Microsoft: OneDrive for Android bringt Kommentarfunktion für PDF-Dateien

artikel_onedriveWie das OneDrive Team auf Google+ vermeldet hat, gibt es für Teilnehmer des OneDrive Preview for Android-Programms nun die Möglichkeit, eine neue Version der App zu testen. Diese wird – gar nicht tiefstapelnd – als „grösstes Update“ des Jahres bezeichnet und soll nun die Kommentarfunktionen in PDF-Dateien, die auf OneDrive liegen, mitbringen. Interessierte User dürfen das Ganze gerne testen und sind aufgerufen, gerne ein gegebenenfalls schon vorhandenes PDF aus OneDrive herunterzuladen, die neue Editierfunktion im integrierten Viewer zu nutzen und anschliessend wieder erneut in die Cloud hochzuladen.

Laut Changelog wandert dann auch noch eine Benachrichtigungsanzeige in die App, in der Ihr eine Liste der einzelnen Benachrichtigungen sehen könnt, die Euch OneDrive um die Ohren haut. Wann die Änderungen in die finale Version der App einfließen, teilte man indes nicht mit –  wollt Ihr aber an dem Preview-Programm teilnehmen und selbst die Vorabversion testen, könnt Ihr Euch hier für den Testlauf anmelden!

[appbox googleplay com.microsoft.skydrive]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Es wäre schön, wenn sich das Team mal um die Performance der App unter Windows10 Mobile kümmern würde. Ich erwäge ernsthaft zu Android zurück zu wechseln.

  2. @Tertel
    Da wirst du lange warten können da für Microsoft Windows 10 mobile derzeit keine priorität mehr hat wie sie kürzlich erst gesagt haben. Immer mehr Hersteller verabschieden sich derzeit auch von der mobilen Windows Plattform, selbst die Bahn AG möchte kein update mehr für ihren Navigator für Windows 10 mobile mehr bringen damit er besser läuft. Aussage laut Bahn AG „es nutzen zu wenig dass sich das rentieren würde“. Sowas sagt schon sehr viel über ein System aus.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.