Microsoft Outlook für iOS: Update bringt Verbesserungen der Apple-Watch-App und Komplikationen

Die iOS-App von Outlook wird immer besser und wenn man sich die Roadmap von Office365 ansieht, hat Microsoft noch eine Menge interessanter Änderungen in Entwicklung. Doch bleiben wir beim Hier und Jetzt, denn Microsoft hat ein neues Update für eben jene App bereitgestellt. Damit verbessert man nicht nur wie gewohnt unter der Haube, auch die Apple-Watch-App hat eine größere Änderung erfahren.

Benutzer der Series 4 dürfen sich über neue Komplikationen freuen, außerdem wurde die Performance der Watch-App meiner Meinung nach massiv verbessert. Outlook reagiert auf der Watch nun instant auf eure Eingaben, keine lästige Ladezeiten oder Lags mehr. Wirklich angenehm und verleitet fast dazu, Mails auf der Uhr zu lesen.

Probiert es doch mal aus. Das Update ist ab sofort im App Store verfügbar.

Hier ist das Changelog laut App Store:

Unsere Apple Watch-App ist jetzt schnell wie der Blitz. Sehen Sie Ihre nächste Besprechung auf einen Blick, indem Sie Ihrem Zifferblatt unsere neuen Series 4-Komplikationen hinzufügen.

Sie können uns gerne Kommentare oder Fragen durch den in die App integrierten Support unter „Einstellungen“ senden – wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Microsoft Outlook
Microsoft Outlook
Preis: Kostenlos+

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

10 Kommentare

  1. Die drücken bei Microsoft in vielen Bereichen echt derzeit auf’s Tempo. Ziemlich beeindruckend, wie die sich bei Outlook auf allen Plattformen, OneNote und dem Edge-Browser ins Zeug legen. Vielleicht war die Entscheidung, die ungeliebte Mobilfunksparte sterben zu lassen und dafür die eigene Software auf Android und iOS zu bringen richtig.

  2. Outlook auf dem iPhone ist für die Beste Mailapp, aber nen Spamfilter wäre toll.

  3. Speichern die immer noch alles auf ihren eigenen Server zwischen?

    • Würde mich auch interessieren.

    • Philotech says:

      Ja (außer für MS Exchange-Konten glaube ich). Ein Großteil der Funktionalität wird darüber abgewickelt (geräteübergreifende Synchronisation, Zurückstellen, etc.
      Das gilt übrigens auch für Outlook für den Mac, daher habe ich mein GMail-Konto da erst mal nicht registriert. Nicht dass MS weniger vertrauenswürdig wäre als Google natürlich 😉

  4. JaySan25 says:

    Schon so viel getestet und immer wieder bei Outlook gelandet. Was besseres gibt’s einfach nicht.

    • ShyAngel says:

      Bei uns genau umgekehrt, oft getestet und immer wieder gelöscht. Und was heißt was besseres gibt es nicht, schon mal genau mit Outlook befasst? Beim senden aus einer Alias Adresse heraus wird schon mal immer der Hauptname mit gesendet, somit sind die Alias Adresse schon mal für den Mülleimer. Weiterhin werden alle Mails über den MS Server in den USA abgerufen, heißt wenn du weitere Mailkonten hinzufügst, die nicht direkt abgerufen werden sondern der US Server und er speichert hierzu deine Kontaktdaten inklusive Passwort. Es dürfte auch kein Zufall sein das MS 2015, kurz vor Veröffentlichung seiner Outlook App Acompli übernommen und in Outlook unbenannt hat. Wer sowas noch als „es gibt nichts besseres“ anpreist, der scheint wirklich keine Ahnung zu haben.

      • JaySan25 says:

        Was schlägst du als Alternative vor? Hoffentlich nicht Gmail.

        • ShyAngel says:

          Das ist schwer zu sagen, hier kommt es immer darauf an was man möchte und was man braucht. Hier ist jeder unterschiedlich. Wer z.B. seine Daten bei deutsch Rechenzentren wissen möchte muss sich bei t-online, Web.de oder GMX umsehen. Ob die dann allerdings deine Bedürfnisse decken steht wieder ganz wo anders. Bei Frremails muss man immer abstriche machen.

  5. Nur leider gehen keine Kalender in öffentlichen Ordnern. Ganz zu schweigen von Kategorie-Farben. So lange das nicht geht, ist die App für mich leider unbrauchbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.