Microsoft stellt neue Windows 8-Hardware vor

Microsoft ist ein Urgestein. Nicht nur in Sachen Software, sondern auch in Sachen Hardware. Gibt es da draußen jemanden, der noch nie Microsoft-Hardware sein Eigen nannte? Schwer, denn der Redmonder Riese ist seit 30 Jahren im Hardware-Business. Meine letzte Hardware war eine Bluetooth-Maus und ein Keyboard. Robuste Sache eben. Nun hat man die neue Kollektion vorgestellt, die ganz auf Windows 8 und natürlich den bald boomenden Windows 8 Tablet-Markt (!!!) 😉 abzielt.

Nun lasst euch bitte nicht von der alten Werbung ablenken, 2012 ist Microsoft schon viel weiter, doch wenn ich mir die aktuelle Hardware anschaue, dann frage ich mich, ob die so einschlägt, wie von Microsoft erhofft. Die Tastatur sieht ja ganz ok aus – aber die eine Maus da? Puh. Aber mal von vorne.

Microsoft Wedge Touch Mouse, arbeitet mit Bluetooth & kostet rund 69,95 Dollar.

Microsoft Wedge Mobile Keyboard. Arbeitet ebenfalls mit Bluetooth, kommt mit Media-Keys und einem faltbaren Cover auf den Markt. Kostenpunkt 79,95 Dollar.

In Aktion könnte das dann so bei euch aussehen:

Microsoft Sculpt Touch Mouse. Für Oldskooler, die mit dem neuen Design der Wrench Mouse nichts anfangen können. Ebenfalls Bluetooth, ausgerufene 49,95 Dollar.

 

Microsoft Sculpt Mobile Keyboard. Bluetooth, geschwungen und ebenfalls 49,95 Dollar.

Auch die auf dem Markt befindliche Microsoft Touch Mouse wird noch einmal beworben, da die Bluetooth-Maus über neue Gesten-Möglichkeiten verfügt, die man dann unter Windows 8 nutzen kann. Für 79.95 Dollar zu haben.

Das sind sie also – die neuen Zubehör-Artikel, die, wenn es nach Microsoft geht, von jedem Verkäufer gleich einmal mit angeboten werden. Ich weiss, dass es schwer ist, das Rad neu zu erfinden, weshalb mir jetzt auch nicht die Kinnlade auf den Schreibtisch fällt. Die Wedge Touch Mouse erinnert mich an Designstudien der 50er und 60er Jahre, wenn Menschen zeichnen sollten, wie sie sich unsere Zukunft vorstellen. Ich selber bin einer, der lieber noch zur Maus mit Mausrad greift – ich scrolle so viel hin und her, das geht meiner Meinung nach einfach mit Rad besser. Was zeigt die neue Hardware noch? Sicherlich auch, dass man nicht darüber diskutieren muss, ob Apples Zubehör teuer ist 😉 (via Microsoft @Facebook)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. ich hab mich ja grade gefreut. Will eine neue Tastatur und Maus und Bildschirm (Touch) für Windows 8. Aber das überzeugt mich noch nicht ganz [vorallem die tastatur] Die Maus sieht schon ganz cool aus.
    Aber mal eine andere Frage. Wo bekommt man denn einen guten Touch screen Monitor. finde nur einen von Acer/Ilyuma und das wars und die sind alle klein 23 zoll?

  2. Ich behaupte einfach mal, dass Ende des Jahres mehr Bildschirme mit Touch kommen 😉

  3. Die letzte Maus erinnert schon etwas an die Magic Maus von Apple. Insgesamt gefällt mir das Zubehör sehr gut. Am besten gefällt mir aber die Microsoft Wedle Serie.

  4. Das einzige, was da für mich in Frage käm, wäre die kleine Tastatur.

    – die Wedge-Maus? nun ja…

    – die Sculpt-Mouse? keine Daumentasten…

    – das geschwungene Keyboard? Klavierlackumrandung – viel Spaß beim putzen…

    – die Touch-Mouse? nur 1000 DPI, keine Daumentasten, „touchen“ anstatt scrollen…?

    Wer die letztere aber nun UNbedingt haben will (gefallen tut mir die, aber nur zum angucken), der braucht aber keine 80,- $ abdrücken – bei Amazon.de liegt der Kurs im Moment bei 41,65 €… :mrgreen:

  5. Ich finde die Tastatur ziemlich Cool, aber noch besser ist das Touch Cover vom Surface

  6. Update: nich das einer denkt, ich will MS verteufeln – ich habe recht lange die MS Sidewinder Mouse benutzt, die ist richtig gut und haltbar.

    Nur die o.a. Produkte sind nix für mich.

  7. @JürgenHugo: bei der Touchmouse streicht man ganz lässig mit dem Daumen über die Seite zum vor/zurück blätter. Richtig konfigurierbare Tasten gibt es leider nicht.
    Die 1000dpi reichen locker (evtl nicht zum Zocken, aber dafür ist diese Maus ja auch nicht gemacht) und die Maus funktioniert auf allen Oberflächen problemlos, selbst auf einem Glastisch hab ich das schon probiert.
    Nie mehr missen möchte ich das Aerosnap-Feature (Fenster links/rechts andocken) per zwei-Finger-Wisch. Super Geniale Funktion.

  8. @MacGyver:

    Jaa – DIR passen die 1000 DPI, ich will dich ja auch nicht zwingen, schneller zu machen.

    Mir ist das aber viel zu langsam – und zwar nicht beim zocken, sondern ganz allgemein.

    Minimum wäre für mich: 2000 DPI, Systemeinstellung „Anschlag“. Weil ich auch über 2x 24″ Monitore über die volle Breite aus dem HandgelenK gehe. Ich setze nicht nach und hebe die Hand nicht dabei an.

    Mit „Mouse without Borders“ klappt das sogar knapp über 4 Monitore, dafür braucht man eine schnelle Maus.

    Wenn die Touch-Mouse mind. 2000 DPI hätte, dann würd ich die mir mal für nebenher kaufen, hat sie aber eben nicht…. 😛

  9. „Gibt es da draußen jemanden, der noch nie Microsoft-Hardware sein Eigen nannte?“

    *meld*
    Jedenfalls fällt mir spontan nichts ein. Maus und Tastatur sind bei mir soweit ich mich erinnern kann immer von Logitech gewesen. Eine Xbox hatte ich auch nie. Was könnte sonst noch von MS sein?

  10. Die neuen Hardware Geräte mögen optisch ja gut aussehen, aber dennoch finde ich die Bedienung lang nicht so gut, wie von den „normalen“ Geräten.

  11. Negativity says:

    ich glaube ich hatte noch nie microsoft hardware. bin mir aber nicht ganz sicher. aber wenn ich mir die wedge maus anschaue, dann wird das wohl auch nichts mit ms-hardware.^^ wie kann man so ein unergonomisches ding entwickeln. der name passt allerdings.

    was den preis der hardware da oben angeht, so ist das ja sicherlich uvp, oder nicht? der tatsächliche preis im einzelhandel wird ja erfahrungsgemäß gut 30 – 40% darunter liegen. ich würde da also mal nicht zu viel drauf geben, was da oben steht.
    80 dollar für eine mikrige tastatur ohne jegliche sonderfunktionen und die auch noch ohne ziffernblock daherkommt, ist aber trotzdem dreist. für den selben preis bekommt man bei logitech entweder eine high-end gaming tastatur, oder wer das nicht braucht eben eine office tastatur mit solarpanels zum aufladen oder sonstigem schnickschnack. eine normale tastatur mit der qualität bekommt man hingegen auch schon für 20 – 30€.

    @Jürgenhugo: 2000 dpi? kannst du damit überhaupt noch einzelne icons anklicken? XD

  12. „Was zeigt die neue Hardware noch? Sicherlich auch, dass man nicht darüber diskutieren muss, ob Apples Zubehör teuer ist“

    Würde ich so nicht unterstreichen. UVP Preise anderer Hersteller sehen ähnlich aus, nur gibt es hier einen ernstzunehmenden Wettbewerb, der die effektiven Preise, dann doch anders aussehen lässt.
    Ne Logitech Maus kostet UVP vielleicht auch 79€ und bei Amazon ist sie dann über kurz oder lang für deutlich weniger zu haben.

  13. KChristoph says:

    Guten Montag.
    Vor ein paar Monaten hätte ich mir nicht träumen lassen, die Touch Mouse (USB-Anbindung) zu verwenden.
    Ich möchte sie nicht mehr missen.
    Regionaler Anbieter hier in Hannover: ca. 49,- Euro

  14. Nennt mich altmodisch, aber ich brauche einen Nummernblock.
    Nicht unbedingt für die Zahlen, aber als alter TotalCommander Fan liegen auf * – + wichtige Funktionen wie Auswahl erweitern, Auswahl reduzieren. Auf meinem Notebook musste ich die Funktionen schon auf die noch freien F-Tasten legen um nicht immer zur Maus greifen zu müssen.

    Was die Mäuse angeht, da geht die Wedge Touch Mouse ja gar nicht.
    Kann man mit so einem Klotz überhaupt arbeiten?
    Die Touch Mouse ist nicht schlecht, aber hier fehlt der Mittelklick aufs Rad (um einen Link im neuen Tab zuöffnen).
    Daran hat man sich über Jahre gewöhnt. Jetzt müsste man diese auf irgendeine Geste legen und sich wieder umgewöhnen.

  15. dosenschinken says:

    Ich lasse künftig meine Finger von Microsoft-Hardware. Die letzten beiden Mäuse, die ich von Microsoft hatte, waren eine Katastrophe, was die Qualität anging. Meine Microsoft Arc Mouse wird zudem vom WLAN gestört. Sobald ich Daten übertrage, also keine Maus mehr.
    Service auch überraschend schlecht: „Wir können Ihnen das Produkt nicht reparieren, Sie dürfen sich als Ersatz für Ihre Gaming-Mouse aber eine klasse Office-Maus aussuchen…“

  16. @Negativity:

    „…Jürgenhugo: 2000 dpi? kannst du damit überhaupt noch einzelne icons anklicken?“

    Die Logitech G700, die ich als Hauptmaus benutze, ist deutlich schneller eingestellt, als eine Maus mit 2000 und in Win auf „Anschlag“. Und da treffe ich die Icons auch noch – das muß „zack, zack“ gehen und nicht rumkriechen! 😛

    Natürlich hab ich auch einen gescheit großen Mauszeiger (keinen von Windows), das ich den auch gut sehen kann…

  17. Die Tastaturen sehen nach einer interessanten Alternative zur Apple Bluetooth Tastatur aus. Derzeit habe ich die „HP Bluetooth Tastatur für webOS“ und da fehlen unter Windows und Linux dann doch ein paar Tasten (F Tasten, …).
    Aber bei der Maus bleibe ich bei meiner Logitech M555b wobei mir eine VX Nano mit Bluetooth nochmals etwas besser gefallen würde.

  18. Wird Bluetooth zukünftig ins BIOS integriert? Bei meinem HTPC muss ich gelegentlich ins BIOS und wie sieht’s bei der Installation vom OS aus? Meine Bluetooth Tastatur hab ich mittlerweile gegen eine 2,4GHz Funk getauscht, da sie keine Treiber benötigt, die erst nach dem Start von Win zur Verfügung stehen.

  19. @submac:

    Da gäbe es aber eine relativ einfache Lösung, wenn du das nur „gelegentlich“ brauchst: dann eine Tastatur direkt per Kabel anklemmen.

  20. Die Maus ganz oben (Wedge Touch), schaut aus wie ein Rasierer aus den 50er/60er Jahren. Obwohl beispielsweise so ein Remington 60 besser in der Hand lag, da einige Rundungen vorhanden waren. Ich weiß ja nicht wohin Microsoft treibt, aber die Kacheloptik a la AOL zu kopieren in Windows 8 und bis dato recht genehme Hardware an einem Design der 50er zu orientieren, wirkt ein wenig befremdlich. Damals waren dies die erste Versuche, bei Microsoft wirkt es nur verzweifelt.

    Remington 60: http://www.flickr.com/photos/oldadverts/4420989036/in/photostream/

    Oder der Philishave aus den 60ern : http://www.flickr.com/photos/44337451@N00/4515550555

    Diese gab es natürlich noch in ähnlicherer Form, wie obige Maus.

    Und last not least AOL / Windows 8: http://wsqvradio.com/programming/jeff/posts/27491

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.