Foxconn übernimmt Display-Hersteller Sharp

artikel_foxconnEine größere Übernahme gibt es im asiatischen Raum zu vermelden. Die Hon Hai Precision Industry Co., besser bekannt als Foxconn, wird den angeschlagenen Displayproduzenten Sharp übernehmen. Foxconn wird dabei mehr als 5,8 Milliarden Dolla rin die Hand nehmen. Die Übernahme ist nicht nur für Foxconn ein großes Ding, kann man auf diese Weise noch besser auf Kundenwünsche – Apple ist einer der größten Kunden von Foxconn – eingehen. Aber auch für Japans Technologiesektor stellt die Übernahme ein größeres Zeichen dar. Den die Übernahme durch einen Investor aus Taiwan wurde vom Aufsichtsrat einer staatlichen Rettungsmaßnahme vorgezogen. Nicht alltäglich in Japan.

sharp

Die Übernahme kann nun zwei Auswirkungen haben. Foxconn kann sich besser gegen die Konkurrenz von Samsung und anderen Herstellern aufstellen, ist aber gleichzeitig auch in einer besseren Verhandlungsposition gegenüber Apple. Außerdem wird erwartet, dass Sharp unter der Führung von Foxconn und somit dem Zugriff auf dei Vertriebskanäle des Unternehmens, wieder profitabel arbeiten wird.

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass Foxconn und Sharp gemeinsame Sache machen wollen. Bereits 2012 gab es eine Vereinbarung, die allerdings nicht eingehalten wurde. Diesmal scheint es aber über die Bühne zu gehen, auch wenn es von offizieller Seite noch keine Bestätigung für die Übernahme und die darin enthaltenen Summen gibt.

(Quelle: VB)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

5 Kommentare

  1. Meine Firma wurde auch vor kurzem von einem Market-Dinosaurier geschluckt.

  2. Na da bin ich ja dann mal gespannt ob Apple auf Oled umsteigen wird oder nicht. Auch wenn Foxconn für viele weitere Hersteller fertigt so würde ich mal behaupten das sie solch eine Summe nicht in die Hand nehmen würden wenn nicht die große Chance besteht auch das bzw. die Display´s für Apple zu fertigen 😉

  3. @Patrick Bäder
    Sharp fertigt bereits für Apple. In Japan gibt’s ein ganzes Werk das nur iPhone Displays herstellt. Daneben wurde bekannt dass Apple ein Forschungszentrum für Displays in Taiwan eröffnet hat. Sharp selbst wurde im letzten Jahr Hauptaktionär bei Pioneer um den Rückstand bei OLED gegenüber Samsung und Sony zu verringern. Ausserdem kommt alle paar Wochen das Gerücht auf das Apple versucht in den nächsten Jahren OLEDs in ausreichenden Kapazitäten von Samsung, LG, Japan Display etc. zu sichern. Es ist bekannt das Apple massiv in die Zulieferer invenstiert und ganze Fertigungsstrecken selbst finanziert. Ich kann mir vorstellen dass sie bei dem Deal hier beteiligt sind. In der Vergangenheit kam es immer mal wieder zu Lieferengpässen weil die Hersteller nicht genügend Displays liefern konnten.

  4. @Kalle

    Ich weiß das Sharp schon lange für Apple Display’s herstellt bzw. liefert. Daher ja auch mein Post 😉