Microsoft zeigt Windows 8

Auf der D9-Konferenz zeigte Microsoft ein wenig von Windows 8 und dessen Oberfläche, die auch für Tablets geeignet ist. Das Ganze erinnert mich persönlich ein wenig an die Live-Kacheln und die Metro UI von Windows Phone 7 – bin ich ehrlich gesagt nie mit warm geworden. Wie die Tablet UI aussieht, wie das Handling ist & Co, zeigt das offizielle Microsoft- Video.

Microsoft wird allerdings zwei Varianten nutzen, einmal die oldschoolige Variante mit Desktop und Pipapo und einmal die Tablet UI, für die Apps aus HTML5 und JavaScript erstellt werden können. Bisschen zwittrig das System. Microsoft hat zu den Neuerungen auch bereits eine Pressemitteilung veröffentlicht. Bleibt die Frage, wie sich Microsoft auf dem knüppelharten Tablet-Markt behaupten kann, der bislang von iOS und Android beherrscht wird. Auf dem Desktop-PC mache ich mir hingegen keine Sorgen um den Erfolg von Windows 8. Hach ja – spannende Zeiten, in denen wir leben. Mensch goes mobile.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

50 Kommentare

  1. Da ist ein „Script“ abhanden gekommen. JavaScript meintest du sicher.

  2. > für die Apps aus HTML5 und Java erstellt werden können

    Sollte es nicht eher JavaScript heißen?

  3. Ich fürchte ja, dass bei Windows 8 das selbe passiert wie bei Gnome 3.
    Ein Smartphone/Touch-UI wird auf einen Desktop portiert…

  4. Meintest du oben wirklich Java, oder doch eher JavaScript? Das würde mich schon extrem verwundern, wenn MS die Konkurrenz zu .NET fördern würde…

  5. Interessanter Artikel, der genau darauf eingeht:
    http://daringfireball.net/2011/06/windows_8_fundamentally_flawed

    Kernaussage:
    Apple ist mit iOS so erfolgreich, weil sie eben nicht versucht haben Mac OSX auf ipad und Co. zu portieren, sondern alles ganz neu geschrieben haben, inkl. nativen Apps wie iWorks.

  6. Also ich finde es perfekt – für mein Convertible 🙂

    Benutze bereits jetzt Omnimo für Rainmeter welches auch die Windows Phone 7 UI imitiert.

  7. Also was ich in dem Video gesehen habe, könnte mir so gefallen.
    Ob es am Ende so funktioniert? Mal sehen…

  8. Also ich finde, daß sieht schon sehr vielversprechend aus. So eine Benutzeroberfläche wünsche ich mir für Windows schon lange. Bin gespannt was da noch so kommt. Und es ist doch sch… egal ob’s Java oder JavaScript heißt. Sagt lieber was zu Windows 8!

  9. Also ich muss sagen mir gefällt diese Oberfläche richtig gut. Man sieht alles auf einen Blick und kann jetzt Windows auf Tablets jetzt auch mit Finger vernünftig bedienen. Ich persönlich finde die Oberfläche auch besser als von Android oder Ipad, die gefallen mir irgendwie nicht so richtig für ein Tablet. Obwohl ich selber ein Ipad besitze.

  10. ich finde es auch sehr schön gemacht…

  11. Paul Peter says:

    zum surfen und mal ne App spielen/nutzen scheint die UI wirklich interessant und nützlich zu sein. Aber um produktiv zu sein und mehrere Programme/Fenster (WINDOWS!) offen haben und damit effizient zu arbeiten? Mir scheint Win8 mit der neuen UI zu sehr auf Fullscreen und Ein-Programm-Nutzung ausgelegt zu sein.

    Aber es ist ja erst einmal der Anfang von Win8 und es wird sicher noch eine ganze Menge neue Sachen kommen. Ich bin gespannt und für neue Ideen offen

    (geschrieben von meinem geliebten WinXP 😀 )

  12. @Paul Neuhaus

    iOS basiert auf Mac OS X 😉

  13. CherryCoke says:

    Also ich find die UI ned schlecht. Sieht alles übersichtlicher aus als Honeycomb mMn.

    Bin nur gespannt wie es da mit Apps wie Browsern, etc aussehen wird. IE will ich nämlich eig nicht benutzen 😉

  14. cleverer Schachzug von MS. Durch die zweigleisige GUI kann Win8 sowohl für Tablets und Desktops verwendet werden. Und wer z.B. ein Tablet hat und die Touchscreen-GUI am Laufen hat kann ohne weiteres zur herkömlichen wechseln bzw hat auch als Unterbau das wohlbekannte Windows verwenden.
    Anders als bei Apple können somit Tablets sehr produktiv eingesetzt werden wenn es sein muss.

    Zur UI selber muss ich sagen: Sieht schön aus, hat Wiedererkennungswert ist aber vielleicht im statischen Zustand zu minimalistisch. Wobei letzteres vielleicht durch die schnicken Überblendungen kompensiert wird.

  15. @Paul Neuhaus: Auch das iOS stammt vom OSX und Apple will mit Lion den Kreis vervollständigen und das iOS und das OS X auf dem Desktop wieder vereinen.

    Ich finde das Phone 7 auf dem Handy gar nicht so schlecht von der Bedienung und der Grafik umgesetzt. Daher würde ich Windows auf dem Tabletten damit auch eine Chance geben. Wenn Microsoft doch nur etwas schneller wäre…

  16. Um Himmels Willen – die Oberfläche sieht aus wie eine schlecht designte Website für einen Kindergarten. Ich kann mir nicht vorstellen, damit je produktiv arbeiten zu können.

  17. @neolith

    Keiner wird dich zwingen damit Produktiv zu arbeiten, dafür gibt es doch die „alte“ Windows 7 Oberfläche. Auf einem iPad kann man übrigens genauso wenig „produktiv“ arbeiten 😉

  18. Also das Kachelsystem finde ich innovativ und produktiv und vor allem gelungen. Ganz ehrlich, ich bin zwar überzeugtes ehren Sektenmitglied bei Apple, aber nüchtern gesehen finde ich die Entwicklung gut.

  19. also ich mag windows phone 7 – einziges manko: zu viele animationen. aber das scheint man ja in windows 8 in grenzen zu halten. und wenn ich mir gerade vorstelle, dass ich windows 8 auf einem ASUS Transformer ähnlichen Gerät laufen lassen könnte – awesome! 🙂

  20. Die Oberfläche soll dich nicht nur an Metro UI erinnern – das ist auch so gewollt. MS wird die gesamte Metro UI in Windows einziehen lassen. Der LockScreen wird Metro etc…
    Metro wird nun die einheitliche Microsoft UI

  21. achso und was ich absolut interessant finde und was glaube ich auch das genialste feature von windows-tablets sein wird: verschiedene benutzerkonten.

    HALLO? Wie genial ist das denn? Ein Tablet, das auch meine Freundin und Gäste nutzen können – ein Fingerwisch und ich bin in meinem Account, ein weiterer und meine Freundin hat ihre angepasste oberfläche mit emailcheck und co! =) da freue ich mich massiv drauf ^^

  22. Also ich find das switchen zwischen den Apps bescheuert. Wenn ich da jedesmal alle durchwischen muss, bis ich zur der App komm die ich will. Ne kleine Übersicht wäre da wohl praktischer

  23. @Syntax:

    Ich sehe keinen Vorteil darin, ein OS mit zwei UIs zu benutzen. Das macht auf mich den Eindruck, als wolle man mit Gewalt ein Design als Problemlösung in ein System quetschen, in dem das Problem gar nicht existiert.

  24. Ist doch klar das die dank ihrem Software Design, keine komplett neue UI entwickeln und einfach nur eine oben drauf drücken.

  25. Ich finde das Design zwar cool für Touchoberflächen, aber überhaupt nicht für Desktop PCs. Außerdem verdient das OS gar nicht mehr den Namen Windows, wenn du keine richtigen Fenster mehr hast. Gerade das macht doch Multitasking so einfach.

  26. Aber dieser Moderator dort hat mich vom Präsentationsstil her irgendwie an die Sachen der ONKeL fISCH Labs erinnert! 😀

  27. Microsoft will es mit Windows jedem recht machen, von SmartPhone über Tablet bis Desktop – das kann eigentlich nur schief gehen…

    Auf meinem Rechner läuft schon jetzt zu 98% eigentlich nur noch eine App: Der Browser. Und dafür brauche ich nicht wirklich ein „neues und noch besseres“ Win8 zzgl. Zusatz-Virenscanner, Zusatz-Spywareerkennung, Zusatz-Firewall, Zusatz-Tuningtool, Zusatz-Backuptool, Zusatz-Deinstaller, Zusatz-Wartungsservice, Zusatz-Updates, Zusatz-Servicepacks usw.

    Ich bin seit 2.0 (!) treuer Windows-Fan – aber hey, die Zeit bleibt halt nicht stehen: Windows ist für mich schon jetzt, was die Kutsche vor etwa 100 Jahren war. Und die Zukunft verheisst nichts gutes für diese Windows-Kutsche: Mir ist es egal, ob die Kutsche mit bunten Gimmicks und knalligen Farben aufgepimpt wird – ich nutze lieber eines dieser neumodischen Auto anstatt einer Kutsche.

    Naja, sicher wird es ein paar Nostalgiker geben, die noch lange an Windows festhalten werden. Ist schon ok so, ist eine freie Welt, jeder kann das selbst entscheiden. Auch heute noch gibt es ja beispielsweise Kutschen, warum sollte man also nicht auch weiterhin ein Betriebssystem nutzen, das weit im letzten Jahrtausend konzipiert und seitdem stetig aufgehübscht wurde?

  28. @neolith

    Ich verstehe ehrlich gesagt dein Problem nicht. Warum muss man beide UIs nutzen, gehst du davon aus das sich die neue UI nicht komplett abschalten lässt ?

  29. LokiBartleby says:

    Ich bin wahrlich kein Tablet Fan und sehe für mich auch nach wie vor und für die nähere Zukunft keinerlei Bedarf für sowas.
    Aber von allen Versuchen, etwas Tablet-spezifisches zu erschaffen, erscheint mir die Win8 UI aktuell als konsequenteste Umsetzung.
    Insbesondere die konsequente Umsetzung der Daumenbedienung inkl. geteilter Tastatur erscheint mir wirklich sehr durchdacht.
    Was ich bis dato gesehen habe könnte ich mir jedenfalls sehr gut für mich selber vorstellen (so ich sowas denn halt brauchen würde).

    Wie letztlich die Bedienung auf nicht-Touch Geräten, also klassischen PCs aussehen wird, bleibt natürlich abzuwarten. Aber da erwarte ich ehrlich gesagt keine dramatischen Änderungen.
    Aber für Tablets und ähnliche Touchgeräte (Net-/Notebooks z.B.) funktioniert ein klassischer Desktop einfach nicht optimal, daher finde ich die Metro UI hier mehr als gelungen.
    Auch das Multitasking gefällt mir, wobei es auf jeden Fall eine Übersicht aller offenen Anwendungen geben sollte.
    Und etwas mehr Details bei der Optik wären auch schön, wobei ich das reduzierte Design insgesamt sehr gelungen finde (auch bei WP).

  30. @Syntax:

    Wenn man das bunte-Kärtchen-UI abschalten kann, dann scheint man es für den normalen Betrieb wohl nicht brauchen zu müssen. Warum ist es dann in’s System integriert.

    Ich kann ja verstehen, dass das normale Windows nicht gut für Telefone und Tablets zu gebrauchen ist und dass man da etwas anderes besser benutzen kann (ob das gezeigte UI gut dafür, kann ich nicht beurteilen, ich hab’s ja noch nicht benutzt). Aber was zum Geier hat das Zeug denn dann in einem OS für Desktoprechner zu suchen? Da ist es für den normalen Betrieb dann doch bestenfalls störend und eine potentielle Fehlerquelle. Handheld-Bedienungssysteme in ein Desktop-OS zu integrieren halte ich für eine Fehlentwicklung.

  31. Micha (Berg.Gladbach) says:

    So schön es auch aussieht; damit es auch bei hohen Auflösungen so flüssig läuft, muss man schon ordentlich in Hardware investieren.

    Bin gespannt wie sich W8 behaupten wird. Gefällt mit jedenfalls auf den ersten Blick. Sieht nach einem großen Schritt aus.

  32. Was hier jedoch noch garnicht genannt wurde ist die sehr gute Handschrifterkennung. Hallo! Ich hab ein iPad ähnliches Gerät in der Hand und kann mit nem Stift meine Notizen machen. Außerdem jede Anwendung die auf Windows funktioniert lässt sich wunderbar ausführen. Auf einem Tablet. Das ist der größte App-Store der Welt :D. Metro UI gefällt mir gut 🙂

    Bin gespannt was da so für Systemanforderungen sind und wie lange das Hochfahren dauert. Ansonsten sehe ich da schon potential.

  33. @neolith

    Windows ist doch seit XP kein Desktop-OS mehr, lässt sich ja auch auf einem Note- und Netbook installieren. Mit XP gab es damals sogar Tabletts.

    Übrigens gibt es in jedem OS Dinge die man für den normalen Betrieb nicht braucht, die aber trotzdem in das System integriert sind 😉

  34. Epic fail, ein Grund mehr endlich vollständig auf Linux umzusteigen. Die ganzen Touchscreen-Fans haben ja einen totalen Huscher, braucht heute niemand mehr ein Produktivsystem, will jeder nur mehr spielen und Videos schauen. Na, Gute Nacht Windows.

  35. Alessandro says:

    Wow Windows 8 Tablet ist der Hammer !
    Mega gut mit den seiten swipe für Windows und top/bottom swipe für die apps !

    Ich bin begeistert wie intuitiv und fortschrittlich windows auf einmal geworden ist 🙂
    100te neue Mitarbeiter? 🙂

    Ich war erschrocken wie flüssig und modern, frisch windows für tablets ist !

  36. Awesome!! Freu mich schon 🙂

  37. @Regnor
    „Ich fürchte ja, dass bei Windows 8 das selbe passiert wie bei Gnome 3. Ein Smartphone/Touch-UI wird auf einen Desktop portiert…“
    Dem kann ich mich nur anschließen. Wieso meinen eigentlich plötzlich alle GUI-Entwickler, auf Teufel komm raus das Rad neu erfinden zu müssen? Bisher hatte ich ja geargwöhnt, Microsoft hätte Canonical und Gnome unterwandert, um Leute zurück zu Windows zu ködern… Netbooks und Tablets sind schön und gut, aber ich will weiterhin am Schreibtisch mit 24-Zoll-Bildschirm, Tastatur und Maus arbeiten können, und zwar ohne dass für Tablets optimierter Klicki-Bunti-Kram unnötig Ressourcen frisst.

  38. LokiBartleby says:

    @Benni
    Für mich persönlich sind Tablets bis dato generell eher Spielzeuge, bzw. Multimedia-Web-Spiele Gadgets.
    Und für Leute die das ähnlich sehen, sind sie vermutlich auch gemacht.
    Für produktives Arbeiten sind TS-Tastaturen ohnehin nicht gemacht, aber dafür kann man ja im Ernstfall dann was externes anschließen.
    Wenn dann noch die passenden Programme installiert sind, kann man also auch mit einem Tablet „produktiv arbeiten“. Im Falle von Win8 wären das dann z.B. Office & Co.
    Aber wer vorrangig ein Gerät zum arbeiten braucht, wird wohl auch weiterhin ein klassisches Net-/Notebook bevorzugen. Und im Falle von Win8 spricht ja auch nichts dagegen. Wenn kein TS vorhanden ist, wählt man halt die klassische Desktopansicht und kann ganz normal schaffen.
    Wüsste nicht, wo dann nun der Epic Fail versteckt sein soll.
    Denn MS ist ganz sicher nicht so dämlich, klassische Businesskunden mit einem reinen TS Betriebssystem zu vergraulen.
    Dass man aber nicht für jede Gerätekategorie ein eigenes OS entwickeln will, sollte nachvollziehbar sein. Daher eins für (fast) alles.
    Wie genau das ganze dann auf Desktops aussehen wird, muss man abwarten.

  39. Also ich finde dieses merkwürdige Windows Phone 7 schon potthäßlich. Nee, ich werde mich an diese komischen Kästchen nicht gewöhnen.

  40. Northlander says:

    Windows driftet immer mehr in Richtung Dudelbox und Videoplayer ab. Für jemanden, der einen rechner für produktive Arbeiten benötigt, fehlen aber weiterhin immer noch grundlegende Eigenschaften und Funktionen. Daran wird auch Win8 nichts ändern.

  41. @LokiBartleby:

    Es ist aber eben nicht eins für alles. Der (nicht nur optische) Kontrast zwischen den zwei Bediensystemen ist im Video deutlich zu sehen. Das ist eher ‚alles für eins‘, ohne dass der Bedarf vorhanden wäre – und damit in meinen Augen kontraproduktiv.

  42. Thomas K. says:

    Also ich besitze ein Windows Phone 7 und bin mit der Metro UI eigentlich sehr zufrieden, halte ich für dehr innovativ und besser als kleine Zahlen in roten Kringeln auf glänzenden Halbrundbuttons (siehe iOS).
    In meinen Augen sieht das Design allerdings auf Win8 noch nicht allzu stimmig aus, Aero wirkt ja doch eher weich und fließend wegen transparent, die Metro UI dagegen recht hartkantig und in dieser Form dann doch zu knallig (ich warte immer noch auf dezentere Akzentfarben fürs WP7…).

    Bleibt das Standard-Statement: Mit zunehmender Webtechnologie und Portabilität grenzt die funktionale Gleichheit der Systeme am Markt eh an Identität, sprich: Ob Windows, Linux oder MacOS, alle haben moderne Browser und Programme satt. Bleibt also am Ende wohl eine Frage des Geschmacks und Namensbildung.

  43. Meiner Meinung nach ist die Metro UI ja in ihrer Form, wie sie bei Windows Phone 7 existiert ganz gut und auch nicht schlecht für Tablets (besonders bei evtl. noch größeren Hubs, die noch mehr Infos anzeigen könnten). Aber dieser Mischmasch aus Windows und Windows Phone ist in meinen Augen nichts =)
    Für Tablets eignet sich mMn die norm. Windows-Ansicht nicht wirklich, da sie einfach für die Mausbedienung entwickelt wurde. Für Desktop-PCs eignet sich die Metro UI hingegen nicht wirklich, da sie für eine Touch-Bedienung entwickelt wurde.

    Auch unerfahrene Windows-User, die sich erst überhaupt an Windows annähern mussten (also wirklich völlige Anfänger) sowie weniger Technik-begeisterte Leute, könnte dieser Schrott von MS… äh… Schritt von MS doch etwas abschrecken 😉

    Letztendlich denke ich, sollte MS Windows 8 so rausbringen, würden sie sich eher selbst ’ne Axt ins Bein hauen, als was gutes zu tun.

  44. @Syntax
    @Malte

    Ja, natürlich basiert iOS auf OSX, aber es ist eben nicht nur ein grafischer Layer über OSX, sondern ein eigenes System.
    Natürlich wurde für iOS nicht jeder Code-Schnipsel neu geschrieben, da hab ich mich evtl etwas überhastet ausgedrückt.

    Aber dem Artikel (den ich schlicht als Gedankenanreger mit in die Diskussion schmeissen wollte) geht es eben darum, dass iOS auf die Bedürfnisse eines Touch-Gerätes ausgelegt und konzipiert ist und nicht den Ballast eines 25 Jahre alten fully-featured Desktop-Systems mit sich rumträgt.

    „The existence and continuing growth of the Mac allows iOS to get away with doing less. The central conceit of the iPad is that it’s a portable computer that does less — and because it does less, what it does do, it does better, more simply, and more elegantly. Apple can only begin phasing out the Mac if and when iOS expands to allow us to do everything we can do on the Mac. It’s the heaviness of the Mac that allows iOS to remain light.
    […]
    Apple’s radical notion is that touchscreen personal computers should make severely different tradeoffs than traditional computers — and that you can’t design one system that does it all. Windows 8 is trying to have it all, and I don’t think that can be done. You can’t make something conceptually lightweight if it’s carrying 25 years of Windows baggage.“

    Eine Aussage kann und möchte ich dazu natürlich auch noch nicht treffen. Vielleicht ist genau dieses All-in-one-Konzept von MS the way to go, weil du flexibler bist; weil sie schon jetzt nicht mehr unterscheiden zwischen Desktop/Arbeit und mobiler, kommunikativer Interaktion; weil solch eine Unterscheidung vielleicht gar nicht mehr nötig/möglich ist.

    Time will tell, spannend wird’s jedenfalls.

  45. Wahrscheinlich liest es eh keiner mehr 🙂
    Aber wer nen bischen englisch kann und interessiert sollte sich das Video anschaun, sollte jedem klar machen, es ist kein Overlay, es ist das Startmenu fuer Windows 8, quasi Applauncher ja.. die Win8 Apps integrieren sich einfach nur perfekt, da diese komplette funktionalitaet nicht auf zu kleinen Displays laufen soll wird es sicher auch deaktivierbar sein.

    http://www.youtube.com/watch?v=7MnEndww2YQ

    Und vergesst nicht, was gezeigt wurde ist nur ein frueher milestone Alpha build, darum sieht das ‚alte‘ Windows quasi nicht anders aus. War schon immer so. Neues Theme kommt meistens erst mit den Beta’s und milestones kurz davor.

  46. @Khenjy – dazu sag ich nur: http://www.youtube.com/watch?v=niJWmdnxEFc 🙁

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.