Microsoft übernimmt LiveLoop, LiveLoop wird geschlossen

Microsoft hat LiveLoop übernommen, eine Firma, die Tools für Microsoft Office entwickelt. Mit diesen Tools soll eine einfachere Zusammenarbeit an Dokumenten möglich sein. Bisher gab es ein solches Tool für PowerPoint. Präsentationen wurden über das Office-Plugin zu einer Url, die nicht nur von anderen aufgerufen werden konnte, sondern andere auch die Präsentationen bearbeiten lässt. Logisch, dass Microsoft da Interesse hat, mit Office 365 befindet man sich genau auf dem Weg zu einer solchen Zusammenarbeit.

LiveLoop_Notice

Das dürfte auch der Grund sein, warum LiveLoop ab dem 24. April nicht mehr existiert und das Team von LiveLoop wohl in Microsofts Office Team unterkommt. Bereits jetzt kann man sich auf der Webseite nicht mehr registrieren und der Upload ist ebenfalls bereits gesperrt. Auf der Webseite von LiveLoop ist von dem Grund der Schließung nichts zu lesen, Mary Jo Foley von ZDNet will aber „von Quellen“ wissen, dass Microsoft dahinter steckt. Wir haben keinen Grund daran zu zweifeln.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

2 Kommentare

  1. @Sascha: Im Textteil über dem gelben Bild ist ein kleiner Rechtschreibfehler -> Prösentationen. Ist natürlich nicht weiter schlimm – wollte dich nur aufmerksam darauf machen.

  2. Sascha Ostermaier says:

    Dankö. 😉