Microsoft Surface: in China darf getestet werden

Tja – während wir alle noch auf das Microsoft Surface warten, durfte in China schon offiziell und ausgiebig ausprobiert werden. Dabei handelt es sich um keine Geräte, die vom Laster gefallen sind, Microsoft selber hatte zum Pre-Launch geladen und hatte neben Windows 8 auch noch das passende Stück Hardware in Form des Surface mit im Gepäck.

Im aufgenommenen Video erkennt man das Gerät ganz schön, es handelt sich dabei um die Windows RT-Variante, die auf der ARM-Plattform mit Nvidia Tegra 3 ARM Cortex-A9 Quad Core  läuft. Ich habe euch das Video mal eingebunden und hoffe, dass die chinesischen Server dieses schnell an euch ausliefern.

Hier noch ein paar gelungene Fotos, die das Surface mal im Detail zeigen:

(via, via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. gott ich liebe dieses gerät!!!

  2. Mein Weihnachtsgeschenk steht auf jeden Fall fest 🙂

  3. Haben die RT Geräte auch einen Desktop? Dachte das gäbe es nur bei Win8 Pro, da auf den RT Geräten ja eh nur die MetroApps laufen

  4. @Mario:
    Ja, hat es. bspw, für datenmanagement stick.
    du hast alle funktionen außer ausführen von x86 programmen.& Heimnetzwerke erstellen nur beitretten/ domain einbinden. Alles andere ist gleich zu jedem desktop/laptop rechner.

  5. Die Steuerung sieht zumindest flüßiger aus als auf den Geräten von Samsung *kotz*

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.