Microsoft SwiftKey: Smartphone-Tastatur für iOS wird eingestellt

Die Smartphone-Tastatur SwiftKey kennt vermutlich jeder Android-Nutzer. Die App verlor durch das Aufkommen von Gboard von Google an Popularität, hatte und hat aber weiterhin eine große Nutzerbasis. SwiftKey wurde bereits 2016 von Microsoft übernommen und auch eine iOS-Version folgte. Die ist aber schon lange ungepflegt und wird nun eingestellt. Microsoft sagt kurz und knapp: „Wir beenden den Support für Microsoft SwiftKey iOS.“ Die App wird am 5. Oktober 2022 aus dem App Store ausgelistet. Vorhandene Account-Daten kann man unter data.swiftkey.com einsehen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

55 Kommentare

  1. Neeeeeeeiiiiiiiiinnnnnn Beste tastatur für ios

  2. wie .. warum, seit Jahren meine Lieblingstastur vom Look und Feel 🙁
    Zuerst auf Android und später Umzug auf IOS, will sie nicht mehr missen.
    Jemand vielleicht einen guten Tipp für eine Alternative?

    • Was spricht gegen die original iPhone Tastatur?

      • Wenn du nur die iOS Tastatur kennst, wird dir nichts fehlen, wenn du aber wie er von Android kommst, weißt du wie umständlich und rückständisch die iOS Tastatur ist.

        • Ich bin von Android gekommen und das so ziemlich einzige, was fehlt, ist die Zahlenreihe.
          Wir haben nicht mehr 2014. die iOS-Tastatur ist top und lässt so gut wie keine Wünsche offen… viel mehr gibt es mit der Cursor-Steuerung sogar Dinge, die sonst keine Tastatur so gut umsetzt.

          • Ach ja und was ist wenn man mit 3 Sprachen schreiben will ohne davor irgendeine Einstellung zu ändern? Mit GBoard und Swiftkey geht das.

          • Cursor Steuerung welche Tastatur hat das nicht? Die Cursor Steuerung bei Typewise und Keyboard Design gefällt mir jedenflls besser.

        • Die iPhone Tastatur ist doch das schlimmste was jemals von Apple entwickelt wurde.
          Ich frage mich immer wie Leute damit tippen können und ärgere mich seit Jahren über das Ding, es ist auch das Erste was gewechselt wird. Da ist die Tastatur vom Amazon FireTV schon fast besser 😀

          • Stimmt. Die Reifen an Autos sind auch unnötig.
            Und Apple hätte es von Anfang an lassen sollen, eine BIldschrim-Tastatur zu entwickeln und eine physische Blackberry Tastatur für dich anhängen sollen.
            Ich habe viele Handys genutzt und die iPhone Tastatur funktioniert mit Abstand am besten. Die Tasten sind groß genug, Swipe to write funktioniert hier auch am zuverlässigsten und auf Eingaben reagiert sie am schnellsten.

            Ich habe viele Android Tastaturen, Google Gboard, Swift Key und weitere Apps ausprobiert, bin aber immer wieder zurückgegangen. Sie ist funktional und minimalistisch. Klar gibt es Leute die gefühlt ihren ganzen Handyinhalt in einer Tastatur haben wollen. Dann leidet die Performance halt deutlich drunter.

            Aber es tut mir leid dir sagen zu müssen, dass es kein Smartphone mehr mit physischer Tastatur gibt. Wobei manche Gaming Handys sowas haben.

        • Genau das. Mich hat aber schon immer enttäuscht, dass es nie die gleichen Funktionen unter iOS gab wie unter Android. Privat nutze ich ein Pixel mit SwiftKey.

          Kennt irgendjemand ne Tastatur außer Swiftkey, die automatisch mit Leertaste den Wortvorschlag einfügt? Ging unter iOS leider auch nie und ist imo das beste Feature von Swiftkey. Ich schreibe oft ganze Sätze und muss nur auf die Leertaste klicken…

      • Z.B. Swipen auf Polnisch und zweisprachig ohne Umschaltung.

        • Also ich kann z.b Deutsch und English gleichzeitig benutzen und swipen ohne umzustellen. Und das mit der Original Tastatur. Geht das mit anderen Sprachen denn nicht?

          • Nein, es gibt nur bestimmte Sprachen, die gemeinsam genutzt werden können. Türkisch fehlt mir z.B. auch. Deswegen nutze ich auch gerne SwiftKey. GBoard ist da nicht so intuitiv wie SwiftKey

      • Leider wird Gboard auch nicht wirklich gepflegt.

        • na ja letztes Update vor 4 Monaten und ansonsten ca. 2x im Jahr. Die Tastatur funktioniert doch nahezu ähnlich wie swiftkey obwohl ich die Microsoft Tastatur bevorzugen würde. Aber Gbord finde ich immer noch besser als die IOS Tastatur. Die Belegung der Tasten ist einfach viel besser. Dieses umschalten bei Zahlen oder ein Ausrufezeichen bei IOS zu setzen sind mir ein Graus;-))))

        • Ich benutze sowohl Gboard als auch die Tastatur von Apple.
          Bei Gboard gefällt mir, dass ich zwischen zwei Sprachen hin und her schalten kann.
          Bei Apple weiß ich nie, welche Tastatur als nächste aktiviert wird, denn ich habe 6 Sprachen + Gboard.

          Und das Swipen funktioniert bei Gboard viel besser als bei Apple.

  3. Ich bin vor 3 1/2 Jahren zu Apple gewechselt. Zuerst habe ich dort auch Swiftkey auch benutzt. Fand es aber im Gegensatz zur Android Version aber furchtbar. Ich bin daher relativ schnell zur normalen IOS Tastatur gewechselt.

  4. Swiftkey habe ich vor vielen Jahren auf Samsung-Smartphones gerne genutzt. Aber wie es auch im Artikel beschrieben, habe ich dann auch irgendwann Gboard verwendet.

    Bei iOS habe ich zwar mal Alternativtastaturen getestet, aber da kann für mich nichts mit dem Original von Apple mithalten.

  5. Wozu Swiftkey oder andere wenn die iOS Tastatur auch das Streichen unterstützt?

    • Hauptvorteil von Drittanbieter-Keyboards auf iOS war für mich immer haptisches Feedback. Gibt‘s jetzt ja auch nach gefühlt hundert Jahren endlich auch in iOS 16, da fällt das Argument also weg.

    • Die iOS Tastatur ist komfortabler und schöner. Aber die Wörter, die dabei rauskommen sind meistens falsch bei mir.

    • Weil ich nicht ständig zwischen meinen Hauptsprachen die Tastatur wechseln muss!

    • Weil SwiftKey zwei Sprachen gleichzeitig unterstützt und die Tapmap an die Unfähigkeit anpasst, Tasten nicht immer perfekt mittig zu treffen…

    • Weil SwiftKey die beim Streichen gesuchten Wörter teils deutlich besser trifft als die Standard iOS-Tastatur

    • Die Unterstützung für mehrere Sprachen war immer gut, dafür in Zukunft Tastaturen wechseln zu müssen um halt Autocorrect bzw. complete Vorschläge zu erhalten wird sehr umständlich werden. Finde es sehr schade, dass die Tastatur wegfällt.

    • Das Streichen wird in vielen Sprachen nicht unterstützt.

  6. So ein Mist. Gestern noch in den Kommentaren auf Twitter mit anderen über Alternativen gesprochen.
    Hatte die auch ausprobiert, aber nicht so richtig warm geworden mit.

    Was blöd ist, ist das MS es komplett aus’m App Store entfernt, so hat man keine Möglichkeit mehr es aus nem Backup wiederherzustellen…

  7. NEEEEEIIIIINNNN, viiiel besser als die originale Tastatur. Die Wortvorschläge sind super. Die Apple-Tastatur lernt einfach nicht meinen Satzbau,,geschweigevdenn Wörter. Schade, dass der typische Apple-User schlicht und einfach ein Default-User ist.

  8. Die IOS Tastatur ist im Vergleich zu SwiftKey ein Witz!
    Die Wort Vorschläge, das Design, die Haptik, der Emoji Bereich, Copy Paste, alles tausend mal besser bei SwiftKey.
    Bin echt traurig darüber.
    Scheiß Microsoft.
    Hätten die es nicht gekauft wäre die App heute sogar noch besser!

  9. Microsoft hat echt ein Händchen gute Produkte voll gegen die Wand zu fahren.
    Hatte mich jahrelang an die Funktionen von Swiftkey gewöhnt, nachdem Monate lang nun kein Update kam bin ich auf die Apple Tastatur zurück gewechselt und fluche täglich über die schlechte Worterkennung.

  10. Weil SwiftKey recht häufig die nächsten Wörter richtig voraussagt. Finde ich auch deutlich gelungener als Gesamtpaket im Vergleich zu der Apple Tastatur.

  11. Ganz großes Kino! SwiftKey hat mein Diensttelefon überhaupt erst benutzbar gemacht, weil die Tastatur von iOS der letzte Krampf ist. Schon das man für essenzielle Satzzeichen und Zahlen extra umschalten muss ist ein Witz.
    Stellt ihr Alternativen vor?

    • Genau meine Erfahrung. Auch, dass nicht mal ein Komma angezeigt wird, macht korrektes Schreiben zu einem Krampf.
      Aber, hey, „it’s a dream to write on“. 😉

    • Genau wegen der Zahlen und Satzzeichen bin ich auch beim Umsteig auf iOS direkt zur Swiftkey-Tastatur.
      Nicht nachvollziehbar, dass man bei der iOS-Tastatur nicht mal eine Zahlenleiste permanent einblenden kann.
      Für mich bleibt Swiftkey alternativlos auf iOS.

  12. Ich finde mein dienstlich zu Verfügung gestelltes iPad sowieso schon sehr unbrauchbar, jetzt ohne eine gute Tastatur (sorry, das Original ist ein Witz) habe ich NOCH weniger Bock es zu nutzen!

  13. Wow! Aktuell Platz 51 der Dienstprogramme. Keine andere Tastatur vorher zu sehen. Absolut unverständlich. Ich schließe mich den anderen an… die iOS Tastatur finde ich furchtbar. Das ist ein echter Verlust auf den iOS Geräten 🙁

    • Vielleicht ein bisschen weniger Drama. Ich schreib grad mit gboard…. Der Tastatur von Google….. Ist ziemlich ähnlich mit SwiftKey…..haptisches Feedback habe ich nicht auf die schnelle gefunden…. Ansonsten fühlt es sich sehr ähnlich an.

  14. Sehr (!) schade, war auch seit Jahren meine bevorzugte Tastatur auf iOS.

    Wenn man aber bedenkt, wie schlecht diese in den letzten Jahren gesupportet wurde und wie viele Fehler diese von iOS zu iOS Update hatte (ständig wechselte die Tastatur, flackerte etc. etc. – siehe auch die App-Store Bewertungen) war das Ende natürlich absehbar.

  15. iOS kann seit iOS13 keine Umlaute mehr in Wörtern erkennen, wenn man die Umlaute in der Tastatur ausblendet, um mehr Platz zu haben – so ist die Darstellungen üblicherweise auch bei den meisten Android-Tastaturen und natürlich auch in Swiftkey.

    Aus „fur“ kann iOS kein „für“ machen usw. Das ist einfach bescheuert und lässt sich auch nicht einstellen. Man muss in dem Fall die Umlaute über langes Drücken tippen.

    • Hier ein Tipp: wenn man die Swipe-Funktion nutzt, macht das Keyboard automatisch „für“ draus. Alternativ tippt man einfach die Reihenfolge „f-u-e-r“ und es wird automatisch „für“ daraus. Das geht übrigens bei allen Umlaute und Wörter.

      Ich hab bei mir auch die Umlaute abgestellt (so wie es früher Standard war).

    • Meine Variante genau für das Wort „für“:
      Ich habe mittels Textersetzung eingestellt, dass das iphone aus dem getippten Wort „fur“ automatisch „für“ macht.
      (Zusätzlich meien E-Mail Adresse für die Kombination „@@“, aber das nur am Rande)

    • Für wofür worüber über darüber üblich Döner östlich ähnlich unnütz

      Was soll ich sagen, irgendwie werden diese wieder doch wieder vorgeschlagen. Nicht immer sofort als Erstvorschlag, aber immerhin zur Auswahl. Ohne ue oder langes Drücken getippt.

      drücken geht wiederum nur wieder über lange/ue.

  16. Wow – ich bin echt überrascht so viele „SwiftKey-Fans“ hier zu finden. Ich bin iPhone-User der ersten Stunde und hab aber immer mal wieder SwiftKey, Gboard & Co. ausprobiert. Fand alle immer eher nicht so toll und bin immer wieder nach wenigen Wochen (oder auch mal Monaten) zur Apple-Tastatur zurück. Diese wird auch laufend gepflegt und weiterentwickelt (mit iOS 16 kam z.B. das haptische Feedback dazu). Das wichtigste aber: die original-Tastatur ist super schnell und stabil – was man von Drittanbieter-Keyboards nicht behaupten kann. Diese stürzen dann doch auch mal ab oder erscheinen gar nicht usw… Furchtbare User-Experience.

    Vielleicht müsst ihr die Apple-Tastatur ja auch erst mal ein paar Monate verwenden um damit „warum zu werden“?! Bzw. es braucht sicher auch einige Zeit, bis das Keyboard euren Schreibstil lernt. Ich kann diesbezüglich nur positives berichten.

    Interessant ist aber tatsächlich, dass oft „Switcher“, die von Android kommen, an ihren Gewohnheiten festhalten und dann z.B. die selbe Tastatur wie bisher unter Android verwenden möchten oder sogar grundsätzlich die hauseigenen Apple-Apps durch Drittanbieter-Apps ersetzen. Ist mir im Bekanntenkreis schon öfters aufgefallen. Ich empfehle oft den Apple-Apps mal eine Chance zu geben. Diese sind perfekt ins System integriert, oft sehr schnell und manchmal auch Batterie-Sparender.

    • Genau. Ich werde mit der Apple Tastatur niemals „warum“. Eben weil die solche wirren Textersetzungen vornimmt wie bei dir, wo du eigentlich „warm“ schreiben wolltest.
      Das man für Punkt und Komma zweimal tippen muss, erklärt warum Nachrichten von iOS Usern gerne ohne Satzzeichen geschrieben werden. Total nervig. Original Tastatur ist und bleibt ein Krampf. SwiftKey hatte ich mir auf meinem unternehmensverwaltetem Phone gerade hart erkämpft und die wurde nur genehmigt weil von MS. In Zukunft muss ich dann wieder mit dieser ranzigen iOS Tastatur meine Mails schreiben. Ick freu mir – NICHT!

      • Ich gebe zu, dass mit der iOS-Tastatur auch Tippfehler vorkommen können (ebenso auch bei SwiftKey & Co.) aber in diesem Fall habe ich den Beitrag tatsächlich am PC mit einer normalen Tastatur geschrieben. Ich frag mich gerade ernsthaft, warum ich „warum“ geschrieben habe. Eine AutoKorrektur habe ich am PC zumindest nicht…

        Was aber die Satzzeichen auf dem iOS Keyboard betrifft, ist es eigentlich ganz einfach: zweimal ein schneller Tipp auf die Leertaste und iOS macht ein automatisch einen Punkt.

    • Ach bitte bis zum iphone X hatte ich nur Apple geräte und auch da war die Tastatur einfach nur mies, ich hab und habe die Tastatur nur verflucht.

      Und daran hat sich nichts geändert wenn ich mal gezwungen bin auf dem iphone von meiner Frau zu tippen. Ich habe jedenfalls sofort die Tastatur gewechselt in meinen Fall typwise und da ist niemals was abgestürzt, die Integration der Tastatur ist nicht so toll gewesen was allerdings an Apple liegt.

      Jetzt jedenfalls auf Android sind die Tastaturen einfach nur toll kein vergleich zur miesen Tastatur von Apple (In meinen fall Keyboard Designer).Ich vermisse allenfalls 3d touch aber das hat Apple ja auch nicht mehr.

  17. Katastrophe. Das senkt deutlich meine Produktivität auf dem Telefon. Swiftkey ist einfach genial. Dual Language ist mega, dass sie sich ab deine tip Layout gewöhnt und die Wortvorschläge sind einfach auch gut. Wirklich schade drum …

  18. Wir sollten eine Petition starten.
    Auf Reddit oder so.
    Ich werde Swiftkey jedenfalls sehr vermissen.
    Das einzige was jetzt halbwegs in Frage kommt ist Google.
    Aber zum einen hab ich jetzt immer das Google Logo vor der Nase und sie ist nicht mal ansatzweise so gut wie Swiftkey.
    Allerdings leider immer noch besser als die von IOS.

  19. Oh nein… Die Tastatur von Apple ist ja quasi unbenutzbar wenn man vorher die Android Qualität gewohnt war :/

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.