MWC 2015: Sony stellt das Xperia Z4 Tablet vor

Und weiter geht es mit dem Mobile World Congress in Barcelona. Auch Sony ist dort vertreten und stellte aktuell das neue Xperia Z4 Tablet vor. Basierend auf dem X2 hat Sony einige Optimierungen vorgenommen, um das Tablet den Nutzern schmackhaft zu machen.

Sony Xperia Tablet Z4_1

In Sachen Technik verbaut man einen Octa-Core-64-bit-Prozessor (Qualcomm Snapdragon 810) mit 2 GHz / 1,5 GHz und setzt zudem auf die aktuelle Android-Version 5.0.2 (Lollipop). Das Sony Xperia Z4 Tablet ist 10,1 Zoll groß und bietet eine Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixel. Sony will zwei Varianten des Xperia Z4 Tablet anbieten: eine mit WiFi und eine mit LTE.

Sony Xperia Tablet Z4_4

Die Grundausführung des 393 Gramm schweren Tablets verfügt über 3 GB Arbeitsspeicher und 32 GB Speicher. Dieser lässt sich durch den Einsatz einer microSD-Karte noch erweitern. Sony verbaut im Xperia Z4 Tablet zwei Kameras, einmal 8,1 Megapixel und einmal 5,1 Megapixel stark. Wie auch der Vorgänger ist das Xperia Z4 Tablet ein idealer Begleiter in der Badewanne, denn das Tablet ist ach IP65/68 wasser- und staubdicht.

Sony Xperia Tablet Z4_2

Apnoetaucher können in 1,5 Meter Wassertiefe eine halbe Stunde mit dem Tablet arbeiten. Bis zu 17 Stunden soll das Xperia Z4 Tablet im Falle von Videowiedergabe halten, der 6.000 mAh starke Akku soll dies möglich machen. 649 Euro werden fällig, wenn man zur Variante mit LTE und 32 GB greift, der Preis für das WLAN-Modell beträgt 549 Euro.

Sony Xperia Tablet Z4_3

Wer es produktiver mag, der greift gleich zur passend vorgestellten Bluetooth-Tastatur für das Xperia Z4 Tablet – diese schlägt mit 179 Euro zu Buche. Das Xperia Z4 Tablet erscheint im zweiten Quartal 2015.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

17 Kommentare

  1. Wie siehts mit Salzwasser aus? Könnt ihr das klären?

  2. Meines Wissens haben die IP-Klassen keine Unterscheidungen.

  3. Apnoetaucher ^^

  4. Geht’s nur mir so oder sind das Mondpreise? Für ein Gerät mit 32 GB Festplatte und 3GB RAM, 10 Zoll Bildschirm soll man deutlich über 700€ ausgeben, wenn man damit produktiv arbeiten will (sprich mit Tastatur). Für den Preis sucht man sich doch eher ein 12 oder 13 Zoll Notebook mit deutlich besseren Specs, sofern man damit arbeiten will.
    Wer also kauft so ein Gerät zu dem Preis?!

  5. Wäre ein schönes Tablet fürs Zugfahren, aber 549 Euro sind eine Ansage :/ Die Chinesen haben die Preise verdorben!! 🙂 Aber wenn ich dran denke, dass ich für das Note10.1 damals frisch auf dem Markt mit UMTS Slot 550 Euro geblecht habe und das Teil war damals High End (2011) dann erschreckt mich der Preis schon ein bissl.. so 450 wäre der Sweetspot.. naja vl. warte ich einfach ein wenig.. nachdem das N9 ja 399 Euro kosten würde und weit weniger bietet ist warten die beste Option 🙂

  6. So ein Tablet kauft man sich nicht zum Arbeiten.
    Sondern wenn man ein sehr leichtes, kompaktes Gerät zum Konsumieren und Mitnehmen in allen Lebenslagen will.
    Gibt aber Leute, die nur ab und zu in der Lage sein wollen, damit auch mal einen längeren Text zu tippen, und für die ist eine Bluetooth-Tastatur eine Option.
    Zweifellos keine sehr große Zielgruppe.
    Außerdem kann man nur hoffen, dass Sony beim Z4 Tablet die Probleme in den Griff bekommen hat, die das Z2 Tablet noch plagen: Hat man 2,4GHz-WLAN an und betreibt man gleichzeitig Bluetooth, so gibt es immer wieder WLAN-Aussetzer. (Bei Verwendung von 5Ghz-WLAN passiert dies nicht, aber das hat man ja nun mal außerhalb der eigenen 4 Wände meist nicht.)

  7. Christoph says:

    >> Die Chinesen haben die Preise verdorben!!

    Ich würde gerne diesen Preis bezahlen, wenn die Arbeiter in den chinesischen Fabriken etwas davon hätten. Leider ist das nicht der Fall. Die Spanne kommt den Aktienbesitzern zugute – Shareholder Value eben.

  8. Heißt LTE automatisch, man kann damit telefonieren?

  9. @Craig Morris: Leider nein, eine Telefoniefunktion ist bei Sony anscheinend nicht vorhanden.

  10. Wird es eine Compact Version geben?

  11. Also mein Xperia Z3 Tablet mit LTE hat eine Telefonfunktion.

  12. Was gibt es bei den Tablets der Z-Serie immer am Preis zu nörgeln? Das sind HighEnd-Specs, die auch die aktuellen Flaggschiffe bei den Smartphones mitbringen. Dafür finde ich den Preis vollkommen okay, gerade im Vergleich zu den UVPs von Samsung und HTC für das S6 bzw. M9 gestern.

    Die Spanne scheint bei den Tablets wohl ohnehin nicht so großartig zu sein. Während Smartphones im Straßenpreis ja nach einigen Monaten relativ schnell nach unten gehen, sind die Sony Vorgänger-Tablets z.T. ja doch noch recht teuer.

    @Lars: Nein. Sony will wohl bei den Geräten einen gesünderen Rhythmus an den Tag legen. Da es ein kompaktes Tablet erst im Herbst gab, gehe ich davon aus, dass man einen Nachfolger für dieses frühstens im Sommer zusammen mit dem Z4 Smartphone sehen wird – oder gar erst im nächsten Jahr.

  13. Michael Nagel says:

    @appsx: Sony schreibt dazu : „Die Verwendung in Meer- und Salzwasser ist nicht zulässig“
    (auf http://www.sonymobile.com/de/products/tablets/xperia-z4-tablet/specifications/#tabs)

    **** Das Xperia Z4 Tablet ist wasserdicht und staubgeschützt, solange du ein paar einfache Anweisungen befolgst: Alle Anschlüsse und Abdeckungen müssen fest verschlossen sein, und das Tablet kann maximal 1,5 Meter tief bis zu 30 Minuten unter Wasser (Süßwasser) verbleiben. Die gelegentliche Verwendung in gechlorten Swimmingpools ist zulässig, sofern das Tablet im Anschluss mit Leitungswasser abgespült wird. Die Verwendung in Meer- und Salzwasser ist nicht zulässig. Schäden aufgrund von unsachgemäßem Gebrauch oder missbräuchlicher Verwendung des Geräts fallen nicht unter die Garantie. Das Tablet ist nach den Schutzarten IP65 und IP68 zertifiziert. Weitere Informationen findest du auf http://www.sonymobile.com/

  14. @Benny: High End Specs hin oder her. Der Preis rechtfertigt sich für mich nicht angesichts des Gebrauchswertes solcher Geräte. Tablets sind bei mir Couchgeräte die man vielleicht noch mal auf Reisen nimmt um darauf in der Bahn einen Film zu gucken. Dafür bin ich nicht bereit so viel Geld auszugeben. Wenn ich hingegen ein Arbeitsgerät suche brauche ich noch eine Tastatur – da sind wir bei 728 € (ohne LTE). Das ist eine Preisregion in der man sich auch andere deutlich leistungsfähigere Geräte kaufen kann – Beispielsweise ein Yoga 2.
    Ich verstehe schon, dass das Tablet ein tolles Gerät ist und auch, dass der Preis mit Early Adopter Strafgebühr versehen ist (High End Specs). Aber zum Kauf raten würde ich bei dem Preis einfach nicht. Das scheint mir doch was für einen sehr kleinen Käuferkreis zu sein. (Zugegeben ich kaufe mir auch kein top aktuelles Smartphone und bin mit meinem Z1 Compact absolut zufrieden und falle damit sowieso nicht in das Kundenschema für ein topaktuelles Tablet).

  15. „Basierend auf dem X2 hat Sony einige Optimierungen vorgenommen […]“
    Ist damit der Vorgänger gemeint?