Microsoft veröffentlicht Visual Studio 2022 für macOS

Laut Microsoft ist das Visual Studio 2022 ab sofort allgemein für macOS verfügbar. Es handelt sich um die Version 17.0, welche direkt hier heruntergeladen werden kann. Die Software richtet sich an Entwickler. Das Visual Studio 2022 für macOS ist auch für Apple Silicon (ARM64) optimiert.

Ebenfalls gibt es eine neue Preview-Version (17.3), die parallel zur Version 17.0 GA (General Availability) installiert werden kann. Mit der Preview unterstützt man .NET 7. Die GA-Version wiederum hat die Benutzeroberfläche stark angepasst, die zuvor verschiedene UI-Technologien kombinierte. Man hat sich da nun für ein natives macOS-UI entschieden. Als Basis dient .NET 6

Über das Microsoft Visual Studio 2022 können Apps mit .Net 6 und C# 10 erstellt werden. Auch Azure Functions v4 unterstützt man. .NET MAUI ist noch nicht an Bord, kann aber in der genannten Preview getestet werden. Da wird auch Cross-Platform-Entwicklung für iOS, Android und macOS via .NET 6 und eben NET MAUI unterstützt.

Die Mac-Version übernimmt aus der Windows-Variante auch ein Fenster für Git-Änderungen, Drag & Drop für das Tool-Fenster und die Navigation über Subwords. Weiteres verrät euch der offizielle Post zur Veröffentlichung von Visual Studio 2022 für macOS von Microsoft.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Sparbrötchen says:

    Visual Studio for Mac requires macOS 10.15 or higher to run.

  2. Ok, aber noch immer extrem lahm, vor allem bei sehr großen Projekten und es fehlen weiterhin unzählige Features gegenüber der Windows-Version.

    Verwende deshalb inzwischen lieber JetBrains Rider, das bietet deutlich mehr und das auf jedem System inkl. Linux. 🙂

  3. Aber Xcode wird weiter benötigt, oder?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.