Microsoft will zum Launch der Xbox Series X|S perfekte Abwärtskompatibilität gewährleisten

Microsoft hat schon mehrfach hervorgehoben, dass die Xbox Series X|S zum Launch hervorragende Abwärtskompatibilität bieten sollen. In einem neuen Blog-Post geht man nochmals auf dieses Thema ein. Ältere Spiele sollen die volle Leistung der Xbox Series X|S anzapfen und von schnelleren Ladezeiten profitieren. Viele Spiele werden auch in höheren Auflösungen und mit höheren Framerates laufen.

Zudem können weitere Vorteile über automatisches HDR erzielt werden. Das solle nicht einmal zulasten der Leistung gehen. Bei einigen Spielen könne man die Framerate sogar von 30 auf 60 fps erhöhen. Eines dieser Spiele sei etwa „Fallout 4“. Diese Verdopplung der Bildrate greife sogar auch an der Xbox Series S. Man setze hier dieselbe Methode ein, die es auch schon an der Xbox One X ermöglicht habe, viele ältere Games aus der Ära der Xbox 360 in höheren Auflösungen darzustellen.

Zu den weiteren Verbesserungen zählen wir verbesserte Texturfilterung – (fast) alle Spiele, die via Abwärtskompatibilität laufen, erhalten 16-fache anisoptrische Filterung. Schmankerl für Besitzer einer Xbox 360: Auch ohne Xbox Live Gold könnt ihr eure Spielstände in die Cloud schieben und an der Xbox Series X|S weiter nutzen. Das soll bald kostenlos für euch zur Verfügung stehen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Und täglich gibt es einen weiteren Tritt in die Weichteile von Sony(-Fans). Freue mich extrem auf die Series X!

    • Sie müssen das ja auch gewährleisten, an neuen Spielen ist ja nicht wirklich was da 🙂

      • Wenn man es hart auf hart nimmt bei der PS5 auch nicht, ein quasi DLC zu Spiderman, ein Remake von der PS3 und das wars im Grunde auch wieder.

        Stand heute hast du recht, aber lass mal die 24 Xbox Studios nächstes Jahr loslegen, inkl. Bethesda & Co….

    • Ich würde dem so gerne zustimmen aber was bringt es, wenn die wirklich richtig guten Spiele am Ende PS5 Exclusives sind und ich vor meiner Xbox sitze und diese nicht spielen kann?

  2. Der Altschauerberger says:

    Im Vergleich zur playstation braucht man, um die abwärtskompatibelität zu nutzen, keine weitere Hardware. Leider ist bei der ps5 daher ein Ps4 Controller vorausgesetzt.

    Daher muss man Microsoft loben. Hier wird nicht noch extra Geld mit zusätzlicher Hardware gemacht.

    Meine Ps4 wäre sowieso beim Einzug der ps5 verschwunden.

    • Siehe FAQ https://support.playstation.com/s/article/backward-compatibility?language=en_US:
      „Compatible controllers on PS5 consoles:
      The DualSense wireless controller, DUALSHOCK4 wireless controller and PlayStation officially licensed third-party gamepad controllers will work on PS5 consoles with supported PS4 games“

    • Das stimmt nicht. Ich frage mich woher dieses Gerücht kommt.
      Ps4 Spiele kannst du auf der Ps5 sowohl mit dem DualShock4 als auch dem neuen Dual Sense Controller spielen.
      Bei Ps5 Spielen, ja, da benötigst du den neuen Controller.

      • Das Gerücht stammt bestimmt daher, das man für VR Spiele auf der Ps5 tatsächlich n alten PS4 Controller benötigt.

        • Hektor Rottweiler says:

          Für PS4 VR Titel braucht man die gesamte alte Ausstattung (inklusive Kamera) von PSVR für PS4. Finde auch, dass man das hätte eleganter lösen können.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.