Moto X 2017: So sieht es aus

Auch dieses Jahr wird Lenovo ein neues Smartphone der Moto X-Reihe veröffentlichen, das legt zumindest ein aktueller Leak nahe, der das kommende Smartphone zeigen soll. Zu sehen ist Lenovos „neue“ Designsprache, der Fingerabdruckscanner befindet sich auf der Vorderseite, die beiden großen Lautsprecherstreifen der vergangenen Modelle sind nicht mehr vorhanden. Auf der Vorderseite befindet sich außerdem noch ein Blitz, heute nicht mehr allzu ungewöhnlich, aber noch lange nicht Standard.

Noch interessanter wird es allerdings auf der Rückseite des Gerätes. Hier sieht man die Moto-typische runde Aussparung für die Kamera, allerdings beherbergt diese gleich zwei Kameras, Lenovo setzt hier also auf eine Dual-Kamera. Unklar ist, auf welche Weise Lenovo die Kamera einsetzen wird. Hybrid-Zoom ist eine Möglichkeit, aber auch so etwas wie LG beim G6 mit der Weitwinkelkamera anbietet (und das sehr toll ist).

In Sachen Innenleben sieht es da schon nicht mehr so spektakulär aus. Ein Qualcomm Snapdragon 625 SoC kommt zum Einsatz, außerdem gibt es 3 GB RAM und 32 GB Speicher. Angaben zum Akku liegen noch nicht vor, ebenso wie die Details zu den Kameras bislang nicht bekannt sind.

Vom ersten Gesamteindruck des Leaks könnte man aber davon ausgehen, dass die Moto X-Reihe eher günstiger wird und Lenovo sich in Sachen Flaggschiff auf die Moto Z-Reihe mit den Moto Mods konzentriert.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Ich dachte das x sollte laut Aussage von Motorola dem moto z weichen.
    Leider kann dir der „typischen runden Aussparung“ leider nichts abgewöhnen, diese wurde mit den moto x eingeführt, aber einfach nur hässlich ist.

    Die alte Optik oder andere Hersteller haben es besser gelöst, ist aber auch Geschmackssache.

  2. Ein neues X, super! Aber allein die Dualkamera (außer dem Akku und Modfähigkeit) als einziger Unterschied zum Z Play? Das G5+ mit gleichem SoC (SD625) lasse ich mal außen vor, das hat kein AMOLED und nur ein LCD, das neue X vermute ich dagegen mal schon, dass da wieder AMOLED zum Einsatz kommt.

  3. Das einst innovative Moto X ist mittlerweile ein Smartphone wie jedes andere.

  4. Die sollen lieber eine kompakte 5 oder 5,2 Zoll Variante des Moto Z Play rausbringen. Ich finde das Moto Z Play ziemlich gut (Empfang, Positionsbestimmung, Akku, Leistung), aber es ist viel zu groß/klobig (muss es wegen den Moto Mods sein, aber die finde ich unsinnig und teuer). Eine kleinere Version wäre der Hit!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.