Microsoft Outlook: Neues Design der macOS-Version wird ab Oktober an alle verteilt

Microsoft Outlook sieht auf jeder Plattform mittlerweile angenehm modern aus. Auf jeder? Nicht ganz, denn die macOS-Version von Outlook strotzt bisher nur so von alten Designmacken, die sich so gar nicht mit heutigen Apps und Oberflächen vergleichen lassen. Doch das soll sich nun endlich ändern, bis Oktober dieses Jahres werden wir laut Microsoft aber noch warten müssen, bis das neue Design für Outlook dann endlich die Insider-Phase verlässt und an alle Nutzer verteilt wird.

Dabei habe man bei Microsoft schon einen Blick in die Zukunft gewagt und das Design ganz klar an Apples neuer macOS-Version Big Sur angepasst. Das bedeutet rundere Ecken, viele klare, weiße Oberflächen mit höherem Kontrast zu anderen Schaltflächen und neue Icons. So soll sich Outlook zwar noch immer wie ein Microsoft-Produkt anfühlen, sich aber dennoch optisch problemlos ins Betriebssystem integrieren. Zudem soll Microsofts neue Synchronisierungstechnologie dafür sorgen, dass Mails und Kalendereinträge noch schneller über die unterschiedlichen Plattformen hinweg synchronisiert werden. Microsoft teilt mit, dass ihr eine  „New Outlook“-Schaltfläche angeboten bekommen solltet, sobald das Design im Oktober auch bei euch eingetroffen ist. In der neuen Ansicht „Mein Tag“ werden tagesaktuelle Kalendereinträge dargestellt, die Suchleiste wurde nun an den oberen Bildschirmrand verfrachtet. Die Suche lässt sich dank neuer Filter besser anpassen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Ich will das Design auch für Windows haben

    • Wollte ich auch gerade sagen.
      Wieso genau macht Microsoft ihre App auf MacOS schöner* als auf Windows? xD

      *sie unterstützen das neue MacOS Design-Schema sehr gut. Fluent Design in Office/Outlook? Nope.

  2. auch Matthias says:

    Sehe ich das richtig, dass Microsoft ihre Apps auf MacOS besser unterstützt und anpasst als auf Windows?

    • Nein! MacOs wurde nur über Jahre vernachlässigt und wird nun auf Stand gebracht. Die bisherige Version von Outlook sieht nicht nur alt aus, sie ist auch von den Funktionen alt. Viele Funktionen die man von Windows kennt fehlen in der bisherigen Version.

      • Achso, ja, mit den Funktionen stimmt das. ^^
        Ich finde es nur ärgerlich, dass Microsoft kein Fluent Design nutzt in Office auf Windows.

        • Ich verstehe auch nicht so ganz wonach das Design unter Windows von Office bestimmt wird. Die Outlookversion von meinem Kollegen sieht wesentlicher besser aus, als die laut Windows aktuellste Version von mir.

  3. Ich hoffe ja sehr, dass man seine iCloud Kontakte und iCloud Kalender synchronisieren kann. Dann wechsle ich wieder zu Outlook

  4. Ihr müsst dazu wissen das Microsoft auf die grandiose Idee kam in der aktuellen Insider Preview IMAP,pop3 und Exchange rauszuschmeißen und es bis heute nicht hinbekommen hat es wieder hinzuzufügen.

  5. Für iOS ist ein Kalender Widget angekündigt und für watchOS eine neue Komplikation. Bin schon sehr gespannt.

  6. Man darf nur hoffen, das Microsoft bis dahin auch wider die Nutzung anderer, als der eigenen Outlook und Google Konten ermöglicht. Denn auf der InsiderVersion läuft das „Neue“ nur mit diesen.

  7. Wird immernoch 365 dafür benötigt oder ist es inzwischen auch kostenlos wie OneNote oder Outlook für iOS / Android?

  8. Kann man da dann endlich einen icloud Alias als Standardmailadresse aktivieren?
    Ich würd so gern von der Mac Standardmailapp (auch am iphone) wegkommen, allerdings scheitert es immer daran dass er für die Authentifizierung meine Haupt Apple ID braucht. Diese ist allerdings nicht die Mailadresse die ich hauptsächlich verwende.

    Hab dazu sogar schon mit dem apple support telefoniert und der musste dann auch eingestehen dass das Apple einfach nicht vorgesehen hat.

    Sehr schade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.