Microsoft To-Do: Listen können in Gruppen sortiert werden

Microsoft arbeitet weiter fleißig am Feinschliff des Wunderlist-Nachfolgers To-Do. Auch wir beobachten die App natürlich dauerhaft, denn obwohl es viele und auch gute Aufgaben-Tools gibt, sind Lösungen der Hersteller Apple, Microsoft und Google natürlich in unserem Fokus, da sie eine hohe Nutzerdichte aufweisen. Schaut man sich Microsoft To-Do an, dann muss man ehrlich sagen: Verdammt, das dauert lange! Ich persönlich würde heute noch Wunderlist vorziehen. Dennoch möchte ich von einer Neuerung berichten, die gerade Nutzer der Betaversion von Microsoft To-Do auf den Plattformen Android und iOS spendiert bekommen. Hierbei handelt es sich um Gruppen für Listen. Das kann für alle praktisch sein, die beispielsweise viele Projekte haben. Listen unterschiedlicher Art lassen sich so in Gruppen zusammenfassen, was der Übersicht natürlich zugute kommt. So könnte man aus fünf Listen des Redesign-Projekts eine Gruppe machen und so auf einen Blick gleich alles parat haben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

9 Kommentare

  1. wow, ich bin schon auf das nächste feature gespannt, wenn man gruppen in listen packen kann. selbstverständlich inkompatibel mit ms Office tasks…

  2. Ich frage mich, was an einer einfachen To-Do-Listen-App so komplex ist, dass man ewig an einer Entwicklung arbeitet und dann auch noch Beta-Versionen veröffentlichen muss.
    Vermutlich bin ich einfach nicht kreativ genug, um mir die unendlichen Features dafür vorstellen zu können (mir reichen ja die Reminders von Apple vollkommen aus).

    • Da bin ich bei Dir. Aber es hat wohl was mit Teamwork zu tun (ich mag kein Teamwork). Insofern finde ich es auch nicht so spannend. Die Windows 10-App eiert seit ihrem Erscheinen bei mir auf dem Rechner rum. Ungenutzt. Irgendeine Liste zum Abhaken in OneNote dürfte mir völlig reichen.

    • Ich nutze die App auch, und bin soweit zufrieden. Allerdings frage ich mich das auch, das sollte vom Niveau her eigentlich ein halbwegs im programmieren begabter Schüler hinbekommen eine derart simple App wie eine To-do App um solche Funktionen zu erweitern.

  3. Es können „Gruppen“ von Listen bearbeitet werden, aber keine Listen von „Gruppen“ …

  4. Und jedes Mal, wenn ich was über MS TODO lese, erinnere ich mich gerne an Wunderlist zurück. Und bin froh, dass ich auf Tasks bzw. Lightning umgestiegen bin.

  5. Gibt’s eine ToDo App mit Gruppen/Untergruppen und Wichtig-Button, das auf Android ein Widget und ein Schnell-Hinzufügen-Button hat und unter Windows10 eine App mit anheftbaren Listen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.