Mozilla: Neues Logo vorgestellt

Kurz notiert: Mozilla kennen viele von uns. Viele fleißige Menschen leisten da ihren Beitrag an den einzelnen Produkten, das bekannteste ist sicher der Browser Firefox. Bereits im Juni startete man eine Initiative rund um das Logo und die Identität von Mozilla. Da gab es einige Einreichungen, einige fand ich persönlich gut, andere wiederum weniger. Nun steht das neue Logo von Mozilla, optisch auch einer meiner Favoriten, da das Ganze wirklich passend ist. Das i wurde zum Doppelpunkt, das L wurde zum Slash. In einer separaten Videokampagne stellt man das neue Logo und die neue Identität nun vor:

Mozilla:

Our brand identity – our logo, our voice, our design – is an important signal of what we believe in and what we do. And because we are so committed to ensuring the Internet is a healthy global public resource, open and accessible to everyone, we’ve designed the language of the Internet into our brand identity.

Today, we’re sharing our new logo and a proposed color palette, language architecture, and imagery approach. Remaining true to our intent to engage with the design and tech community throughout this open design process, we welcome your feedback on these elements as we build out our design guidelines.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

29 Kommentare

  1. Allein schon die Abschaffung der Mozilla-Echse war ein Sakrileg. Einiges an der Logokampagne war erbärmlich und das Ergebnis ist auch eher schlimm.

  2. [ ] gefällt mir

  3. dann aber bitte auch moz://conf anstelle von about:config 😀

  4. Ich mag schwarz, ich mag es auch schlicht, aber das neue Logo ist eine Krankheit.

  5. Geniale Lösung. Aus formalästhätischer Sicht sehr gelungen. Die Kritik kann ich nicht verstehen. Das neue Logo passt besser zu dem was mozilla tut. Die Echse bleibt für Entwickler ja erhalten.

  6. DancingBallmer says:

    Sieht zumindest besser als das neue Logo von Juventus Turin aus. Es hätte also schlimmer kommen können 😉

    http://www.kicker.de/news/fussball/intligen/startseite/668901/artikel_revolutionaer_juventus-praesentiert-neues-logo.html#omsearchresult

  7. dersiedler: Dann hast du nicht verstanden, woher die Echse eigentlich kommt.

  8. Originell und langweilig zugleich. Die rote Echse hatte mehr Biss.

  9. Ich vermisse das als solches erkennbare „i“. Kursiv vor die beiden slashs gesetzt wäre das chic und lesbar!

  10. Der Doppelpunkt hat mit in einem „i“ soviel gemeinsam wie der berühmte Sack Reis der in China umfällt. Also, nichts von Bedeutung. Was will uns das neue Logo also sagen: Moz geteilt durch nichts, geteilt durch nichts, geteilt durch nichts = a
    (Kopf schüttel)

  11. Ich find’s super, dass es am Ende der Protokoll-Vorschlag war, für den war ich, weil es einfach super zu Mozilla passt. Ähnlichkeit mit curl, aber das passt.

    Was leider viele bei sowas nicht sehen (allgemein gesprochen, NICHT auf bestimmte Kommentare hier bezogen): es geht hier nicht nur um ein Logo, es geht um eine vollständige visuelle Identität. Was damit gemeint ist, deutet das Video an. Ein Logo ist eine statische Grafik und das war es. Eine visuelle Identität ist sehr viel schwieriger zu finden, weil daraus im Idealfall viele Variationen entstehen können für unterschiedliche Projekte, es geht auch um die Verwendung in Social Media, Merchandise, Kommunikation usw. Das muss man bei der Betrachtung unbedingt berücksichtigen. Wenn das das Ziel ist, dann nützt einem das für sich schönste Logo nichts, wenn man daraus sonst nichts machen kann.

    Zum Dino, weil offensichtlich nicht jedem klar: der ist schon seit vielen, vielen Jahren nicht mehr Bestandteil des Brandings und ist NICHT das aktuelle Logo von Mozilla. Das aktuelle Logo von Mozilla besteht ausschließlich aus einer Wortmarke und sonst gar nichts. Null Variation, kein grafisches Element.

    Ich stimme übrigens dersiedler definitiv zu, wenn er sagt, dass das neue Logo besser zu Mozilla passt. Und ich glaube, dass man über mich nicht sagen kann, dass ich nicht verstanden hätte, woher das kommt. 😉

    Das hat meiner Meinung nach nämlich überhaupt nichts damit zu tun, was der Ursprung des Dinos ist. Der Dino mag seine Geschichte haben, hat mit dem, was Mozilla aber macht, überhaupt nichts zu tun. Die Protokoll-Idee hingegen muss ich wohl kaum erklären, die ist offensichtlich. Letztlich wurde der Dino unter anderem ja auch deswegen in Rente geschickt, weil es nicht gerade ein Plüschtier war, sondern ein sehr böse schauender Dino, was nicht dem Image entspricht, welches Mozilla haben wollte.

  12. Okay, gerade schrieb ich noch:

    > „Die Protokoll-Idee hingegen muss ich wohl kaum erklären, die ist offensichtlich“

    Aber manchen muss man die Idee tatsächlich erklären. Grundsätzlich verständlich, aber auf einem Tech-Blog doch sehr überraschend.

  13. @Sören: Das Original-Maskottchen von Dave Titus war nicht „böse“, sondern „cute“:

    https://www.jwz.org/blog/2016/10/they-live-and-the-secret-history-of-the-mozilla-logo/

    … aber vielleicht warst du damals noch zu jung. 😉

  14. Koks und Marketing war noch nie eine gute Mischung.
    Die sollten mehr oder weniger Drogen nehmen, beim aktuellen Level kommt jedenfalls nichts raus…

  15. @Volker: es war ausdrücklich vom roten Dinosaurier die Rede, nicht von dem grünen.

    Keine Ahnung, was das mit dem Alter zu tun haben soll, wie gut man informiert ist, aber wenn du mal meinen Namen in meinem Kommentar anklickst, wirst du sehen, dass Mozilla zu den Dingen gehört, mit denen ich mich etwas befasse. Das heißt, du kannst gerne glauben, dass dessen unfreundliche Erscheinung ein Grund für die „Pensionierung“ war. 😉

  16. Meine Güte, was ein Aufheben für ein Logo. Bin ich der einzige, dem es so was von egal ist was für ein Logo die haben?

  17. @Sören: Keine Sorge, ich weiß, wie klein du noch warst, als das grüne und dann das rote Maskottchen designt wurden. In dem Alter darf man noch Angst vor Dinos haben… 😉

    Anyway, ich hoffe, dass sie nicht auch noch irgendwann das Firefox-Logo killen und durch eine tote und farblose Buchstabenkombination ersetzen.

  18. Ok Mozilla hatte ein Logo abseits des Fuchses. Wow eine Info, die sehr weit hinten in meinem Hirn gespeichert wurde.
    Hätten einfach das bestehende Firefox-Logo nehmen und eine Uhr drankleben sollen.

  19. @Volker: Was bitte hat das mit mir zu tun, was Mozilla entscheidet? Auf die Erklärung bin ich sehr gespannt. Denn, wenn ich neuerdings solche Entscheidungsgewalt habe, möchte ich das natürlich wissen, bisher war mir das nicht bekannt.

  20. Ja, ja, früher war alles besser, auch die Logos hatten mehr Substanz… Gut, die wollten’s ändern, aber das da??? Echt schwach! Allein der jetzige Schriftzug ‚mozilla‘ gefällt besser! Egal, meine Meinung, mein Geschmack! Scheinen manche hier zu vergessen… 😉

  21. Wie niveaulos hier doch manche Kommentare sind … Das war früher hier aber angenehmer und gehaltvoller mitzulesen … Naja, werd‘ ich wohl auch bald Popcorn für hier und nicht nur für heise brauchen …
    Gibt es irgendeinen Grund sich wegen eines Logos anzufeinden? Nein.
    Jeder hat einen anderen Geschmack und empfindet Kunst anders. Das ist auch gut und in Ordnung und man sollte lernen auch mit anderen Meinungen umgehen zu können.

    Ich persönlich finde das Logo gelungen, da es auf einen Schlag ohne viel Erklärung außenherum (siehe Dino, dessen Bedeutung für außenstehende nicht sofort ersichtlich ist) zeigt, wofür moz://a denn überhaupt steht: Das moderne Internet und alles drumherum.

    Im Vergleich zum vorherigen Logo hat es definitiv mehr Pepp und Aussagekraft.

    Ebenso lässt sich mit dem Logo sehr viel anstellen. Wie schon im Video gezeigt, kann man damit u. a. alles um Mozilla herum einzigartig benennen, z. B. moz://dev oder auch moz://fest. Das könnte durchaus schick für die Gestaltung von Plakaten werden …

    Nett wäre es nun im Firefox die Möglichkeit zu bekommen mit moz://a auf mozilla.org zu kommen und, wie bereits erwähnt, mit z. B. moz://config about:config aufzurufen. Evtl. ja auch nur als Easter Egg in den Pre-Release-Kanälen 😉

  22. Schade, dass die Farbe aus dem Vorschlag genommen wurde.

  23. @Jan: Die Farbe wurde nicht wirklich herausgenommen. Siehe Ankündigungs-Artikel dazu – der warum auch immer hier nicht im Artikel verlinkt ist. Dort siehst das Logo in verschiedenen Farben. 😉

  24. Jetzt wird es Zeit dass der Netscape Navigator wiederkommt, einfach um den Rest zu ärgern #trololo

  25. Netscape Navigator? Neumodischer Kram, haha. Das „Mo“ in „Mozilla“ stammt noch von NCSA Mosaic. Ob dieser Browser auf Windows 10 noch läuft? 😉

  26. Ist gelungen und funktioniert. Diese Dinge sind schwieriger als manche denken. Scheiss auf die Echse, die ist sowieso offiziell nicht mehr Bestandteil des Branding (und bleibt doch erhalten). Und besser als das neue Juve logo ist es allemal.

  27. Wichtig ist das nicht wie das Logo von Mozilla aussieht. Was solls, die Echse habe ich noch nie bemerkt. Das neue Logo fällt auf, aber es sieht trotzdem echt Scheiße aus.

  28. Johngalli A says:

    Ekelhaft. Das Logo ist sehr generisch und passt eher zu irgendeinem kurzlebigem Software-as-a-Service-Start-Up als zu mozilla. Von den abgebildeten Vorschlägen wirklich noch der beste, dürfte moz://a nicht wirklich beim Otto-Normalo ankommen und ist eher peinlicher Nerd-Geschmack als gute „visuelle Identität“. Aber auch beim Browser herrscht ja Perspektivlosigkeit und man ist eher Nachzügler als Vorreiter geworden, verständlich dass mozilla der „revolutionären“ Identität (Rot/Orange, Stern, Dino/Reptil) aus alten Tagen schon lange nicht mehr gerecht wird. Mozilla ist moderner Einheitsbrei, moz://a ist Nerd-Zeug, das Feuer ist erloschen, der Gigant begraben.

  29. Hätte nicht gedacht, dass hier so viele Branding- und Marketing-Experten mitlesen…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.