Mozilla führt die Premium-Version von Firefox Relay ein

Ab heute ist das kostenlose Privatsphäre-Produkt Firefox Relay auch in einer neuen Premium-Version verfügbar. Firefox Relay verbirgt echte E-Mail-Adressen der NUtzer und ersetzt diese durch einen Alias, um die Identität zu schützen und das E-Mail-Postfach vor unerwünschten Spam-Nachrichten zu bewahren. Gerade in der Vorweihnachtszeit häufen sich die Werbe-E-Mails von E-Commerce-Seiten schnell und sorgen für unerwünschten Spam im Posteingang – Firefox Relay kommt also genau zur richtigen Zeit. Das Ganze funktioniert ähnlich wie bei Apples iCloud+.

Ihr könnt Adressen generieren, die auf eure echte Mail weiterleiten – und bei Bedarf löscht ihr den Alias. Firefox Relay ist ein kostenloser Dienst, der unter relay.firefox.com zur Verfügung steht. Das Tool stellt Nutzern in der Basisversion fünf E-Mail-Aliasnamen zur Verfügung, die sie verwenden können, wenn sie sich für ein Online-Konto anmelden. In der Premiumvariante gibt’s jetzt ein Einführungsangebot, 99 Cent werden pro Monat fällig, wenn man den Dienst nutzen möchte. Der reguläre Preis danach schient noch nicht festzustehen.

Mit dem Premium-Abo können Abonnenten einen Subdomain-Alias erhalten, um eine unbegrenzte Anzahl von Aliasnamen zu erstellen. Premium-Abonnenten erhalten zudem ein Übersichts-Dashboard für ihre E-Mail-Aliasnamen; die Möglichkeit, ihre E-Mail-Aliasnamen zu verwenden, um direkt auf E-Mails zu antworten; Support über ein Kontaktformular; sowie die auch für Nutzer des kostenlosen Services verfügbare Anhangskapazität von 150 KB.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Bin vom Apple Private Relay derzeit nur noch genervt. Funktionierte gut, aber inzwischen verzögert es die Verbindung stark und reduziert die Geschwindigkeit vom Internet. Keine Ahnung, ob die da gerade Probleme haben, aber sobald ich es ausschalte, läuft alles viel schneller. Bisschen Verzägerung hat ein VPN immer, aber da läuft IVPN beispielsweise deutlich besser.

    • Beim Mozilla Relay gehts nur um ein Mail Relay… mit VPN hat das nix zu tun..

    • IVPN ist aber auch „the bees knees“. Bester VPN Anbieter gerade wenn es um Privatsphäre geht. Gute Wahl.

      Private Relay ist noch in der Beta. Ist im Endeffekt auch eher etwas für Leute die nicht so versiert sind und in fremden WLANs geschützt sein möchten. Und ja, das ist nicht bezogen auf den Mail Relay.

  2. IVPN ist aber auch „the bees knees“. Bester VPN Anbieter gerade wenn es um Privatsphäre geht. Gute Wahl.

    Private Relay ist noch in der Beta. Ist im Endeffekt auch eher etwas für Leute die nicht so versiert sind und in fremden WLANs geschützt sein möchten.

  3. Hm… also ich hab so eine subdomain erstellt (@.mozmail.com), neue Adressen werden aber mit @mozmail.com angelegt.. da stimmt wohl noch was nicht… auch andere Sachen fehlen noch. Scheint noch nicht ganz fertig zu sein.

  4. Was ihr beschreibt ist VPN aber hier geht es doch lediglich um einen Email relay Service. Etwas ganz anderes. Ich vermute das irgendwann die Domains bei einigen Anbietern gesperrt sein könnten wie die temp Mail Dienste, dann wird es nervig. Eine eigene Domain und ein cach all Postfach kosten vermutlich in etwas das gleiche, brauchen aber natürlich deutlich mehr wissen und sind weniger komfortabel.

    • Catch all Adressen sind eben definitiv nichts für die breite Masse, unabhängig davon ob man das einrichten kann oder nicht. Hier sind Mozillas und Apples Angebote deutlich besser.

      Die Temp-Mail-Dienste sind wiederum keine Relays und eignen sich großteils auch für den Versand von Spam. Außerdem haben die Adressen sehr oft dubiose Namen und die Betreiber sind nicht unbedingt vertrauenswürdig oder verifizierbar.

      Ich würde Mozilla hier eindeutig eine Chance geben.

    • Ich habe es auch genauso. Eigene Domain. Da nur Sub-Domain drauf mit ner catch all.
      Wenn man sich jetzt die Masken der großen Anbieter so anschaut, finde ich es schon sehr einfach einzurichten. Das sollte jeder hinbekommen.
      Seitdem habe ich auch Ruhe vom ganzen Phishing und Spam. Und wenn doch mal was kommen sollte, weiß ich genau wo die Lücke war, da ich für jeden Dienst ein eigenes Alias nutze. Den kann ich dann auch gezielt abdrehen.

  5. Kann SimpleLogin bereits lang, bieten gute APIs für automatische Erstellung der Aliase, Antwort über Alias, schnellen Support. Kann ich empfehlen.

    • Interessanter Anbieter, danke für den Tipp. Ich frage mich bei solchen Services nur immer, ob der Anbieter mit seinen Domains nicht irgendwann auf den Sperrlisten der Webseitenbetreiber landet. Wegwerfadressen funktionieren ja auch oft nicht.

      • Ich verwende SimpleLogin bereits seit Beginn mit einer eigenen Domain. Seh aber das sie alle paar Monate neue eigene Domains hinzufügen. Vermutlich um solche Sperren immer wieder zu umgehen. Und sonst halt wirklich eine eigene Domain nutzen. Sperrt mich (oder meine Domain) deswegen ein Anbieter will ich kein Kunde bei ihm sein.

  6. Habe mir das AddOn mal installiert, aber wenn ich hier den Curcer im E-Mail Feld positioniere, erscheint dort kein Symbol von FirefoxRelay. Woran kann es liegen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.