MWC 2015: SanDisk mit 200 GB microSD-Karte

Obwohl diverse Hersteller auf die Möglichkeiten eines microSD-Slots verzichten, erfreuen sich die Karten immer noch größter Beliebtheit. So ist es kein Wunder, dass sie immer größer werden –  Fotos, Musik und Videos wollen ja vielleicht extern gespeichert werden. Waren Karten bis zu 128 Gigabyte bislang Usus, so legt der Speicherhersteller SanDisk zum Mobile World Congress in Barcelona noch einmal eine Schüppe drauf.

sandisk 200gb

Satte 200 GB Speicherkapazität hat die neue Premium Edition 200 GB SanDisk Ultra microSDXC UHS-I-Karte. Laut SanDisk ist die Premium Edition der microSD-Karte in der Lage, bis zu 90 Megabyte pro Sekunde zu übertragen.

Ganz günstig ist der Spaß aber leider nicht: Die Premium Edition 200 GB SanDisk Ultra microSDXC UHS-I-Karte verfügt über eine limitierte 10-Jahres-Garantie und wird weltweit im 2. Quartal 2015 zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 357 Euro erhältlich sein. Aber wir wissen ja, wie das mit Speicher ist: der Preis wird fallen, man muss nur etwas warten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

6 Kommentare

  1. Abgefahren. Wenn man nur ein paar Jahre zurückdenkt… verwendet überhaupt noch jemand optische Datenträger? Für die Archivierung sind die ja auch nur bedingt geeignet, dazu schweinelangsam und empfindlich.

  2. @Iruwen: Optische Datenträger sind besser zur Archivierung geeignet als SD-Karten. Bänder schlagen sie natürlich nicht.
    Optische Medien sind auch deutlich günstiger als die Speicherkarten.

  3. Wahnsinn. Kleiner als ein ein Fingernagel. Vor einiger Zeit gab es noch Festplatten mit dieser Kapazität.

  4. Warum 200 und nicht 256?