Motorola Moto G 2015 vorgestellt

Motorola Moto G 2015

Nicht nur das OnePlus 2 wurde heute vorgestellt, auch Motorola stand noch auf der Liste der Firmen, die heute Neues zu präsentieren hatten. In der Vergangenheit konnte man mit einem „Gut-und-günstig“-Smartphone überzeugen, das Motorola Moto G war ein solides Budget-Phone, welches nicht mit Drittanbieter-Software vollgemüllt wurde. Doch was kann nun das neue Motorola Moto G der 2015er-Generation?

Bildschirmfoto 2015-07-28 um 13.29.01

Das Motorola Moto G 2015 kommt in verschiedenen Konfigurationen auf den Markt, so gibt es ein Gerät mit 8 GB Speicher und 1 GB RAM, aber auch eine Version mit 2 GB RAM und 16 GB Speicher. Dieser lässt sich übrigens noch erweitern, entsprechende microSD-Karte vorausgesetzt.

Motorola hat sich dazu entschlossen, die Vorstellung in verschiedenen Zeitzonen durchzuführen. Das Event in Indien wurde via YouTube gestreamt, der Rest der Welt ist erst um 15 Uhr dran. Deshalb reichen wir etwaige Änderungen und deutsche Preise nach. Die indischen Preise sind umgerechnet: 170 Euro und 185 Euro, wird in Deutschland aber sicher eine Schüppe mehr sein. 

Besitzer des Motorola Moto G 2015 halten ein 5 Zoll großes Gerät in der Hand, welches mit 1280 x 720 Pixeln auflöst. WLAN (n-Standard, nur 2,4 GHz), Bluetooth LE und LTE fehlen ebenfalls nicht. Für das Abarbeiten der Befehle ist im Moto G 2015 ein Qualcomm Snapdragon 410 mit einem Takt von 1,4 GHz zuständig.

Bildschirmfoto 2015-07-28 um 13.29.31

Bilder machen kann man mit dem Gerät natürlich auch, hier hat man die Kameras aufgebohrt, 13 Megapixel rückseitig und 5 Megapixel frontseitig sorgen für hoffentlich allzeit gute Fotos. Weitere Neuerung an der Moto G-Reihe? Geschützt nach IPx7 – dies bedeutet: „geschützt gegen die Wirkungen beim zeitweiligen Untertauchen in Wasser“ – 30 Minuten in einem Meter Wassertiefe. Akku? 2.470 mAh stark. Und ja, Wechsel-Cover gibt es auch – für alle, die das Gerät anpassen wollen.

UPDATE: Deutsche Preise: 8GB-Variante für 229 Euro, im Moto Maker ab 249 Euro – 16 GB kosten 279 Euro.

Ebenso scheint bei den deutschen Geräten kein DUAL-SIM vorhanden zu sein, mein Test-Exemplar hat nur einen SIM-Slot.

* Display mit 5 Zoll, 1280 x 720 Pixeln
* 1 GB / 2 GB RAM
* 8 GB / 16 GB Speicher
* LTE-fähig
* Speicher durch microSD-Karte erweiterbar
* Dual-SIM (Micro-SIM)
* Qualcomm Snapdragon 410, 1,4 GHz
* WLAN (n-Standard), Bluetooth LE
* Android 5.1 Lollipop
* geschützt nach IPx7
* 13 & 5 Megapixel starke Kameras
* 2.470 mAh starker Akku

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

58 Kommentare

  1. Schade, etwas mehr Akku und ich würde es mir vermutlich anschaffen 🙁

  2. ich bitte um erfahrungswerte: wird sich das hd-ready display ausgehen? hab lange auf das handy gewartet und bin jetzt etwas enttäuscht. mein iphone5 gibt langsam den geist auf. gibts andere 5″ smartphones, die was taugen?

  3. Wenn das Moto G noch einen Wechselakku hat, würde ich es mir kaufen

  4. @andré : Es wird nachher hier sicher noch einige Fotos geben 😉 Ansonsten – 5 Zoll Maximum, dein Budget?

  5. Snapdragon 410. So der Renner ist das nicht für >200€, oder?

  6. als wieder-student? je günstiger desto besser. ja, 5″ ist maximum. kann auchn älteres gerät sein, solange aktuelle fm (absolut) flüssig läuft. priorität: akkuleistung, speicherplatz (oder erweiterbar), max. 5″ display.

  7. @andre

    Huawei Honor 4a
    Xiaomi Redmi 2 (PRO)
    Meizu M2

  8. Nice, der 410er reicht für den Alltag absolut! Meine Priorität waren ein großer Akku und viel RAM, sowie eine anständige Kamera und das wurde ja alles erfüllt. Hallo, neues Smartphone! 🙂

  9. Die 16GB/2GB Variante schaut echt vielversprechend aus… Bei einem Straßenpreis von ca. 200€ hat Motorola meiner Meinung nach wieder ein solides Gerät auf den Markt gebracht.

    Bei den Specs und vor allem dem vernünftig auflösendem Display (ich brauch keine 891273 ppi) hält der Akku bestimmt auch einigermaßen gut durch 🙂

  10. Christian says:

    @andré: BQ Aquaris M5

  11. Caschy-Fan says:

    Kein NFC, kein QI… 🙁

  12. @cashy: ich wäre auch daran interessiert, was du für Alternativen nennen würdest bei einem Büdget um die 200€, 5 Zoll Max. Display. Würde mich freuen, wenn du was vorschlagen könntest :).

  13. Die Alternativensuchenden können wohl keine Preissuchmaschine bedienen?! Es gibt genügend Filter bei idealo und Geizhals…

  14. Da es in Deutschland wahrscheinlich über 200€ kosten wird: zu teuer!
    Man schaue Richtung Xiaomi, Lenovo, Huawei, Jiayu, Elephone und Konsorten, die bieten bessere Hardware für weniger Geld. Der Snapdragon 410 ist wirklich schwach.

    Beispiele:

    Xiaomi Mi4i mit 5″ FullHD, Snapdragon 615, 13MP Back & 5MP Front Kamera, 2GB Ram, 3100mAh Akku für knapp 220€.

    Huawei P8 Lite ebenfalls besser

    Elephone P6000 für 120€ mit 720p 5″, 13MP und Mediatek Quadcore (mind. gleichwertig mit dem Snapdragon 410) sowie 2700mAh.

    und wenns 5,5″ sein darf: Lenovo K3 Note, Jiayu S3, Meizu M2 Note usw.
    Alle unter 200€, FullHD und besser SoC als das Moto G 2015.

    Wenns 5″ sein muss, würde ich das Mi4i oder das P8 Lite dem Moto G vorziehen, allein schein aufgrund des Designs.

  15. Pferdenarr says:

    hier ist noch ein „finder“:
    http://www.gsmarena.com/search.php3

  16. Danke für die interessanten Vorschläge.

    @Pferdenarr: Nicht zu faul zum suchen, Empfehlungen sind einfach teilweise Gold wert 🙂

  17. Motorola will für die kleine Version 249€, für die große 279. So long bestes Einsteigerhandy …

    Zur Erinnerung: Die 2te Generation hat am Anfang 199€ gekostet …

  18. @me

    Wenn die 2GB Version denn auf 200 Euro sinkt. Motorola will jetzt 279€ für die große Version sehen …

  19. schade. mir echt bisschen zu teuer fürn moment. und die frau nörgerlt über ihr aktuelles.
    aber danke für die bisherigen tipps. werd ich mir mal ansehen

  20. 280 Euro sind dann für die gebotene Leistung zu fett… Für 240 würde ich es wiederum nehmen. Andererseits sind die Fancy Features wie Schüttelgesten, etc auch hübsch… Mhm, vielleicht sollte ich einfach mal vom Blick auf die reinen Specs wegkommen…

  21. bq aquaris m5 zum gleichen preis eindeutig die bessere wahl. fullhd, riesiger akku, nfc und sd 615

  22. Karate Andi says:

    Gibt es schon Informationen, wann das Moto G im Handel erhältlich sein wird? Die Standardmodelle werden ja sicherlich günstiger sein, als die Moto Maker Preise.

  23. Ich stimme meinen Vorkommentatoren uneingeschränkt zu: Für 20 Euro weniger wärs völlig okay, aber so kommt das wirklich nicht in Frage, was hat sich Motorola dabei nur gedacht! Da nehm ich lieber das HungLong Mi28LiteUltraPlus, das hat zwei Pixel mehr vorne und hält eine halbe Stunde länger. Updates und Zubehör kriegt man in Shenzhen dafür auch an jeder Ecke!

  24. In den Specs auf der Seite steht seltsamerweise nichts von Dual SIM. Hat das Teil nun Dual-SIM oder nicht?

    http://www.motorola.de%2Fproducts%2Fmoto-g

  25. Für mich war und ist immer noch das pure Android ohne root und ohne custom roms ein Kaufkriterium. Und da werden die Alternativen doch schon weniger, oder?

  26. @Schlumpf

    Sehe ich genauso wie du. Ich bin zwar ebenfalls der Meinung dass die große max. 250€ kosten drüfte, aber die hier viel genannten China-Kracher Alternativen sind für mich komplett uninteressant. Ich will pures Android und wissen wie es um meine Updates steht.

    Nicht, dass ich mich mit Custom-Roms nicht auskenne, aber ich habe schlicht keine Lust mehr, mich auf diesem Wege um Updates zu kümmern.

  27. James T. Kirk says:

    Dann doch lieber das BQ M5 oder das Honor 7 …

  28. Seltsam, auf der BQ Seite steht in den Specs auch nichts mehr von Dual-SIM… das wäre eine echte Alternative

  29. Gilt hier nicht auch das Update-Versprechen mit mindestens einem Versionsupdate?

    Wenn ja, noch ein Grund mehr zum Kauf. Welcher Hersteller gibt das in der Preisklasse?

  30. @caschy :
    Die 16GB Variante kann im MotoMaker ab 279€ konfiguriert werden.
    Im Text oben steht 299€.

  31. Der Preis ist doch ein Witz, für Qualcomm Snapdragon 410 sind 200 Euro schon fast zuviel.

    Moto G Schnäppchen war mal wohl mal! Dualsim war eigentlich der Grund warum ich heute echt gefiebert habe das das Moto G3 rauskommt! Es gibt ja da nicht so viel Auswahl bei Dualsim und reinem Android.

    Auf die Test´s bin ich echt gespannt, so gut kann es nicht mehr abschneiden weil Preis und Leistung einfach nicht stimmen! Irgendwie bin ich total enttäuscht vom neuen Moto G 2015!

  32. Gibt’s wohl eine Notification LED? ^^

  33. Wenn mann bedenkt das es z.B. ein LG G2 für 270€ gibt was alles gleich oder besser macht ist der Preis irgendwie total übertrieben. Wenn das Große etwa 200-220€ kostet wäre es angemessen aber so ? Der Bildschirm ist noch immer nicht der tollste und kann nicht mit dem LG G2 mithalten, Akku so oder so nicht.

  34. Jawohl! Ich kenne den Unterschied zwischen UVP und Ladenpreis auch nicht, und schimpfe deshalb auch über den vollkommen, d.h. um ca. 20 bis 30 Euro überzogenen Preis!

  35. Karate Andi says:

    Der Motomaker Preis liegt doch sowieso deutlich über dem Preis der Standardversionen… Immerhin bezahlt man da ja die Konfigurationsmoglichkeiten mit. Ich denke bei Amazon etc. wird das Modell deutlich günstiger sein.

  36. @Karate Andi @zosh
    Leider wird die 16GB (2GB RAM) Variante, welche viele gern hätten, nur über den Moto Maker verkauft. Die Standardversion ist im Handel sicher günstiger, aber hat dann nur noch die Kamera und Wasserfestigkeit als Vorteil – dafür werden die meisten aber nicht 30€ mehr zahlen wollen. (das Moto G 2014 LTE soll ja am 30.07 wieder bei Aldi im Angebot sein für 169€)

  37. NFC & Qui in dieser Preisklasse?!? Unwarscheinlich

    Dass kein Dual Sim mehr (anders als beim 2014er) für DE kommt wäre beschissen! Das is mit LTE zusammen ein Kriterium, was für diese Preisklasse spricht

  38. @Florian
    Bei Amazon.fr gibt’s die 16GB für 229,- leider auch ohne Dual-SIM
    http://www.amazon.fr/dp/B012MRT14E/

  39. Habe vorhin beim Moto Support nachgefragt, in Europa wird nur die SingleSIM Variante verkauft, dh. DualSIM wird man sich wohl importieren müssen.

  40. Der ursprüngliche Reiz (Preis-/Leistungsverhältnis) ist dahin. Bin immer noch mit dem Moto G der 1. Gen. und LTE unterwegs: Weiterhin mein Lieblings-Formfaktor (4,5″… gibt´s den überhaupt noch?), ebenfalls 720p, mittlerweile gerootet und mit CustomRom, da stören auch die 8GB nicht mehr und die Performance ist tadellos

  41. Dieter Funker says:

    Nicht mehr das Schnäppchen das es einmal war. Schade.

  42. Der Preis ist erstaunlich hoch und falls es in Deutschland wirklich ohne Dual-Sim ist: dann wird es bei mir nix werden. Da behalte ich lieber das G2014.

  43. @Eigentor

    und bei deinem Moto G ist der Empfang besser und das Display ist viel heller. Das G2014 ist definitiv schlechter als das G1. Das hätte ich behalten sollen ;-(

  44. Laut Motorola Spezifikationen hat es kein Dual-SIm:
    http://www.motorola.de/products/moto-g

    Deutlich teurer und dann die gleiche 720er Auflösung (bei dem Preis zu schlecht!) und dafür auch kein Dual-Sim mehr.

    Ich kaufe das Teil so auf keinen Fall.

    Schade Moto. Chance vertan.

  45. @Karl
    Danke für den Tipp mit amazon.fr, da ist der Preis ja vernünftig.

  46. Leider ist das customized G3 für Österreich nicht online bestellbar – dies in der EU die sich seit Jahrzehnten für den Abbau von Handelsschranken einsetzt ! Auskunft Chat: Leider nur für DE/FR/GB :-((

  47. Mit fehlt von Motorola der Hinweis zur Update-Politik, das war bei den alten Modellen immerhin extra erwähnt. Könnte einem fast verdächtig vorkommen…

  48. Weiß man schon bis zu welcher Größe SD-Karten unterstützt werden?

  49. @Christan Kappen: „Erweiterbarer Speicher unterstützt microSD-Karten bis 32 GB“ -> http://www.motorola.de/products/moto-g#specifications-full

  50. Mittlerweile sind alle Versionen bei amazon.de gelistet:
    http://pastebin.com/raw.php?i=7Fa8QZjF

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.