Microsoft Office 2013 Upgrade Offer ab heute

So Freunde, aufgepasst! Früher in meiner aktiven Zeit als Frontsoldat in Sachen Computern kam es täglich vor, dass Leute Software wie Office und Betriebssysteme kauften – und vorab gar nicht wussten, dass da bald was Neues kommt. Logo, hat nicht jeder Zeit und Lust, sich durch das Internet zu lesen. Ich war dann immer der Good Guy, der erzählt hat, was bald an Software und Geräten kommt – und dass es sich ab und an lohnt, noch ein paar Tage mit einem Kauf zu warten.

Keine Fehler macht der, der ab heute Microsoft Office kauft – beziehungsweise den Kauf eh plante. Seit heute greift das Upgrade Offer von Microsoft – heißt: wer ab heute, den 19.10.2012 ein Office kauft, der bekommt das Office 2013-Pendant bei Erscheinen kostenlos. Auf der Infoseite von Microsoft ist auch aufgeschlüsselt, welche neue Version man für sein altes Office bekannt, bekanntlich haben sich ja einige Dinge bezüglich der Lizenzmodelle geändert.  (danke Patrick)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Sehe ich das richtig? Den Mac-Nutzern/Käufern wird als Upgrade NUR das Abo als 1-Jahres-„Test“ angeboten… ?!

  2. also wenn ich es richtig verstehe bekomme ich, wenn ich die 2010 University Version kaufe, kein Office 2013 sondern nur Office 365 University?! Ich hätte lieber ein „richtiges“ Office 2013 inkl. Outlook 🙁
    Und Office Home and Business ist extrem zu teuer…

  3. Man sollte aufpassen, ob man das Upgrade immer aktivieren kann oder nur innerhalb eines gewissen Zeitraumes. Das ist mir nämlich beim letzten Office-Upgrade passiert: Altes Office (07) mit Upgrademöglichkeit (10) und dann habe ich den Upgradezeitraum verpennt. Danach ging nichts mehr – kein Microsoft-Support und keine Beschwerde beim Händler. (Ist auch kein Vorwurf – stand auch dabei. War nur ärgerlich)

  4. Für drei Lizenzen Home and Student 2010 bekomme ich also eine Lizenz 2013. Für wie blöd hält MS seine Kunden eigentlich?

  5. Zum Glück gibts Alternativen wie Calligra oder Softmaker

    http://www.calligra-suite.org/

    http://www.kogmbh.com/download.html

    Softmaker
    http://freeoffice.com/de/download/freeofficewindows

    Abiword
    http://www.abisource.com/

    Gnumeric
    http://projects.gnome.org/gnumeric/

    für die Allermeisten reicht das ja im Häuslichen umfeld völlig.

  6. @Phil
    Naja, outlook ist doch dabei. „Problem“ bekommst du erst nach 4 Jahren, wenn das 365er Abo ausgelaufen ist. Dann hast du kein 2013 mehr und eventuell nicht einmal mehr die 2010er. Denn man bekommt ja kein Office 365 zusätzlich sondern die Lizenz wird ja umgeändert. Könnte man sicherlich so auslegen, dass das heist, man hat keine 2010er mehr. Wie das dann nach den 4 Jahren tatsächlich gehandhabt wird…..keine Ahnung

  7. Wenn ich heute eine Home&Student Version kaufe, dann bekomme ich ein 1 Jahres Abo Home&Student oder das 360 Ding?
    Wird das Office nach einem Jahr deaktiviert?

  8. Nun kann man endlich auch etwas von einem Studenten-Angebot lesen! Office 365 University.

    Kennt irgendjemand die Euro-Preise dafür? In den USA sind es wohl $ 3,30 Monat…. http://www.binlogs.com/4515/microsoft-office-365-skus-prices-revealed/ Bei gleichen Preisen hier wäre also der Kauf von 2010 wegen der 4-Jahre-Inklusivabo günstiger…..

  9. warum sollte man denn überhaupt upgraden? was biete Office 2013 für einen Mehrwert?

    der Tausch der 2010er Studentenversion gegen eine 365-Version mit 1-jähriger Gültigkeit oder alternativ einer Version ohne Outlook etc. ist ja wohl ein Witz..

  10. @Per

    Nimmst du Home&Student ist alles wie beim alten und du kannst du 13er solange nutzen wie du willst. Aber nur auf einen PC. Für viele die Desktop+Notebook haben schon ein Problem.

    Nimmst du die 365er hast du nach einen Jahr kein Office mehr…oder musst erneut zahlen. Vorteil, man darf es „legal“ auf mehren Rechnern nutzen. Und so ein paar online Features. Ich werde aber weiterhin bei meiner 07er bleiben

  11. Habe gerade die Amazon Email dazu gefunden. Da gibt es eine schöne Tabelle. bei MS habe ich noch nicht geguckt. Sorry, falls die von da kam.

    http://www.amazon.de/gp/feature.html/?docId=1000677603&ie=UTF8

    Wenn ich das richtig gesehen habe funktionieren auch PKCs.
    Mir gefällt die Idee. Home & Business 2010 PKC kaufen und später Home & Business 2013 nutzen.

  12. @Dagobert Vielen Dank für deinen Kommentar!
    wirklich übersichtlich ist es vorhin noch nicht gewesen, scheinbar wurde die Seite zwischendurch aktualisiert, denn bis eben konnte ich nicht herauslesen, dass man bei Office 365 eine richtige (offline) Office 2013 Variante bekommt. Denn Office nur Online bringt mich nicht weiter, zudem möchte ich auch meinen eigenen Exchange-Server mit Outlook nutzen und nicht an die MS Adresse gebunden sein (obgleich deren Service ja wirklich gut geworden ist).
    Die Begrenzung auf vier Jahre finde ich nicht schlimm, bis dahin sollte schon eine neue Office Version raus sein 😉
    Aber ich sehe nirgends, dass Office 2010 nach dem Upgrade nicht mehr funktionieren soll. Bei meinem Upgrade von 2007 auf 2010 (gleiche Spiel damals) lief 2007 danach immer noch (also konnte ohne Probleme aktiviert werden, so dass ich dann 2007 UND 2010 hatte). Hast du da ggf. ein Zitat oder war das nur deine Interpretation der etwas „wirren“ Bedingungen?

  13. Laut den Angebotsdetails und -bedingungen von Microsoft bekomme ich für „Office Home & Student 2010“ unter Option B „Office Home & Student 2013“ für einen (1) PC.

    Office Home & Student wird im Handel ja in Paketen mit 3 Lizenzen verkauft. Bekomme ich dann für 3 Lizenzen Office 2010 auch 3 Lizenzen Office 2013?

    Oder stimmt die Aussage von Hans weiter oben, dass ich 3 Lizenzen für Office 2010 kaufe und nur 1 Lizenz für Office 2013 bekomme?

  14. Office 2010 ist 3PCs/1User also auch nur eine Lizenz. Office 2013 beschränkt sich dann auch noch auf 1PC.

  15. Hups, da lag ich wohl falsch. Auf der Hülle steht tatsächlich: Drei Lizenzen für nichtkommerzielle Zwecke. So richtig Toll ist das Angebot dann ja nicht. Ich glaube kaum, dass man drei Lizenzen erhält

  16. ganz großes Kino wenn man sich erst vor 2 Wochen ein 2010er Office gekauft hat :-((

  17. ja und was ist jetzt? Office 2010 mit 3 Lizenzen= Office 2013 mit 3 Lizenzen oder nur 1 Lizenz? Letzeres wäre natürlich etwas fragwürdig

  18. Hab mich grad nochmal schlau gemacht. Also es wird wohl darauf hinaus laufen das man nur noch eine Lizenz bekommt und wenn man mehrer PCs mit office ausstatten will muss man auch dem entsprechend blechen. Ich rede jetzt lediglich vom Office home and student. Des office 365HP ist für 5 pcs. man muss aber jedes jahr erneut zahlen.

  19. hi zusammen

    läuft office 2010 home and student denn nach dem upgrade weiter parallel zum 2013? kann ich dann mit der neuen lizenz auch die kommende ipad version nutzen (office 2013 auf einem rechner ist für den zusätzlichem kauf der ipad variante ja wohl voraussetzung …)

    hoffe ich hab da nichts durcheinander gebracht …

  20. Nun habe ich es also installiert. Das Update von 10 auf 13. KEIN Datenblatt kann ich seitdem mehr öffnen. „Excel funktioniert nicht, Sie werden benachrichtigt wenn…“. Ich hatte wirklich gedacht, „die“ kriegen das auf Anhieb hin. Niente.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.