Musikstreaming: Deezer kann ab sofort mit Android Auto genutzt werden

artikel_deezerKurz notiert: Neugigkeiten gibt es vom Musikstreamingdienst Deezer. Der Dienst ist ab sofort auch mit Android Auto kompatibel, sodass Nutzer von Deezer Premium+- und Deezer Elite-Kunden – von denen es immerhin über 6 Millionen Stück gibt – auch hinter dem Steuer auf 40 Millionen Songs zugreifen können. Die Steuerung erfolgt via Sprache, ausgewählt werden können verschiedene Abspieloptionen. Man kann per Sprache eine bestimmte Playlist aufrufen, hat Zugriff auf gespeicherte Playlists und Songs und kann auch die Funktionen Mixes und Flow wählen, ohne die Hände vom Lenkrad nehmen zu müssen. Android Auto setzt mindestens Android 5.0 Lollipop voraus.

deezer_androidauto

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. cool , werde auf dem heimweg gleich mal ausprobieren

  2. Deezer hat mich auf die Dauer zu sehr genervt: Im Amazon-Store war die Version immer so alt, dass manchmal sogar der Hinweis kam, dass diese Version nicht mehr unterstützt wird und man musste dann 3 Tage auf eine neue Version warten. Dann hat es bei mir immer komplett aufgehört zu spielen, wenn Google-Maps kurz die nächste Navianweisung gesprochen hat. Und dann ist mir die App auch gerne mal komplett abgeschmiert.

  3. Wenn es denn dann auch mal vernünftige Android Auto Endgeräte geben würde…

  4. Ich wünsche mir lieber mal nen Windows-Desktop Clienten.. Dann würde ich es sofort testen.

  5. @Joe: Hast Du auf Deinem Rechner keinen Browser installiert? Was exakt sind die Vorteile eines nativen Clients?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.