Motorola Power Pack Micro Akku mit Smart-Funktionen kommt auch nach Deutschland

48 Gramm schwer, 1500 mAh Kapazität bei 1,0 Ampere. Hier hätte man fast schon aufhören können zu schreiben, denn es handelt sich hier lediglich um einen Akku zum Wiederaufladen eures Smartphones. Dennoch erwähnenswert, den der kleine Akku von Motorola passt mit seinen Maßen und dem Gewicht an jeden Schlüsselanhänger.

Motorola Power Pack Micro Akku

Doch hier soll bei Motorola noch nicht Schluss sein, denn die verbauen im Akku noch das Keylink-Feature. Im Verbund mit der Motorola Connect-App eignet sich der Akku dazu, als Hilfsmittel für die Smartphone -Ortung zu dienen.

So kann man das Smartphone klingeln lassen, wenn es sich noch in der Nähe des Akkus befindet, alternativ bietet die Connect-App einen Auszug aus Google Maps, die über den Ort informiert, wo das Smartphone zuletzt gesehen wurde.

Weiterhin teilt der Akku über die App mit, wann er geladen werden muss. Das Ganze hat natürlich seinen Preis, in Deutschland will man bei Amazon für den Motorola Power Pack Micro Akku 49 Euro haben. (danke Steffen!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Wie bitte, 1500mAh für 49€?

  2. @mario ist das leicht nicht so gut? Wollte es mir gerade vorbestellen?

  3. @rick 1500mAh sind ne halbe Akku Ladung vom Handy… Das bekommt man auch billiger

  4. Na ja, wenn ich das Foto bei Amazon sehe – büschn groß als Schlüsselanhänger.

  5. @Rick
    Du bekommst von Anker welche mit 15.000 mAh für weniger…aber auch sicherlich nicht so klein und leicht 😉

  6. Aber 1500 mAh ist echt zu wenig. Ich hab eine von Pearl für 4 EUR die hat glaube ich 2500 mAh. Sieht zwar nicht so schick aus, aber kann sich natürlich nicht per App mitteilen.

  7. Ich kann in der App sehen wo das Handy das letzte mal war? Und das nur in Verbindung mit den Akku? Wo ist da der Sinn?
    Mobile Seite geht noch immer nicht. Was macht ich falsch?

  8. Ich hatte mir damals einen für 30€ mit 22400mAh gekauft … und der hat 2 USB-Ports. Ich kann als 2 Geräte gleichzeitig laden. Klar, der ist etwas größer, aber sowas packt man ja auch eher nicht in die Hosentasche…

  9. Wieso an den Schlüsselanhänger ? Dachte es wäre ein Schlüsselanhänger ??? xD 😉

  10. Peter Sidler says:

    Ich würde mal die Kapazität messen. 30 EUR für 22400 mAh, das sind wohl chinesische Kapazitätsangaben…

  11. Klöte Paula says:

    Preislich völliger Käse!
    Wenn man in der News schon auf die kleinen Maße eingeht dann sollte man diese auch angeben! mit einem „passt an jeden Schlüsselanhänger“ kann ich nichts anfangen!

  12. @Klöte: Laut Amazon: 6 x 4,1 x 1,7 cm ; 50 g

  13. 1500mAh? Für 49 Euro? No way. Auch die zusätzliche Funktionalität ist das nicht wirklich Wert.

    @Peter Sidler
    Nö. Ich hab auch so einen externen, jedoch „nur“ mit 10400 mAh und kann damit mein Nexus knapp 5x wieder aufladen. Die Kapazitäten kommen schon hin.

  14. Kennt jemand eine gute Alternative zu diesem? Die Kapazität ist schon ok und die Größe auch, aber der Preis eben nicht. Ich suche so etwas um die 20 EUR. (Bitte auch nicht zu billig, weil gerade bei Akkus gilt ja, dass man bekommt wofür man bezahlt)

  15. Toni Borgetto says:

    Ich hab für 20€ den Anker Astro Slim (4500mAh) gekauft, schau mal auf Amazon nach.

    Für mich der entscheidende Vorteil: das Ding ist von der Form her wie ein Smartphone, dh man kann es gut einstecken.

  16. @Toni,

    das ist leider viel zu groß, wie geschrieben, die Maße sind schon ok.. :-/

  17. Ich seh schon. Immer diese Ankündigungen, dass Smartphones energieeffizienter werden, aber dieses Gadget zeigt, dass dies nie wirklich der Fall sein wird.
    Und zu guter Letzt macht es im Kapitalismus auch mehr Sinn, fehlerhafte Produkte herzustellen, weil man ja soviel zusätzliches Zubehör und Dienstleistungen dazu generieren kann!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.