Motorola One Hyper: Smartphone zeigt sich auf Bildern

Motorola One Hyper: Der Name des Smartphones sorgt bei mir für einen Ohrwurm, denn da habe ich sofort einen gewissen Song von Scooter im Ohr. Das Gerät soll schon in Kürze vorgestellt werden, schon vor dem offiziellen Event kursieren aber nun Bilder. Sie zeigen ein durchaus schickes Smartphone ohne Notch oder Punch-Hole-Kamera im Display und mit einer Dual-Kamera an der Rückseite.

Eingruppieren soll sich das Motorola One Hyper in der Mittelklasse. Falls ihr euch fragt, wo denn nun die Frontkamera geblieben ist: Sie soll ausfahrbar sein, also ein Pop-Up-Modell. 32 Megapixel wird sie bieten. An der Rückseite wiederum werdet ihr eine Dual-Hauptkamera mit 64 (f/1.8) + 8 (f/2.2) Megapixeln finden. Die zweite Linse soll für Porträts bzw. den Tiefeneffekt zuständig sein. Auch Laser-Autofokus soll an Bord sein.

Sonstige Daten? Man rechnet mit dem Qualcomm Snapdragon 675 mit acht Kernen als SoC, 4 GByte RAM und 128 GByte Speicherplatz. Für den Akku stehen 3.600 mAh im Raum. Der IPS-Bildschirm mit 6,39 Zoll soll mit 2.340 x 1.080 Pixeln auflösen. Fingerabdruckscanner? Der sitzt offenbar an der Seite. Ab Werk soll direkt Android 10 installiert sein – Teil des Android-One-Programms ist das Motorola One Hyper jedoch nach derzeitigem Kenntnisstand nicht.

Schon heute Abend soll das Smartphone wohl offiziell vorgestellt werden. Dann werden wir auch den Preis erfahren, der bei so einem Modell über Erfolg und Misserfolg den Ausschlag gibt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Keil OLED kein FS im Display und dann noch der SoC aus der gestriegen Genaration.. Kann Lenovo gern behalten

  2. Hyper, Super, Superduper, Ultra, Max, Extreme, … ich weiß nicht, was in den Marketingabteilungen manchmal für komische Leute sitzen… Und wie Celli schon sagt: Kann Lenovo behalten. So kann man übrigens auch eine Marke verramschen.

    • Also an sich hört sich das Gerät für mich interessant an zu einem entsprechend attraktivem Preis, egal wie dumm der Name ist, allerdings kaufe ich auch Smartphones nicht aufgrund ihres Namens. Das näheste was an den 675 aus der neuen Generation kommt ist der 665 und dieser hat eine schwächere GPU als der 675. Also man sollte sich dann schon etwas mehr als das Jahr des Chips anschauen

  3. Also bei der One Serie blickt doch eh keiner mehr durch. Gefühlt jeden Monat ein neues Gerät mit fragwürdigen Unterschieden auf den Markt geworfen, das eine hat noch dazu Android One und wird fast regelmäßig supportet, das andere wieder nicht und ist somit dem Tropf des des Herrstellers ausgeliefert…gruselige Modellpolitik.

    • Sehe ich genauso. Ich war kurz davor mir eines zu holen, um mein Z Play zu ersetzen. Ich wollte aber eine Android one und bin fast darauf reingefallen. Sowas geht nicht.
      Ist echt schade, denn mein Z play war genial und ich wollte mir deswegen auch wieder ein Moto holen. So aber nicht.

  4. Das 128GB Speicher & 4GB Ram schon als „Mittelklasse“ angesehen werden find ich interessant; Trotz alten SoC & fehlenden OLED ist das für mich „gehobene Mittelklasse“

  5. Es gibt 4 Geräte. Das alte One und dann 3 neure Action, Zoom und Vision die ungefähr mit 3-4 Monaten Abstand rausgebracht wurden sind. (Action und Vision sind dabei recht ähnlich) Also keine Ahnung was da kompliziert sein soll. Aber es ging ja wohl eher darum auch einfach gegen Leneovo/motorola zu nörgeln.

  6. Das erste Motorola One war Teil des Android One-Programms, daher die Namensgebung; die nachfolgenden nicht mehr. Das bezeichne ich bewußte Irreführung.
    Die Firma steht für eine desaströse Updatepolitik (es sei nur an das gebrochene Werbeversprechen bzgl. des G4 und Android Oreo erinnert). Als ehemaliger Z2 Play-Nutzer, der in einige Mods investiert hat, kann ich auch von ausbleibenden Sicherheitsupdates und von der Unzuverlässigkeit der Firma bzgl. der Unterstützung des eigenen Ökosystems (bereits kurz nach dem Start des Nachfolgemodell des Z2 Play waren keinerlei Mods mehr ehältlich; stattdessen bundelte man mit dem Z3 und Z4 willkürlich Mods, die ebenfalls nicht zu erwerben waren) ein Lied singen.
    Motorola unter dem gegenwärtigen Regime kommt für mich nicht mehr in Frage.

  7. Ich kann dieses ganze gejammer bzgl. Updates echt nicht verstehen. Als ob der Besitzer mit einem Update „den heiligen Gral“ erhalten würde. Egal welches Smartphone ich in den letzten Jahren hatte, ein update war willkommen aber nie von Nöten, also das Smartphone war auch ohne Update top. Manche brechen förmlich in Hysterie aus wenn es um dieses Thema geht.

  8. Keine Ahnung warum, aber irgendwie frage ich mich gerade, dass gerade hier so viele nörgeln? Gerade hier tun immer alle aud superschlau, alles sind die absoluten Experten, viele entsorgen die eigentlichen Betriebssysteme und sind Power-Nerd und spielen Alternativen auf UND DANN SIND DIESE PERSONEN NICHT IN DER LAGE IN EINER PRODUKTBESCHREIBUNG ZU ERKENNEN WELCHE ANDROID VARIANTE DA DRAUF IST???

    Übrigens, ONE als Bezeichnung verpflichtet nicht Android One zu installieren. Was würden die ganzen One Plus User herumschreien wenn da nur One drauf wäre und da steht das One sogar als Name des Herstellers.

    Und viele Geräte? Xiaomi und Samsung übertrumpfen das doch um Längen und das teilweise innerhalb eines Monats.

    Übrigens, ich habe kein Motorola, nutze Xiaomi, habs aber nicht nötig deshalb alles andere wie Motorola, Apple und co. nieder zu machen. Das überlasse ich lieber diesem gewissen Xiaomi Fan der hier in den Kommentaren ja vertreten ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.