Mit dem Smartphone die Toilette steuern

Ich gebe zu, das folgende Szenario klingt für uns Europäer im ersten Moment sehr skurril. Dazu muss man aber wissen, dass die Japaner ein deutlich anderes Verhältnis zu ihren Toiletten haben. Am besten liest man sich dazu nebenbei mal den Wikipedia-Eintrag zur Toilettenkultur in Japan durch. Wenn man dann hört mit welcher Technik die Toiletten dort ausgestattet sind, kommt einem die Entwicklung einer App gar nicht mehr so unlogisch vor, schließlich wollen die Sitzheizung, einstellbare Wasserstrahlen & Co auch bedient werden.

My Satis

Die japanische Firma LIXIL hat unter dem Label INAX solche Hightech-Toiletten im Angebot und ergänzt dieses nun zukünftig mit einer Android-App My SATIS. Über Bluetooth kann man sich mit der Toilette verbinden und dann automatisch spülen, den Toilettensitz anheben, aber auch Musik über die bereits integrierten Lautsprecher ertönen lassen.

Sehr bizarr finde ich die erwähnte Funktion ein sogenanntes Tagebuch über eure Besuche zu führen und dieses automatisch aufzeichnen zu lassen. Begründet wird dies, um eure Gesundheit besser überprüfen zu können.

My Satis toilet diary

 

Wer sich das ganze noch mal im Video anschauen möchte, findet auf der Webseite auch nochmal ein Video, was die Bedienung der App ein wenig vorstellt. So nun bin ich mal auf eure Meinung gespannt! Würdet ihr sowas auch gerne mal benutzen und dazu noch mit einer App bedienen? Ganz billig ist der Spaß übrigens nicht. Die Toiletten beginnen wohl bei um die 4.500$. [via, via]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Was fällt mir dazu ein – Ein Beitrag für’n *rsch !

  2. Schei## drauf … die Japaner sind immer wieder fuer eine skurile Story gut … 😉

  3. Ich kack-App…..

  4. hab‘ vor 10 jahren mal auf so einer toilette gesessen. die app scheint logisch, weil ich hatte eine bedienung über 4 japanisch beschrifteten drehschaltern und fühlte mich wie käptn kirk.
    das allerbeste war aber die sitzheizung … ich vermisse sie noch immer!

  5. Saugut 😉 Da ist mir spontan das hier zu eingefallen auch @Achi 😉

    http://www.youtube.com/watch?v=vqZ3it6X9u8

  6. Braveheart82132 says:

    ok so langsam wirds echt skurill welche drogen sind denn da nu im umlauf 😀

  7. da sind wir also angekommen… – bild-niveau

  8. @Walter wer keine Ahnung hat…..

    Das erste mal in Japan Toilette war für mich auch ein ganz besonderes Ereignis. Ist echt lustig was da alles geht und das Klobrillen da beim shoppen auf der Straße stehen und wie verrückt beworben werden.

  9. Schon krass, wenn man bdenkt, dass Toiletten dort entweder nur ein Loch im Boden oder eben solche hightech „Möbel“ sind.

  10. Wäre nichts für mich, weil meiner Meinung nach das Smartphone nichts auf der Toilette zu suchen hat.

  11. Andersrum währ´s viel lustiger!!

  12. demnächst bestimmt auch wasserstrahlsteuerung per touch und backcam – dann können sich auch nicht inder/chinesen/japaner helfen, wenn es heißt no toiletpaper – i’ve a flush

  13. endlich weiß ich wozu man ’smartphones‘ wirklich braucht…
    :-]

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.