Google Maps im mobilen Web mit Erkundungsfunktion

GoogleMaps„Meine Umgebung erkunden“. Kennen wahrscheinlich schon viele, die Google Maps für Android oder iOS nutzen. Hier kann man verschiedene Dinge in der Umgebung erkunden, beispielsweise aus dem Bereich Nachtleben, Essen, Kunst oder Kultur. Diese Funktionen waren bislang nicht Bestandteil der mobilen Google Maps-Seite in Deutschland, dies hat Google nun aber ausgebessert. Ab heute finden diese Informationen auch Nutzer aus Frankreich, Italien, Spanien, Japan und eben Deutschland vor. Hier darf man sich natürlich die Frage stellen, wie viele Menschen überhaupt auf der mobilen Webseite unterwegs sind, sprich: nicht die App nutzen.

maps

Sicherlich werden wohl die meisten Anwender mit einem Android-Smartphone direkt in die Google Maps-App starten, um hier einfach mal die Umgebung zu erkunden. Wobei ein Griff zur mobilen Webseite der Google Maps offenbar auch nicht schaden kann -im Falle meiner Nachbarschaft wird in der Google Maps-App veraltetes Kartenmaterial angezeigt, während die Webseite sehr frische Bilder in der Satellitenansicht bereithält.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Wie ist die URL der MOBILEN Webseite von Maps?

  2. www,google.de/maps/@x,y (Für x und y die Koordinaten in Grad eingeben) Eine MOBILE Seite habe ich auch per Smartphone nicht gefunden.

  3. http://www.google.de/maps/@x,y sucht sich offenbar die aktuellen Koordinaten automatisch.
    Vielleicht sagt Caschy was zu ‚mobile Webseite‘ . Mein Eindruck ist bisher, dass es um neue Funktionen der App geht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.