moto-g-Familie erhält weiteren Zuwachs

Mit dem moto g200 5G hat Motorola nun ein neues, günstiges High-End-Smartphone mit dem Snapdragon 888+ im Programm. Knapp 450 Euro werden fällig und das Smartphone ist auch in den kommenden Wochen bereits verfügbar. Es gab aber auch weiteren Zuwachs für die moto-g-Familie. Da wären das moto g71 5G, das moto g51 5G sowie das moto g41 und das moto g31 zu nennen. Die vier genannten Smartphones siedeln sich in absteigender Reihenfolge unter dem neuen g200 an. Eines haben alle Smartphones gemein: den 5.000 mAh großen Akku sowie dezente Anpassungen des Android-Systems.

Am meisten von der Ausstattung bietet hier das moto g71 5G. Kommt wie der Name vermuten lässt, mit 5G-Konnektivität. Beim SoC setzt man auf den Snapdragon 695. Auf der Front: ein 6,4 Zoll (ca. 16 cm) großes OLED-Panel, welches in FHD+ auflöst. Der Hauptsensor der Triple-Kamera bietet 50 Megapixel und soll auch in dunklen Szenen überzeugen. Weitere Besonderheit: mittels Turbo Power 30 wird die halbe Akkukapazität binnen 30 Minuten vollgepumpt.

Das Display vom moto g51 5G fällt mit 6,4 Zoll (ca. 16 cm) etwas größer aus. Hier kommt LCD-Technologie zum Einsatz, aber mit einer höheren Bildwiederholrate von 120 Hz. Gegenüber dem moto g71 gibt es keine Abstriche bei 5G, wohl aber beim SoC – da werkelt der Snapdragon 4350 Pro im Smartphone. Auch im moto g51 5G steckt eine Triple-Kamera, ebenfalls mit 50-Megapixel-Hauptsensor.

Beim moto g41 und dem moto g31 geht es ohne 5G weiter. Das moto g41 kommt mit demselben 6,4 Zoll (ca. 16 cm) großen OLED-Panel wie im moto g71. Auch die gleiche Schnellladetechnologie steckt hier im Gerät. Abstriche gibt es hier unter anderem bei SoC sowie Kamera. Dem moto g41 hat man eine 48-MP-Hauptkamera spendiert. Im moto g31 steckt hier wiederrum eine Kamera mit 50-Megapixel-Sensor sowie ebenfalls ein 6,4 Zoll (ca. 16 cm) großes OLED-Panel.

Zu Preisen und Verfügbarkeit des weiteren moto-g-Zuwachses will sich Motorola erst später äußern. Bei den Smartphones setzt man eher unterschiedliche Schwerpunkte. Ist also eher etwas für diejenigen, die da mitziehen und nicht für diejenigen, die hier „Allrounder“ erwarten.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.