Microsoft veröffentlicht Windows 10 Insider Preview Build 10159

Win10_10159

Da hatte sicher keiner mit gerechnet. Einen Tag nachdem Microsoft Build 10158 der Windows 10 Insider Preview veröffentlicht hat, gibt es nun eine neuere Version Build 10159 springt zwar nur um eine Nummer höher, bringt dafür jede Menge Bugfixes, über 300, wie Gabe Aul zu berichten weiß. Bis auf die Fixes scheint es aber keine größeren Änderungen zu geben. Solltet Ihr noch Build 10158 herunterladen, werdet Ihr eine Fehlermeldung erhalten, falls Build 10159 bereits zur Verfügung steht (was aktuell der Fall sein sollte). In diesem Fall genügt es, den PC neu zu starten und erneut Updates zu suchen, Ihr erhaltet dann automatisch Build 10159. Die zahlreichen Änderungen, die Build 10158 mitbrachte, haben wir in diesem Beitrag zusammengefasst.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

5 Kommentare

  1. Schön, dass es eine neue Build gibt, allerdings bei 300 Fixes und einer neuen Version innerhalb von 24 Stunden…. hätte man meinetwegen warten können, oder?

  2. Das neue Wallpaper ist cool, auch beim Login.

  3. Bei mir steht noch 0 % beim Download des weiteren Updates für Windows 10. Aber ich habe Zeit 😛

  4. Also habe wegen dem Update nochmal neustarten müssen, damit der Download des Updates funktioniert.

    Das von Microsoft entworfene neue Hintergrundbild für Windows 10 sagt mir nicht zu, aber das ist Geschmackssache.

    Anscheinend hat Microsoft auf Nutzer Feedbacks reagiert und die nervige Werbung aus der Wetter App entfernt. Der Live Tile der Wetter App im Startmenü funktioniert bei einigen Nutzern nicht. Ansonsten ist die Wetter App sehr gut gemacht, weil sie auch detaillierte Informationen liefert.

    Die Windows Mail, Kontakte und Kalender App kann mit den Apps von Apple OS X funktionell nicht mithalten. Abgesehen davon wie oft Microsoft seit Windows 8 diese Apps hin und her geändert hat in Sachen Schnittstellen, Funktionen und Design.

    Die Skype App ist Gott sei Dank raus bzw. bei mir war nur noch ein Tile zum Installieren der Skype App aus dem Store. Die Skype App ist die schlechteste Windows App, die ich je in die Finger bekommen habe.

    Der Kalender rechts in der Taskleiste, wenn man die Uhrzeit anklickt, ist jetzt auch im dunklen Design gehalten und sieht jetzt damit deutlich besser aus als vorher.

    Trotz allem macht Windows 10 immer noch hier und da einen unrunden Eindruck.

    Skype für Desktop öffnet sich bei mir in einem skalierten Fenster, welches ich nicht maximieren kann, sondern nur scrollen. Scheint wohl noch nicht angepasst zu sein.

    Microsoft Edge ist für mich irgendwie Spielerei und bringt auch irgendwie gegenüber Mozilla Firefox, Google Chrome, Apple Safari und Opera keinen wesentlichen Mehrwert. Wird auch wieder in der Ecke landen, wie vormals der Internet Explorer.

    Die neuen Icons in Windows 10 z. B. Microsoft Edge, Papierkorb, die Emojis sehen Grotte aus, andere sind wiederrum superb.

    Windows 10 sieht noch kantiger aus, als sein Vorgänger Windows 10. Irgendwie wirkt das komplette Design so monoton. Hier hat Apple mit OS X meiner Meinung nach die Nase vorn.

    Das neue Startmenü, gerade ältere Leute die Windows 7 oder Windows 8 gewohnt sind, werden erstmal suchen müssen, wo man denn das gewohnte „Alle Programme“ (unter Windows 10 „Alle Apps“) finden wird und dann auch noch unter dem Ein/Aus Button.

    Die rechte ausklappbare Informationsleiste wirkt abgekupfert von Apple OS X Yosemite.

    Der Editor sieht gegenüber dem OS X Texteditor immer noch alt aus.

    Der überarbeitete App Store für Windows 10 sieht gut aus, aber was nützt mir ein guter App Store, wenn es viele Apps für Windows nicht gibt oder generell oft unbrauchbar sind?

    Die Cortana Integration ist gelungen, nur glaube ich, dass Apple irgendwann mit Siri eine etwas bessere Integration liefern wird.

    Nur gut das Microsoft sein Windows 10 für Windows 7/8 Nutzer kostenlos anbietet. Ich hätte für ein Update dieser Art höchstens 20,00 EUR gelöhnt.

  5. Slider-Override says:

    Springt Cortana bei euch mit „Hey Cortana“ an ? bei mir nicht mehr, (bei zwei pcs getestet, und ja die Option ist aktiviert 😉 )