Mozilla möchte Apple dazu bewegen, die eindeutige Werbe-ID auf eurem Gerät monatlich zu ändern

Apple fährt schon etwas länger eine Werbe-Kampagne zum Thema Privatsphäre. Im Vergleich zu Googles Android ist man sicherlich weit geschlossener unterwegs, da fast alles direkt auf dem Gerät passiert und die Cloud für Funktionen wie Gesichtserkennung und Co. nicht bemüht wird. Hat natürlich auch Nachteile, da man in der Rechenkapazität limitiert ist und so weiter. So ganz privat, wie Apple es propagiert ist man jedoch auch mit dem iPhone oder iPad nicht unterwegs – das behauptet Mozilla.

Werbung ist ein großes Ding für Konzerne wie Google und Apple. Auch auf dem iPhone wird interessenbezogene Werbung im App Store oder bei Apple News genutzt. Damit diese ordentlich funktioniert, gibt es eine eindeutige ID für das iPhone, genannt „identifier for advertisers“ oder auch IDFA. Genau wie bei Google auch, wird unter dieser ID ein Profil erstellt, welches eure Interessen enthält und dementsprechend Werbung eingeblendet. Natürlich kann man das Ganze auch deaktivieren (Apple hat da einen Hilfeartikel dazu), standardmäßig ist das jedoch angeschaltet und die wenigsten Nutzer wissen darüber Bescheid. Hier gibt es also großes Potential beim Thema Aufklärung.

Mozilla startet nun eine Petition, die Apple davon überzeugen soll, die Ad-ID monatlich zu ändern und das Tracking für interessenbezogene Werbung zwar zu ermöglichen, jedoch zu verhindern, dass langfristig ein Profil aufgebaut werden kann. Möchtet ihr Mozilla bei dieser Kampagne unterstützen, dann schaut auf der entsprechenden Webseite vorbei. Ich habe meine Stimme schon abgegeben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Ich hab das bewusst aktiv. Wenn schon Werbung dann wenigstens solche die mich interessiert.

  2. ? Kein Ad-Tracking gibt es bei mir nicht als Option. Nur Ad-Tracking beschränken. Ist das mit den neusten ios aufgeweicht worden oder nur Bezeichnung verändert?

    • Das stand schon immer so da. Zumindest bei mir.

    • Bei mir steht auch Ad-Tracking beschränken.

    • Kann es sein dass du eine ältere iOS-Version benutzt? Die Bezeichnung schwankt in den Version mal heißt es „Kein Ad-Tracking“ und mal „Ad-Tracking beschränken“.

      Wenn man auf Nummer Sicher gehen möchte sollte auch noch bei den Ortungsdiensten unter Systemdienste die „Ortsabhängige Apple Ads“ deaktivieren.

      Anmerkung, egal was da steht es verhindert keine Werbung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.