Microsoft zeigt Windows 8

Auf der D9-Konferenz zeigte Microsoft ein wenig von Windows 8 und dessen Oberfläche, die auch für Tablets geeignet ist. Das Ganze erinnert mich persönlich ein wenig an die Live-Kacheln und die Metro UI von Windows Phone 7 – bin ich ehrlich gesagt nie mit warm geworden. Wie die Tablet UI aussieht, wie das Handling ist & Co, zeigt das offizielle Microsoft- Video.

Microsoft wird allerdings zwei Varianten nutzen, einmal die oldschoolige Variante mit Desktop und Pipapo und einmal die Tablet UI, für die Apps aus HTML5 und JavaScript erstellt werden können. Bisschen zwittrig das System. Microsoft hat zu den Neuerungen auch bereits eine Pressemitteilung veröffentlicht. Bleibt die Frage, wie sich Microsoft auf dem knüppelharten Tablet-Markt behaupten kann, der bislang von iOS und Android beherrscht wird. Auf dem Desktop-PC mache ich mir hingegen keine Sorgen um den Erfolg von Windows 8. Hach ja – spannende Zeiten, in denen wir leben. Mensch goes mobile.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

50 Kommentare

  1. Da ist ein „Script“ abhanden gekommen. JavaScript meintest du sicher.

  2. > für die Apps aus HTML5 und Java erstellt werden können

    Sollte es nicht eher JavaScript heißen?

  3. Ich fürchte ja, dass bei Windows 8 das selbe passiert wie bei Gnome 3.
    Ein Smartphone/Touch-UI wird auf einen Desktop portiert…

  4. Meintest du oben wirklich Java, oder doch eher JavaScript? Das würde mich schon extrem verwundern, wenn MS die Konkurrenz zu .NET fördern würde…

  5. Interessanter Artikel, der genau darauf eingeht:
    http://daringfireball.net/2011/06/windows_8_fundamentally_flawed

    Kernaussage:
    Apple ist mit iOS so erfolgreich, weil sie eben nicht versucht haben Mac OSX auf ipad und Co. zu portieren, sondern alles ganz neu geschrieben haben, inkl. nativen Apps wie iWorks.

  6. Also ich finde es perfekt – für mein Convertible 🙂

    Benutze bereits jetzt Omnimo für Rainmeter welches auch die Windows Phone 7 UI imitiert.

  7. Also was ich in dem Video gesehen habe, könnte mir so gefallen.
    Ob es am Ende so funktioniert? Mal sehen…

  8. Also ich finde, daß sieht schon sehr vielversprechend aus. So eine Benutzeroberfläche wünsche ich mir für Windows schon lange. Bin gespannt was da noch so kommt. Und es ist doch sch… egal ob’s Java oder JavaScript heißt. Sagt lieber was zu Windows 8!

  9. Also ich muss sagen mir gefällt diese Oberfläche richtig gut. Man sieht alles auf einen Blick und kann jetzt Windows auf Tablets jetzt auch mit Finger vernünftig bedienen. Ich persönlich finde die Oberfläche auch besser als von Android oder Ipad, die gefallen mir irgendwie nicht so richtig für ein Tablet. Obwohl ich selber ein Ipad besitze.

  10. ich finde es auch sehr schön gemacht…

  11. Paul Peter says:

    zum surfen und mal ne App spielen/nutzen scheint die UI wirklich interessant und nützlich zu sein. Aber um produktiv zu sein und mehrere Programme/Fenster (WINDOWS!) offen haben und damit effizient zu arbeiten? Mir scheint Win8 mit der neuen UI zu sehr auf Fullscreen und Ein-Programm-Nutzung ausgelegt zu sein.

    Aber es ist ja erst einmal der Anfang von Win8 und es wird sicher noch eine ganze Menge neue Sachen kommen. Ich bin gespannt und für neue Ideen offen

    (geschrieben von meinem geliebten WinXP 😀 )

  12. @Paul Neuhaus

    iOS basiert auf Mac OS X 😉

  13. CherryCoke says:

    Also ich find die UI ned schlecht. Sieht alles übersichtlicher aus als Honeycomb mMn.

    Bin nur gespannt wie es da mit Apps wie Browsern, etc aussehen wird. IE will ich nämlich eig nicht benutzen 😉

  14. cleverer Schachzug von MS. Durch die zweigleisige GUI kann Win8 sowohl für Tablets und Desktops verwendet werden. Und wer z.B. ein Tablet hat und die Touchscreen-GUI am Laufen hat kann ohne weiteres zur herkömlichen wechseln bzw hat auch als Unterbau das wohlbekannte Windows verwenden.
    Anders als bei Apple können somit Tablets sehr produktiv eingesetzt werden wenn es sein muss.

    Zur UI selber muss ich sagen: Sieht schön aus, hat Wiedererkennungswert ist aber vielleicht im statischen Zustand zu minimalistisch. Wobei letzteres vielleicht durch die schnicken Überblendungen kompensiert wird.

  15. @Paul Neuhaus: Auch das iOS stammt vom OSX und Apple will mit Lion den Kreis vervollständigen und das iOS und das OS X auf dem Desktop wieder vereinen.

    Ich finde das Phone 7 auf dem Handy gar nicht so schlecht von der Bedienung und der Grafik umgesetzt. Daher würde ich Windows auf dem Tabletten damit auch eine Chance geben. Wenn Microsoft doch nur etwas schneller wäre…

  16. Um Himmels Willen – die Oberfläche sieht aus wie eine schlecht designte Website für einen Kindergarten. Ich kann mir nicht vorstellen, damit je produktiv arbeiten zu können.

  17. @neolith

    Keiner wird dich zwingen damit Produktiv zu arbeiten, dafür gibt es doch die „alte“ Windows 7 Oberfläche. Auf einem iPad kann man übrigens genauso wenig „produktiv“ arbeiten 😉

  18. Also das Kachelsystem finde ich innovativ und produktiv und vor allem gelungen. Ganz ehrlich, ich bin zwar überzeugtes ehren Sektenmitglied bei Apple, aber nüchtern gesehen finde ich die Entwicklung gut.

  19. also ich mag windows phone 7 – einziges manko: zu viele animationen. aber das scheint man ja in windows 8 in grenzen zu halten. und wenn ich mir gerade vorstelle, dass ich windows 8 auf einem ASUS Transformer ähnlichen Gerät laufen lassen könnte – awesome! 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.