Microsoft kommentiert die Tech-Demo der PlayStation 5

Gestern erschien eine Demonstration der kommenden Unreal Engine 5, welche parallel auch als Tech-Demo für die Sony PlayStation 5 herhalten durfte. Natürlich wird die Unreal Engine 5 aber nicht nur zur PS5 kompatibel sein, sondern auch als Grundgerüst für PC-Spiele und Games für die Xbox Series X herhalten. Und so war auch Microsoft nicht weit, um die Demo zu kommentieren.

Der Leiter der Xbox-Sparte, Phil Spencer, lobte in einem Tweet das Team von Epic, den Machern der Unreal Engine 5. Die Sony-Konsole überging er geflissentlich und erklärte stattdessen, dass die Xbox Game Studios sich schon freuten die Innovationen der Engine für die Xbox Series X zu nutzen.

Deutlich direkter stichelte da der Chef des Xbox-Marketings, Aaron Greenberg, gegen die PS5 und ihre der Xbox Series X unterlegene Hardware:

Greenberg tweetete, er könne quasi nicht abwarten, bis er die Unreal Engine 5 auf der leistungsfähigsten Konsole der Welt zu sehen bekomme – damit ist freilich nicht die PS5, sondern die Xbox Series X gemeint. Da finden eben die üblichen Seitenhiebe statt, die man so von Microsoft und Sony erwarten kann.

Die UE 5 wird Entwicklern im Übrigen erst ab 2021 vollständig zur Verfügung stehen – die ersten Spiele für die Xbox Series X und die PS5 werden also noch die Unreal Engine 4 bemühen müssen. Epic hat allerdings schon erklärt, dass der hauseigene Dauerbrenner „Fortnite“ 2021 den Wechsel zur Unreal Engine 5 vollziehen werde.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Mit #xgongiveittoya hat er mich ja gepackt

  2. Was ein Kaspertheater. Ein Nintendo Fan kauft sich eine X-Box weil die jetzt die bessere Hardware hat, oder ein single player offline Fan „switched“ zur X-Box aus demselben Grund? Wenn ich mir die aktuellen Spiele auf den aktuellen Konsolen ansehe, frage ich mich sowieso warum die nicht gewartet haben bis es einen echten Technologiesprung gibt zum Beispiel mit richtig gutem Raytracing. Ich werde mich erstmal beiden Konsolen verweigern und abwarten.

  3. Tja, wenn man im Gegensatz zu Sony und Nintendo kaum nennenswerte Exklusivspiele hat, muss man anderweitig für Aufsehen sorgen.

    Was die Kunden bevorzugen, zeigen seit bestehen der Xbox die Verkaufszahlen und da hat Microsoft bis auf die 360 bisher immer versagt.

    #XGonFinishLast (stimmt nicht ganz, gibt ja „noch“ Stadia 🙂

    • Black Mac says:

      Die reinen Verkaufszahlen der Konsole sagen nicht viel aus. Wir haben alle drei: Xbox, PS4 und Switch. Doch die PS4 und die Switch haben wir nur, um die wenigen Exclusives zu spielen, die wir wirklich, wirklich wollen.

      Den grossen Reibach mit allen anderen Spielen und Services macht jedoch Microsoft. Dort bleiben ungefähr vier Fünftel von dem hängen, was wir für Spiele ausgeben – und natürlich für Zubehör und das geniale Abo mit dem GamePass Ultimate.

      Und das wird sich auch in Zukunft nicht ändern. Die Xbox wird am ersten Tag gekauft, die PS5 irgendwann nach dem ersten Upgrade – für die Exclusives.

      • Wenig Exklusives, aber deutlich viel mehr als Xbox. Deswegen wird Microsoft auch die nächste Zeit die Nummer 2 bleiben.

      • Die Verkaufszahlen sagen natürlich klar aus was der Großteil der Kunden bevorzugt. Wenn viele sich für eine Plattform entscheiden, hat das natürlich Auswirkungen auf die Anzahl und Qualität der Spiele die für eine Plattform entwickeln werden.

        Wenn dir exclusives nicht so wichtig sind und du die Spiele in bestmöglicher Qualität spielen willst dann ist ein high end PC besser da man auch direkt von den MS Studios entwickelte Spiele dort in der bestmöglichen Qualität spielen kann.

        Das ist für den Großteil der Kundschaft jedoch sekundär, denn nicht umsonst verkaufen Ps4 und Xbox one deutlich besser als pro und 1x

        Gamepass ist jedoch eine super Sache und ich hoffe das Sony was ähnliches anbietet.

        Denn Konkurrenz belebt das Geschäft 🙂

  4. Bin kein Konsolen Fan, hatte zwar ne PS 1 und 3 aber das waren im Haushalt nicht mal Nischenprodukte, verstaubten die doch Täglich mehr ein.
    Dennoch kann MS hier sticheln was sie wollen, entscheidend ist nicht die Konsole, wenn die Systeme so scheiße sind das sie für die Spielentwickler mehr Hürden haben als Hilfen, da weiß vermutlich so jeder Enwickler wovon ich bei MS spreche.
    Jeder weiß ein Auto ist eben nur so schnell wie der Fahrer, hierbei ist das Auto die Konsole und der Fahrer eben das Spielstudio das die Spiele für die jeweilige Konsole anpasst. Wenn aber diese durch Dummheiten seitens der Konsolehersteller ausgebremst werden muss sich solch ein Hersteller auch den Spott gefallen lassen und lieber die Klappe leiser stellen.

  5. Ich hatte beide Konsolen: Xbox und PS4.
    Ja, die PS hat die besseren Exklusivtitel war aber auch laut wie ein Staubsauger. Insgesamt ist die Xbox für mich das deutlich bessere Komplettpaket.
    Leise, besserer Controller und der wirklich geniale Gamepass. Für schlappe 10,-€ im Monat kann man 100 Spiele zocken. Klar, da ist auch Mist dabei, aber auch aktuelle Top Games wie RDR2, Nier:Automata, Gear Tactics oder das wirklich hervorragende Forza Horizon.
    Ich denke das Preis/Leistungsverhältnis ist unschlagbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.