25 Jahre PlayStation: Sony feiert das Jubiläum mit einem Adventskalender und mehr

Für mich kaum zu glauben, denn die Zeit vergeht so schnell: Ich erinnere mich noch lebhaft, wie ich die erste PlayStation an meinen Röhrenfernseher anschloss und mich nach jahrelangem SNES-Zocken an den Filmsequenzen von „Wing Commander 3: Heart of the Tiger“ ergötzte. Nun ist die Sony-Konsole 25 Jahre alt geworden. Die Japaner feiern das Jubiläum mit einem Adventskalender.

So ist die erste PlayStation-Konsole vor genau 25 Jahren, also am 3. Dezember 1994, in Japan erschienen. In Europa wartete man aber damals deutlich länger. Bei uns konnte man erst ab dem 29. September 1995 zuschlagen. Damals waren derlei Wartezeiten bei einem Konsolen-Launch normal – heute nicht mehr vorstellbar. Ebenfalls heute nur noch schwer vorstellbar: Sony war damals komplett neu im Gaming-Bereich. Mit der ersten PlayStation landete man dank geschickten Marketings und (für die damalige Zeit) erstklassiger Hardware aber sofort einen Hit und verwies die Platzhirsche Nintendo und Sega auf die hinteren Ränge.

Sieht man von der umstrittenen PS3 ab, die es vor allem Entwicklern schwer machte und anfangs den meisten Kunden schlichtweg zu teuer gewesen ist (Launch-Preis: 599 Euro im Jahr 2006!), dann hielt der Erfolg der Konsolen im Grunde durchgehend an. Gut, die PSP und PS Vita konnten da nicht ganz mithalten, doch im Wohnzimmer ist Sony, vor allem in Europa, von Anfang an ganz stark dabei.

Witzigerweise habe ich ausgerechnet das erfolgreichste Modell, die PS2, damals zugunsten des Nintendo GameCube, übersprungen. Damals war ich aber auch in erster Linie PC-Gamer. Bei der PS3 (damals primär, weil die Konsole parallel einer der besten und günstigsten Blu-ray-Player gewesen ist) und der PS4 stieg ich aber in den ersten Monaten ein. Und auch die nächste Generation, die PlayStation 5, steht bei mir natürlich ganz weit oben auf dem Wunschzettel. Wie steht es da bei euch?

Doch zurück zum Jubiläum: 25 Jahre! Das feiert Sony auch mit einem Adventskalender. Jeden Tag könnt ihr etwas Neues gewinnen. Ihr findet den Kalender auf dieser Website. Außerdem hat man ein Video veröffentlicht, welches die Geschichte der PlayStation-Marke nacherzählt. Ist natürlich aber sehr positiv eingefärbt, da es von Sony selbst stammt. Erwartet da also nicht zu viel Selbstkritik – ich denke da an den Launch der PS3, bei dem Sony vielfältige Versprechen machte, die sehr übertrieben gewesen sind.

Ich wünsche euch viel Glück beim Adventskalender – vielleicht nehmt ihr ja einen Gewinn mit!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Lustig, die PS2 hab ich damals auch übersprungen, weil ich da eher PC Gamer war. Aber PS3+4+VR gehörten dann wieder mir. PS5 ist natürlich fest eingeplant nächstes Jahr.

  2. Ich persönlich bin mit meiner Nintendo Switch soweit zufrieden. Spiele eh nur noch gelegentlich.

  3. Naja, so toll war die PS1 von der Leitung auch nicht.
    Aber auch ich war damals von der Erfahrung mit meinem ersten PSX Spiel geflasht.
    Es war ein unglaubliches Erlebnis, in Ridge Racer 1 durch die Kurven zu driften. Es gab so viele klasse Spiele. Pandemonium, Medievil, Resident Evil etc. etc. etc.
    Auch eine PS2 nannte ich mein eigen, obwohl Gamecube und Dreamcast, die ich ebenfalls besaß und liebte, auch da wieder leistungsfähiger waren.
    Die PS3 holte ich mir noch, nutzte sie aber im Gegensatz zur PSP kaum.
    Ich war dann eher auf der Schiene Wii/WiiU/Switch bzw. Xbox/Xbox360/XboxOne gelandet.

    • André Westphal says:

      Als die PS1 rauskam, war sie aber schon recht beeindruckend – stellte in einigen Bezügen in Sachen 3D damals PCs tatsächlich in den Schatten bzw. war das noch die Zeit, in der du eine separate 3D-Karte brauchtest, zusätzlich zu ner 2D-Variante. Heute kaum noch vorstellbar, was das für Zeiten gewesen sind :-D.

  4. Was Sony seit der PS3 und insb. PS4 an tollen Exclusives abliefert ist schon beeindruckend. Sony hat frühzeitig in eigene Studios investiert und diese immer weiterentwickelt (insb. Naughty Dog, Sony Santa Monica, Guerilla Games).
    Die Ausgangslage für die PS5 könnte kaum besser sein, ich wünsche Microsoft aber ebenfalls viel Erfolg. Für uns Spieler kann ein gesunder Wettbewerb nur von Vorteil sein.
    Die PS3 habe ich z.B. auch nie besessen und zu der Zeit auf der Xbox 360 gezockt. Was Microsoft damals mit Arcade aufgebaut hat war auch ganz große klasse. Schade das zum Start der Xbox One so viele Fehler gemacht wurden. Aktuell ist Microsoft aber wieder auf einem sehr guten Weg mit seiner Gaming Sparte.

    • André Westphal says:

      Sehe ich ähnlich, MS hat zum Launch der Xbox One einfach viel falsch gemacht:

      – Zwangs-Bundle mit Kinect, dadurch zu hoher Preis
      – Weniger Leistung als PS4, dadurch „1080p vs. 900p“
      – Erste Ankündigung mit Online-Zwang, Kontenbindung für Spiele, daher kein Gebrauchtspiel-Markt
      – Vermarktung legte erst den Fokus auf Multimedia-Kram statt Spiele
      – Bis heute deutlich weniger / schlechtere Exclusives

      Dadurch hatte die Xbox One es dann sehr schwer die verspielten Sympathien aufzuholen. Meiner Ansicht nach hat man aber in den letzten Jahren wieder viel richtig gemacht (Xbox One X, Game Pass). Insofern werde ich mir auf lange Sicht beide Nachfolger kaufen – PS5 und Scarlett. Zum Launch muss ich dann abwägen, bin noch nicht sicher, wem ich den Vorzug gebe.

      • Da ich wohl auf der Xbox/Nintendo Schiene bleibe, ist PS für mich erst mal uninteressant. Das wäre einfach zu viel. Eine Nintendo Konsole macht wegen der Nintendo eigenen Titel noch Sinn.
        Aber Xbox und Playstation sind mir dann doch zu ähnlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.