Microsoft Office 365 Personal + F-Secure Antivirus 2016 für 29,90 Euro

Office 2016 (1)Kurz notiert: Der Händler Cyberport verkauft gerade ein Bundle aus Microsoft Office 365 Personal (Windows oder Mac) nebst F-Secure Antivirus 2016 für 29,90 Euro. Die Office Suite läuft nur auf einem PC und einem Tablet, enthält Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Outlook, 1 TB OneDrive-Speicher und 60 Minuten monatliches Skype-Guthaben. Zu bedenken ist, dass die Office 365 Abos lediglich den Preis für ein Jahr beinhalten, nach einem Jahr muss wieder lizenziert werden, sofern man die Lösung weiter nutzen möchte (oder man kauft sich bei Angeboten gleich 2-3 Stück und aktiviert diese direkt, dann hat man Ruhe).

Für gewöhnlich kostet die 5er Home-Lizenz bei Amazon um 65 Euro, falls ihr später mal verlängern / aufstocken wollt. Alternativ müssen Nutzer schauen, vielleicht bekommen sie ihr Office anders günstiger. So gibt es Office HUP, alternativ bieten einige Schulen und Unis Office kostenfrei oder sehr günstig an.

Bildschirmfoto 2016-02-25 um 10.25.21

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Ist Office 365 das gleiche wie Office 2016 nur halt als 1 Jahres Lizenz? (bezogen auf Word und Excel, dass das Paket selbst etwas anders ist, ist klar)

  2. @heiko
    ja

  3. Wer der englischen Sprache mächtig ist, kann hier nachlesen wie er für 9,99 US$ sein Office Personal in ein Office Home umwandelt:

    https://www.thurrott.com/cloud/office-365/847/tip-convert-office-365-personal-office-365-home-just-9-99

  4. Ich miete generell keine Software. Das lohnt sich meiner Meinung nach nur für den Anbieter.

  5. @elknipso: oder für Menschen die die software wirklich nutzen. 🙂 und nicht nur sporadisch einmal im jahr.^^

  6. @elknipso – genau das! Deswegen nutze ich MS Office 2010 weiterhin und beschäftige mich recht intensiv mit LibreOffice! Byebye MS!

  7. @mini
    Es gibt natürlich Sonderfälle. Aber für 99,9 Prozent der Privatanwender dürfte selbst der Funktionsumfang eines Word 2000, oder noch früher, völlig ausreichen.

  8. Ich miete keine Software. Wenn ich sie nicht kaufen kann dann eben von einem anderen Anbieter.

  9. Ich habe seit 1,5 Jahren Office 365. Für die 29,95 bekommt ein vollständiges Office Paket und dazu 1TB bei Onedrive.

    Dropbox kostet im Jahr 99 Euro. Also mehr als das 3-fache und man hat nur die 1 TB. Ohne Office 2016.

    Office 365 ist extrem günstig und nicht teuer.

  10. Peter Plaff says:

    Sicherlich günstig, aber jeder €uro für ein Office das quasi nur wie eine Trial Version funktioniert, also nach 365 Tage nicht mehr funktioniert, ist jeder € zu viel.

  11. @sunworker Das sehe ich ganz genauso. 30,- sind ja wohl wirklich nicht viel, zumal man während dieser Zeit immer über die aktuellste Version verfügt, egal wieviele Versionen zwischenzeitlich erscheinen. Wer das Geld nicht ausgeben will muss sich halt weiterhin mit den ständigen LibreOffice Updates herumschlagen und deren merkwürdige Wörterbücher benutzen. 😉

  12. @Franz Hast du dies auch schon mal ausprobiert? In dem Verlinken Artikel steht immer was von Key’s aus BundelProdukte. Konnte dazu auf der deutschen Office Seite nichts finden.

  13. …ach wenn es nur nicht Cyberport wäre… Wehe, da geht bei der Bestellung was schief, dann haste oft die A…karte gezogen :-((

  14. An alle, die hier über das Abo rum heulen und deswegen auf Microsoft verzichten wollen:
    Man kann auch eine ganz gewöhnliche Office 2016 Lizenz kaufen!

    Der Vorteil beim Abo ist, dass es immer ein Upgrade auf die neueste Version gibt und man sich nicht auf 2010, 2013, 2016 usw. festlegt (+60 Skype Minuten und 1 TB Cloud Speicher). Wenn einen das nicht interessiert, kann man auch einmalig mehr Geld ausgeben was sich dann nach ein paar Jahren rentiert.
    Microsoft bietet zwei Optionen: Abo und Lifetime Lizenz. Weil euch nur das eine gefällt ist Microsoft gleich doof. Was wollt ihr denn noch?
    Wenn ich meinen Kopf wegen manchen Kommentaren hier noch doller schütteln würde, würde er mir abfallen.
    Natürlich könnt ihr auch Libre/Open Office nutzen, aber das hat sicherlich nichts mit dem optional möglichen Abo zu tun…

  15. Was mir am Abo gefällt, ist die Tatsache, dass man eben recht günstig fünf Lizenzen bekommt.

    Ansonsten ist das Abo deshalb nichts für mich, weil man eben ohne Software da steht, wenn man es mal nicht verlängern möchte/kann. Und bei Office im privaten Bereich schlagen sich Änderungen für den produktiven Nutzen so gering nieder, dass man durchaus länger als vier Jahre damit auskommt. Jedenfalls ziehe ich bei Office eine einzelne Version ohne Abo vor. Den Speicher in der Cloud brauche ich nicht zwingend. Und kostenpflichtig Skypen tue ich eh nicht.

  16. Zum Glück habe ich Zugang zum Microsoft HUP 🙂 Billiger geht’s nicht

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.