Microsoft schießt wieder in Sachen YouTube auf Google

Hat irgendwie etwas von „Vom Jäger zum Gejagten“. Microsoft ist unglücklich und äußert sich in Person von Dave Heiner, Vice President & Deputy General Counsel im Hausblog. Konkret geht es um eine YouTube-App, welche seit zwei Jahren auf der Windows Phone-Plattform fehlt. Microsoft erklärt, dass man Windows Phone nicht den Zugriff auf YouTube genehmige, so wie es Google bei Android oder iOS erlaubt.

Windows Phone 8

Es wird sogar sehr konkret: „Google hindert Microsoft daran, Windows Phone-Benutzern eine YouTube-App mit allen Funktionen zu bieten“. Hierbei geht es um das API für den Zugriff auf YouTube-Metadaten und die Videos. Microsoft verlangt keineswegs von Google die Herstellung einer YouTube-App, sondern man möchte wie Android und iOS auf das API zugreifen können.

Zwar gibt es eine Drittanbieter-App names MetroTube, doch diese nutzt interne Workarounds, um an die benötigten Daten zu kommen. Microsoft selber gibt seit 2011 an, dass man bereit ist, eine hochqualitative YouTube-App für Windows Phone zu veröffentlichen, wenn Google dieses zulassen würde:

Unfortunately, Google has refused to allow Microsoft’s new Windows Phones to access this YouTube metadata in the same way that Android phones and iPhones do. As a result, Microsoft’s YouTube “app” on Windows Phones is basically just a browser displaying YouTube’s mobile Web site, without the rich functionality offered on competing phones. Microsoft is ready to release a high quality YouTube app for Windows Phone. We just need permission to access YouTube in the way that other phones already do, permission Google has refused to provide.

Die beiden Tech-Größen werden wohl noch viel streiten werden. Vor kurzem erst gab Google bekannt, dass man den Exchange-Zugriff ab Ende Januar abstellen werde. Dies zwingt Windows Phone-Benutzer zum Umdenken, sofern diese den Gmail-Service nutzen. Riecht mal wieder nach einer Antitrust-Klage und lässt das Motto „Don’t be evil“ wieder blasser werden (wobei ich das eh für Humbug halte). Ring frei zur nächsten Runde.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

18 Kommentare

  1. Ach herrlich diese Streiterien – jeder Konzern möchte den Dicken zu markieren. Am Ende merken sie schon noch, dass eine Zusammenarbeit die beste Lösung wäre. Die User werden Sturm laufen – vorallem die GMail-Nutzer, die nicht einsehen, ein neues Outlook-Konto zu eröffnen. Das geht mir jetzt schon ähnlich auf die Nerven wie der ewige Patentkrieg zwischen Samsung und Apple. Wie kleine Kinder mit ihren Bauklötzen.

  2. Ist dir die Rede vom gleichen Microsoft, das ständig Google mit ihrem behämmerten Bing anpisst oder horrende Lizenzgebühren für jedes Android kassiert? Die haben Nerven …

  3. Gott, ich kann google mittlerweile nicht mehr sehen.
    Einfach nur lächerlich dieser Verein mittlerweile.

  4. @ mini:
    Wieso lächerlich? Sie nutzen einfach nur ihre anwendergegebene Macht.

  5. @Tchooe Nein, sie missbrauchen diese Macht.

  6. Google hat echt momentan ein Rad ab. Stellen sie einfach den Actice Exchange Support ein. Bis deswegen jetzt ganz zu Outlook.com gewechselt. Nach über 5 Jahren bei Gmail

  7. Wobei ich eigentlich keinen Bedarf nach einer YT-App von Microsoft sehe. Metrotube funktioniert super und ist meiner Meinung nach an vielen Stellen besser als die Android App, ich habe vor wenigen Wochen von ANdroid auf WP gewechselt, nachdem mir mein Handy gestohlen wurde, ich kann die beiden Apps also vergleichen.

  8. So wie Microsoft (unter anderem mit den Werbekampagnen von Bing) Google behandelt durchaus verständlich.

  9. Abwarten und Lösungen finden. Bisher haben die Großen es stets geschafft, die Außer zu nerven. Mein Mitleid hält sich in Grenzen und mein Verständnis für diese Beschneidung der entwickelnden Unternehmen ist völlig weg.

  10. @weissertiger2

    Naja diese „fotzelein“ sind in den Staaten sehr verbreitet und werden dort afaik auch nicht so Bierernst genommen wie in Deutschland. Ist eigentlich Schade das es sowas in Deutschland nicht wirklich durchsetzt.

    Ich finds meist lustiger als Deutsche Werbung
    https://www.youtube.com/watch?v=EMo6o0BtFG8

  11. *tränenabwisch* „Die haben keine Lust was für unsere tote Plattform zu tun, nachdem wir ständig auf Konfrontationskurs sind. Das ist sooooo gemein von denen.“

  12. Google macht jetzt das, was Microsoft früher tat – sie nutzen eiskalt ihre Marktmacht aus. Noch eine Parallele: MS hat damals etwas sehr ähnliches wie MacOS vorgestellt (kennen wir alle :-)), nachdem Bill Gates eine Mac-Präsentation bei Steve Jobs sah. Jahre später hat Google´s Eric Schmidt seine Postion im Aufsichtsrat von Apple „genutzt“, um Android als Reaktion auf Apple´s iPhone zu entwickeln.

    Google ist seit Jahren nicht mehr die einstmals sympathische Firma, sondern ein knallharter Konzern mit wenig Fairness. Das kann man natürlich von keinem Unternehmen erwarten. Die Frage ist nur, wann Google den Boomerang von den Kunden zurück in die Fresse bekommt. *sorry für den Kraftausdruck*

  13. @Justus: Sei mir nicht böse aber deine Aussage ist Schwachsinn… In jeglicher Hinsicht. Google denkt nur etwas weiter bei, wie drückst du es aus? „Ausnutzung ihrer Marktmacht“. Google setzt auf offene Formate und verbietet Microsoft Nutzern ja nicht den Zugriff auf Youtube! Ist ja nicht so wie bei XP wo man nur den IE Benutzen durfte bevor es das Windows Update gab. Du hast die Möglichkeit GMail, Youtube etc. zu nutzen. Klar wäre eine App angenehmer aber man kann halt auch Google verstehen die sagen, dass sie keine Lust haben für diese kleine Plattform Apps zu schreiben. Wenn es gut läuft, dann reden wir mittlerweile von 3-4 Prozent Marktanteil! Wenn es schlecht läuft dümpeln sie mit 2 Prozent vor sich hin…

  14. Als Windows Phone Nutzer vermisse ich eine echte Youtube App nicht sonderlich, trotzdem finde ich es falsch, dass Google den Release einer von Microsoft erstellten App verhindert.

    Dass Google Active Exchange einstellt ist dagegen eine Riesensauerei. Für mich bedeuted das letztendlich alles zu Outlook.com zu migrieren. Das wird vielen so gehen und ist vor dem Hintergrund der besseren Office Integration sogar sinnvoll. Ich hab’s mit Google lange versucht, aber irgendwie sind mir die Jungs zu heißfüßig.

  15. Mail via IMAP geht ja noch….

  16. Krass. Google wehrt sich auf ihre Art gegen die ständigen FUD-Kampagnen und Patenttrollerei von Micro$oft und die User unterstützen den mehrfach verurteilten, kriminellen Quasimonopolisten Micro$oft sogar noch!? Dummheit ist wahrlich ein sehr dehnbarer Begriff ….

  17. „Schwachsinn“, „Dummheit“… Schade, dass die Leute immer wieder persönlich werden müssen und nicht sachlich bleiben können.

    @Gerrit
    Es geht nicht darum, dass Google keine eigene App erstellt. Siehe Artikel: “Google hindert Microsoft daran, Windows Phone-Benutzern eine YouTube-App mit allen Funktionen zu bieten”. Außerdem halte ich MS keinesfalls für unschuldige Gutmenschen, lies doch mal meinen Kommentar!

    @watchmen247
    Ich glaube nicht, dass mit dir ein Meinungsaustausch möglich ist. Dazu gehört gegenseitiger Respekt, der dir offensichtlich abgeht.

  18. Menschen die noch M$ schreiben.
    Metrotube ist klasse, weit besser als die originäre YT-App unter Android, die ja nun wirklich eine Vollkatastrophe ist.