Moto G mit LTE ab 21. Juli 2014 in Deutschland erhältlich

Kurz notiert: Motorola hat heute bekannt gegeben, dass man ab dem 21. Juli das Moto G mit LTE in Deutschland kaufen kann, das Gerät soll online, als auch bei diversen Retail-Partnern stationär verfügbar sein. Preislich liegt das Motorola Moto G mit LTE bei 199 Euro in Variante mit 8 GB. Außer der LTE-Konnektivität kann das LTE-Modell des Moto G noch mit einem Slot für eine microSD-Karte aufwarten, über der ihr euren Speicher noch erweitern könnt.
DVX_LTE_BLK_Pack_Combo_DE_RGB
Erst gestern hatte Motorola vor dem Gericht in Mannheim eine Patentschlappe erlitten, hier war nach Äußerungen seitens Motorola gegenüber uns das Motorola Moto G als betreffendes Smartphone genannt worden – ein Verkaufsstopp oder gar ein Rückruf stehe nach aktuellem Stand nicht im Raum. Also: Ihr erhaltet ab dem 21.07.2014 für 199 Euro ein LTE-Smartphone mit 4,5 Zoll HD-Display, einem Qualcomm Snapdragon 400 (Quad-Core, 1,2 GHz) und 1 GB RAM. Für die Speicherung von Daten stehen 8 GB zur Verfügung, die allerdings – im Gegensatz zum bisherigen Moto G – mittels microSD-Karten erweitert werden können. Des Weiteren befindet sich auf der Rückseite eine 5 Megapixel-Kamera, vorne stehen 1,3 Megapixel zur Verfügung. Ab Juli ist das Gerät dann laut Motorola unter anderem bei Amazon verfügbar. Einen Kurztest zum Motorola Moto G könnt ihr auch bei uns lesen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

7 Kommentare

  1. Ist doch schon verfügbar ? Okay war … meins müsste morgen ankommen 🙂 Will keine Werbung machen aber sucht doch mal orange Store

  2. Hab meines schon, Orange Store bestellt und einen Tag später erhalten. Ist übrigens Top 😉

  3. Na jetzt sparen sie sich aber kaputt, oder? 8GB, davon sind kaum 3 nutzbar, aber Hauptsache SDCard geht.

  4. @JD
    Laut Testbericht sind grob 5.5GB nutzbar, nicht nur 3GB
    5.5GB reicht für Apps locker aus, Musik / Navi / Fotos … kann man ja getrost auf die SD-Karte schieben.

  5. Dank KitKit kann man sich die Zusatz SD Karte aber auch sparen, haben doch eh nur noch Systemanwendungen darauf Zugriff!

  6. @klaus w: warum? Per PC kann man immer noch die Karte befüllen (Musik, etc lade ich nur so darauf), die Apps können in ihre eigenen Folder schreiben und können die ganze Karte lesen. Nur können sie nicht mehr überall schreiben. So schlimm finde ich das nicht.

  7. Also ich hab das schon, Amazon UK lässt grüßen (192,50€ inkl. Versand nach Deutschland).
    5,52GB frei, mit einer 32GB MicroSD hat man auch genug Platz für Musik, Fotos und Videos. Bei meinem Gerät funktioniert im Gegensatz zu einigen Stimmen im Internet eine SanDisk – Speicherkarte.