Moto G4 und Moto G4 Plus vorgestellt (Update: deutscher Preis)

motorola logo artikelHeute ist der Tag, an dem zwei Lenovo- /Motorola-Geräte von Lenovo offiziell das Licht der Welt erblickt haben. Offiziell deshalb, weil es in den vergangenen Tagen und Wochen natürlich Leaks gab, die nicht nur die Spezifikationen preisgaben, sondern es gab auch eine Menge Bilder zu den Geräten. Nun wurde die beiden Moto G4 auf einer Pressekonferenz in Indien vorgestellt. Auf der einen Seite gibt es das Moto G4 und auf der anderen Seite die Variante Moto G4 Plus.

Bildschirmfoto 2016-05-17 um 12.53.12

Beide Geräte mit Android 6.0.1 haben ein einheitliches Design und greifen auf ein 5,5 Zoll großes Display mit einer 1080p-Auflösung zurück (Corning Gorilla Glass 3). Auch unter der Haube gleicht sich einiges, wie der Snapdragon 617-Prozessor (Octa-Core Cortex A-53 mit 1,5 GHz und Adreno 405) oder der 3.000 mAh starke Akku, der auch schnelles Aufladen unterstützt.

Bildschirmfoto 2016-05-17 um 12.53.22

Das Moto G4 hat eine 13 Megapixel starke Kamera, während das Moto G4 Plus eine 16 Megapixel starke Kamera mit f/2.0 Blende, 1.3µm großen Pixeln und einen Laser- und Phasenerkennungsautofokus besitzt. Beide setzen auf eine 5 Megapixel starke Front-Kamera.

Bildschirmfoto 2016-05-17 um 12.53.33

Ferner verfügt die Plus-Variante des Moto G4 über einen Fingerabdruckleser. Das Moto G4 kommt mit 2 GB RAM und 16 GB internen Speicher, welcher durch Einsatz einer microSD-Karte erweitert werden kann. Das G4 Plus bietet dieses auch an, hat aber auch noch ein Modell in petto, welches 32 GB Speicher nebst 3 GB RAM hat.

Bildschirmfoto 2016-05-17 um 12.53.43

Die Geräte werden aller Voraussicht nach auch in Deutschland zu haben sein, meines Wissens soll es am Nachmittag eine Mitteilung bezüglich der Preise geben. Bislang gibt es nur den Preis für Indien und UK, letzterer liegt bei 169 Pfund für das Moto G4 und 199 Pfund für das Moto G4 Plus. 1:1 umgerechnet wären dies 217 und 255 Euro. Hier einmal das Unboxing eines indischen Bloggers:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=HgZ46rkL5co&feature=youtu.be

Wir werden diesen Beitrag noch einmal aktualisieren, wenn alle Informationen auch von deutscher Seite noch einmal bestätigt wurden, bzw., wenn klar ist, welche Varianten es nach Deutschland schaffen.

Update 15:15 Uhr:

Das Moto G und Moto G Plus sind in wenigen Wochen in Deutschland ab einem UVP von 249,- Euro bzw. von 299,- Euro in den Farbvarianten schwarz und weiß erhältlich. Dieser Preis ist für die 16 GB-Ausgabe, bislang die einzige für Deutschland angekündigte.

Mit der Vorstellung der neuen Generation wird das beliebte Moto G der dritten Generation dauerhaft im Preis gesenkt und ist nun ab einem UVP von 159,- Euro (für die 8 GB-Version) bzw. 199,- Euro (für die 16 GB-Version) erhältlich.

Update 2, die korrigierten Daten des G4 Plus

Bildschirmfoto 2016-05-18 um 17.58.23 Bildschirmfoto 2016-05-18 um 17.58.29

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. venice-89 says:

    und wieder viel zu groß …. wann peilen die Hersteller endlich das größer NICHT besser ist -,- 4,5 – 5 Zoll wäre eine optimale Größe….

    Ich hab bei meinem Nexus 5x schon immer Probleme das Gerät ordentlich mit einer Hand zu bedienen.

  2. sunworker says:

    Ich finde die 5.5″ Größe genau richtig … das G4+ ist meins, sofern es als Dual-Sim in Deutschland zu kaufen ist.

    Android 6.0.1 pur ohne Bloatware und EMUI etc = super.

  3. 5.5 Zoll ist doch ideal. Das Nexus 5x ist doch nur von der Bauart größer. Das LG G4 hat z.B. fast die gleichen Abmessungen aber hat ein 5.5 Display …
    Also wenn man will …

  4. Schade. Ich bin froh ein G Turbo ergattert zu haben. Ist dann wohl mein erstes und letztes Moto G gewesen. Ich hoffe, es bringt ein anderer Hersteller irgendwann etwas in der Richtung raus.
    Moto G Turbo hab ich aus folgenden Gründen gewählt:
    Wasserdicht, Dual-SIM, 5″, erschwinglich.

  5. Die „große“ Variante bis 280 € und ich werde womöglich schwach. Bin auch dir ersten Hands-ons gespannt. 🙂

  6. Karl Kurzschluss says:

    Ist der doofe Fehler mit der Kamerasteuerung in den Motos endlich behoben? Der Autofocus ist die Hölle.

  7. Und trotz Button under dem Display (Fingerabdruckscanner) wieder diese bescheuerten Onscreen-Buttons…

  8. @Daniel
    Was hast Du gegen Onscreen-Buttons?
    Ich finde den Fingerabdruckscanner total blöde?
    Kann das Ding nicht innovativer sein? Muss das denn aussehen wie bei all den anderen? Wie wärs mal ohne Rahmen? Nicht wie ein Butten aufgemacht?

  9. Den Fingerabdrucksenor auf der Vorderseite finde ich auch blöde. Den hätte man doch schön auf der Rückseite in der Mulde plazieren können.

  10. sunworker says:

    @Harald
    Das ist das einzige was mich an dem Ding etwas stört. In der Mulde auf der Rückseite wäre es schon schöner, aber die brauchen die wohl für das Logo. Aber ohne Fingerabdrucksenor geht es nicht mehr, das ist für mich wichtig.

    Der Preis in Deutschland ist natürlich wieder sehr hoch: 299,- für das G4+ mit 2GB Ram und 16GB Speicher. Das ist schon happig im Vergleich zum Honor 5x (229,-). Mehr Speicher und Ram nur gegen mehr Cash.

    Aber bei dem Honor ist diese EMUI Scheisse drauf, das Android ist regelrecht verhunzt (Icons etc). Das ist echt Mist. Die Motos sind da weitaus besser.

  11. sunworker says:

    @caschy

    Unten steht „Diese Diashow benötigt JavaScript.“. Ich habe aber JS angeschaltet…

  12. Interessantes Gerät, auch wenn für mich deutlich zu groß… Das Moto G5 dürfte dann vermutlich 6″ haben… Ist eben Ansichtssache.

  13. 5,5 Zoll? Hello Moto??
    Klingt eher nach Tschö Moto. 🙁
    Wieso wollen so viele Hersteller nicht einsehen, dass es durchaus Kunden gibt, die bereit sind Geld für kleinere Geräte zu zahlen. Produktentscheidugen wie diese treiben einen ja regelrecht zum Einsteiger-Iphone oder Samsung.
    5 Zoll fand ich schon zu groß, aber 5.5???

  14. Schade, ich hatte ja gehofft, dass wenigstens das Modell ohne Plus unter 5″ bleibt, als Nachfolger für mein Moto G (1G). Für mich ist die G-Serie damit endgültig gestorben und wahrscheinlich Motorola als Marke komplett. Die bringen jetzt nicht mal mehr 5″-Geräte sondern nur noch 5,5″ (siehe Z-Serie). Irgendwo reicht’s dann auch mal.
    Meine Kriterien für mein neues Handy: Vanilla Android oder besser CyanogenMod (schließt sich ja nicht unbedingt gegenseitig aus, wenn man’s flashen kann), 4,5-4,8″, wasserdicht oder zumindest gegen Regenwasser immun. Leistungswerte sollten ausreichen für Apps und einfache Spiele und flüssigen Betrieb auch in 2 Jahren noch ermöglichen. Kamera sollte vorhanden sein, wichtig wäre halbwegs schneller Fokus und gute Bilder in schlecht beleuchteter Umgebung. Ansonsten: (mehrfarbige) Benachrichtigungs-LED sowie monatliche Android-Updates erwünscht. Das alles sollte für 250-280€ machbar sein, nur macht es keiner.

  15. sunworker says:

    Bei Amazon Indien belegt das G4 Platz 1, 2 und 3 in den Smartphones Charts. Anscheinend trifft es genau den Kundenwunsch. Auch interessant: etliche Smartphones haben da 13000 und mehr Bewertungen. Ist wohl ein großes Land 😉

    Ich hoffe es kommt schnell nach Deutschland…

  16. Irgendwie Schade. Bin gerade auf der Suche nach einem Smartphone mit 5,5″-Display, 2 GB RAM, 16 GB internem Speicher, NFC und – da ich öfters auch in der Natur unterwegs bin – idealerweise mit Kompass und Wasserbeständigkeit. Am Besten unter 250 €. Leider hat das Moto G4 weder Kompass noch NFC. Auch die Wasserbeständigkeit ist scheinbar nicht gegeben – was jetzt allerdings auch nicht zwingend ausschlaggebend ist. Kennt jemand etwas innerhalb dieses Preisrahmens?

  17. sunworker says:

    @DHæb

    Die Moto G4 sind spritzwassergeschützt, allerdings nicht zertifiziert,

  18. …hat das G4 eigentlich eine Status-LED ? Ich habe noch ein G der 1. Generation als Ersatzgerät und dieses hat (noch) eine.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.