto angemeldet.
    7. Windows 10 Pro automatisch aktiviert.

    DELL Latitude E6430 Notebook

  7. Ok, also kein Windows 10 für mich, wenn es bei der offiziellen Aussage bleibt das man für nen Clean Install auf einer berechtigten Maschine nen Microsoft Account braucht.

  8. @Peter: Hast du ein Clean inst im ersten Versuch gemacht? Der Key wurde nicht verlangt, klingt danach das du die HDD nicht formatiert hast und der Stick wohl ein Update ausgeführt hat. Das mit dem zurück Spielen ist merkwürdig … evt hast du einen Dienst deaktiviert der dafür notwendig ist. Hast du evt. die Wiederherstellung deaktiviert?
    Im nach hinein ist das alles sicher schwer auf zu klären … aber meine Erfahrung sagt das wenn man sich nicht strikt an den Standard hält es oft schwer wird.

    Ich würde an deiner Stelle eine Clean inst vom USB Stick nochmals testen inkl. HDD Formatierung und einer man. Produkt aktivierung.
    Gruss

  9. … ergänzend … an TOBAIS erkennt man gut das die Server ausgelastet sind und deshalb bei dir keine Aktivierung gleich eintrat. Manche ist warten besser 😀

  10. Trotz deines Beitrages bin ich irgendwie immer noch nicht schlauer geworden.
    Ich habe diverse Windows 7 und 8 Lizenzen (MSDN) und hätte jetzt nach und nach VMWare mit dessen Keys erstellt und die dann in Windows 10 umgewandelt. Da ich aber keinen eigenen Windows 10 Key bekomme, weiß ich nun wirklich nicht, wie ich z.B. in zwei Jahren eine funktionierende Neuinstallation hin bekommen soll. Denn dass diese Infos irgendwie im MS-Account gespeichert werden ist inakzeptabel, da ich die Geräte alle ohne diese Account betreibe. Zudem werde ich dann doch bestimmt nach dem zweiten oder dritten neu Installierten Gerät die Info bekommen „Sie nutzen die viele Aktive Geräte gleichzeitig“ o.ä.
    Kann man nicht einfach irgendwo für seine Windows 7 und 8 Keys neue Windows 10 Keys erhalten bzw. können die Windows 7 / 8 Keys nicht einfach als Windows 10 Keys umgewandelt werden. Das würde viel zeit und blödes Nachfragen ersparen…

  11. @Dominik: Ein Upgrade von 8.1 auf 10 (jeweils Pro) mit MSDNAA Lizenzen war bei mir nicht erfolgreich. Win 10 lies sich nicht aktivieren. Das ging erst, als ich einen 10er Key von MSDNAA eingetippt habe.

    Sei also vorgewarnt beim Upgrade 😉 Falls du immer noch Zugang zu MSDNAA hast, entferne den aktuellen 7er Key aus deinem Windows (im Zweifel Google fragen) und starte dann das Upgrade mit einem neuen 10er Key 😉

  12. @Dominik nein man bekommt keine Windows-10-Keys, die man dann wie Retail-Keys zur Neuinstallation nutzen kann! Siehe dazu auch hier: http://www.antary.de/2015/07/21/windows-10-wie-funktioniet-das-mit-der-aktivierung-und-den-keys/
    Schade, dass Microsoft das nicht endlich mal klar stellt.

  13. @erdbeer. Beim 1. nicht. Windows 10 musste ja erstmal ein Upgrade durchführen und aktiviert werden, bevor überhaupt ein Clean install möglich ist.
    Den Clean Install hatte ich beim 2. und 3. versucht erst gemacht, nachdem es beim erfolgreichen Aktivierungs-Upgrade funktioniert hatte.

    Ich hatte nichts deaktiviert, wie auch. Hatte es ja erst installiert ^^

    Danke für den Tipp, aber ich glaube ich habe erstmal genug von den ganzen Prozedere.

  14. Der „normale“ Nutzer wird solche Probleme nicht haben, den die meisten freuen sich über die Möglichkeit dass System zu können, ohne anschließend alles neu installieren zu müssen. Wegen dieser Möglichkeit nicht alles neu aufsetzen zu müssen habe ich mein Daten mir dem Media Creation Tool einfach nur upgedatet. Es klappt problemlos und mit 1,5 Stunden relativ schnell.

  15. @Marcel
    Mein „Online“-Upgrade von 8.1 (MSDNAA Key) auf 10 hat ohne Probleme funktioniert.

  16. 1. System mit Windows 7 Professional Systembuilder
    2. Upgrade mittels USB-Stick auf Windows 10 Professional
    3. Windows 10 Key ausgelesen (entspricht nicht dem Windows 7 Key)
    4. Clean Install mittels USB-Stick und ausgelesenem Key (EIngabe direkt bei Installation)
    5. Aktivierung ohne Probleme

    Dabei wurde kein MS-Konto verwendet. Interessant wäre jetzt noch, ob die Installation mit diesem Key auch auf anderer Hardware funktioniert…

  17. @1to16

    genau, da Microsoft ja nur die Privatleute mit dem Upgrade locken möchte, die nur ein oder zwei Geräte haben und gut ist. Verständlicherweise möchten sie verhindern, dass jemand mit 20 Keys diese alle in Windows-10-Keys umwandelt und dann sozusagen 20 Retail-Keys besitzt.

    Eine funktionierende Neuinstallation bekommst du in zwei Jahren nur für den PC, den du mit Windows 10 upgegradet hast. Im MS-Account wird nichts gespeichert, keine Sorge. Ich wollte Caschy überzeugen, aber er hat wohl eher der Aussage des MS-Mitarbeiters vertraut. Wobei ich diverse Links und Aussagen von amerikanischen MS-Mitarbeitern gesehen habe, die das verneint haben 😉

    Einzige Möglichkeit für dich ist mit allen Keys ein Upgrade auf Windows 10 zu machen. Dann wird der Windows 7 bzw. Windows 8 Key mit einer Windows-10-Lizenz verknüpft und somit „freigeschaltet“. Wenn du dann in zig Jahren eine Neuinstallation machst kannst du den Key verwenden. Allerdings nicht per Onlineaktivierung, sondern nur telefonisch. Wäre bei einem Hardwaretausch auch so.

  18. @Marcel/1of16
    Mhh dann liegt es vlt derzeit an der Überlastung

    @Tobi
    Danke für den Link. Leider habe ich keinen MSDNAA Account mehr. Wie ich aus dem Link allerdings lese, wäre ein Cleaninstall mit einem alten Key mittels Telefonaktivierung möglich nach dem ersten Jahr oder liege ich hier auch falsch?

  19. Bei mir hat es ebenfalls nicht geklappt. Update von Win 7 Ultimate mit gültiger VolumenLizenz auf Win 10 Pro.
    Nachdem das Update durch war, erfolgte keine Aktivierung von Win 10 und den Aktivierungsbutton habe ich getreten bis zum Umfallen. Da mir das dann zu doof wurde bin ich zurück zu Win 7 gegangen ( was im ersten Monat möglich ist) und hoffe das wenn ich Win 7 neuaufsetzen will, meine Volumenlizenz trotzdem weiterhin gültig ist.

    Persönlich finde ich die Key Geschichte ziemlich verwirrend und MS täte gut daran hier Glasklare Fakten zu schaffen.

  20. Nach gefühlten 50 Verduchen hab ich endlich Win 10 Pro auf meinem PC, Windows Update hat gezickt. Zur Lizenz, ursprünglich komme ich von Win 7 Pro und hab für 15€ auf Win 8 Pro das Upgrade gemacht. Dann kam 8.1 Pro kostenlos über den Store. Nun per Upgrade (ISO auf DVD unter 8.1 Pro gestartet) auf Win 10 Pro – aktiviert. Da ich gerne endlich mal wieder ein CleanInstall durchführen möchte, hab ich per Nirsofts ProduKey den Key vorher und nachher ausgelesen, der 8.1 Pro ist anders als der 10 Pro. Ich gehe mal davon aus, dass einer der beiden funktioniert, möchte aber gerne mal Eure Meinung dazu haben? Danke im Voraus!

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.