Microsoft: 18.000 Jobs werden gestrichen, das Aus für Nokia X?

Es hat sich diese Woche bereits angekündigt, die Meldung ist dennoch ein Paukenschlag. 18.000 Arbeitsplätze werden bei Microsoft gestrichen. Das sind mehr als dreimal so viele wie zur großen Entlassungswelle 2009. Satya Nadella, CEO von Microsoft, begründet dies mit der Übernahme Nokias und dem daraus resultierenden Überschuss an Arbeitskräften, sowie durch die generelle Umstrukturierung, die Microsoft in die Zukunft lenken soll. Die meisten der Betroffenen werden innerhalb der nächsten 6 Monate informiert.

microsoft_logo

Zuletzt hatte Microsoft rund 127.000 Mitarbeiter, das heißt, dass 14% der Mitarbeiter entlassen werden. Folgendes schreibt Satya Nadella in seiner E-Mail an die Mitarbeiter zu den Zahlen:

„The first step to building the right organization for our ambitions is to realign our workforce. With this in mind, we will begin to reduce the size of our overall workforce by up to 18,000 jobs in the next year. Of that total, our work toward synergies and strategic alignment on Nokia Devices and Services is expected to account for about 12,500 jobs, comprising both professional and factory workers. We are moving now to start reducing the first 13,000 positions, and the vast majority of employees whose jobs will be eliminated will be notified over the next six months. It’s important to note that while we are eliminating roles in some areas, we are adding roles in certain other strategic areas. My promise to you is that we will go through this process in the most thoughtful and transparent way possible. We will offer severance to all employees impacted by these changes, as well as job transition help in many locations, and everyone can expect to be treated with the respect they deserve for their contributions to this company.“

Abgesehen davon verrät Nadella in der Mail aber auch noch etwas zum Nokia X. Manche Nokia X Designs werden künftig unter dem Lumia-Branding mit Windows Phone laufen. Dies passe besser zur Fokussierung auf Windows Universal Apps, während der Erfolg im Einstiegsbereich als Grundlage dient. Ob eine Einstellung des Android-Projekts geplant ist, geht aus der Mitteilung nicht hervor.

Update: Stephen Elop, Chef von Microsoft Devices, wird in seiner E-Mail etwas deutlicher, was die Zukunft des Nokia X angeht. Bestehende Produkte werden weiterhin verkauft und erhalten Support, während bestimmte Nokia X Designs zu Windows Phone wechseln werden und dort im unteren Preisbereich auftauchen werden:

„We will be particularly focused on making the market for Windows Phone. In the near term, we plan to drive Windows Phone volume by targeting the more affordable smartphone segments, which are the fastest growing segments of the market, with Lumia. In addition to the portfolio already planned, we plan to deliver additional lower-cost Lumia devices by shifting select future Nokia X designs and products to Windows Phone devices. We expect to make this shift immediately while continuing to sell and support existing Nokia X products.“

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Böse, aber seit Februar 2011 absehbare Entwicklung. Schade um viele gute Mitarbeiter.

  2. Scheiße, und wieder einmal ist das Thema Synergien finden gleichzusetzen mit Entlassungen 🙁

  3. War zu erwarten, dass Nokia X keine Zumunft hat.
    Wenn Microsoft nicht so stark auf einen Erfolg von Windows Phone angewiesen wäre, hätten sie dort auch schon längst das Geld verbrennen eingestellt und die Plattform beerdigt.

  4. Mal wieder hat Elop ein Nokia-Projekt (X) im Sinne von Microsoft an die Wand gefahren. War zu erwarten, dass er in Zukunft nur noch auf Windows-Monokultur setzen will.

    Das widerspricht natürlich den aktuellen Aussagen seines Chefs Nadella, der Microsoft weniger abhängig von Windows machen will.

  5. Ist zwar schade um Nokia X, aber es macht keinen Sinn zwei Systeme zu pflegen. Windows Phone is gut (genug), und die Geräte werden offenbar auch über einen längeren Zeitraum mit Upates versorgt. Das lässt die Einstiegsgeräte gegenüber der Android-Konkurrenz attraktiver erscheinen. Negativbeispiel ist hier für mich Samsung: Sobald der umworbene Samsung-Kunde das Gerät gekauft hat, wird er für Samsung uninteressant. Software-Updates? Fehlanzeige. Die ganze Bloatware auf dem Telefon? Sorgt schon von allein für die geplante Obsoleszenz. Da ist MS mit einer einzigen, aber durchgehend gepflegten und sauberen Platform um Welten attraktiver.

  6. Jetzt mal im Ernst… Was wolltet ihr mit den Nokia-X? Hätte das einer von euch gekauft? Ne… Warum auch? Sinn & Nutzen schleierhaft, das sind Geräte für Schwellenländer. Dieses Gelaber… 😉

    Die Entlassungswelle ist Mist, ja! Aber das Fokussieren finde ich gut. Und ich hoffe, dass nun endlich qualitätiv hochwertige Lumia-Geräte kommen vom Schlag eines Surface2.

    Da ich derzeit ein Lumia habe, weiß ich, wovon ich spreche… Und auch das 930 ist mal wieder NICHT der Stein der Weisen, wenn man sich allein die Seitentasten haptisch „anschaut“… Das geht besser!!!

  7. @Kimble: Genauso siehts aus!

    Meine Androids liegen alle lahm, selbst das GNex wird nicht mehr gepflegt, obwohl Hardware gut! Das Note2 bekam nun 4.4.2 (wenigstens was)… Optik neu? Nö, alles bei 4.1.2 hängen geblieben… Was soll der Müll…

    Mein altes WP7 bekam in der Laufzeit (offizieller Support noch bis Herbst 2014, insg also über 4 Jahre!!!) etliche OS-Updates mit richtigen Changes… Keine Mehrklassen-Politik.

    Bei WP8 nun genauso… Hardware wie in nem Galaxy S2, also asbach (eher schlechter, weniger RAM) und man bekommt ECHTE OS-Updates und es bleibt zudem wieselflink…

    Aber wie gesagt: Trotz Plastikbombern, die Verarbeitungsqualität (bis aus Knacken & Knarzen) ist bei Samsung mE noch um Längen besser…

  8. „Offenbar hält Nadella den noch von Ballmer eingefädelten Zukauf von Nokia für einen Fehlgriff. Wie anders sollte man es interpretieren, wenn so kurz nach Vollzug der Übernahme die Hälfte aller Nokia-Arbeitsplätze wegfallen soll?“

    Quelle:
    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/kommentar-microsoft-abrechnung-13051386.html

    • @Jo
      Alleine die Patente die Microsoft dadurch bekommen hat waren den Zukauf wert. Zumal Microsoft Nokia zu einem Spotpreis aufgekauft hat.

      Nokia hatte eine falsche Entscheidung nach der anderen getroffen, welche letztendlich zu der desaströsen Situation geführt hat wie wir sie heute haben. Einzig um die Mitarbeiter kann es einem leid tun, da waren einige gute Köpfe dabei.

  9. @elknipso

    Mach dir da keine Sorgen. Faehige ITler finden ohne groesse Probleme eine neue Beschaeftigung.

  10. ich halt 45 says:

    Aus der Mitteilend geht heraus das nicht nur die x reihe eingestellt wird sondern der ganze misst aus der S 40 Asha reihe auch. Und da wird es auch die meisten Entlassungen geben, was ich auch gut finde, denn was soll MS mit diesem ganzen Müll die WP können auch im Niedrigpreissegment mitthalten.

  11. Frage mich was mit Nokia passiert wenn WP dann irgendwann tot ist. Keine Ahnung was man sich bei Nokia gedacht hat beim Aufkauf durch MS.

    Man bindet sich an ein OS mit geringem Marktanteil und steht fast alleine da als Hardware-Hersteller.
    Ich hab jetzt zum Test mal auf GSMArena geschaut und neben den Nokia-Produkten tauchte für 2014 nur 1 Samsung-Gerät auf und ansonsten nur ein paar Modelle aus China, die laut Kommentaren nur Rebrandings eines einzigen chin. Modells sind.

    Das Nokia X Projekt hat mich sehr überrascht, aber es wirkte auf mich sehr unnatürlich für einen normalerweise an WP gebundenen Hersteller.
    Wäre Nokia nicht im Besitz von MS und hätte sowas rausgebracht und immer aktuell gehalten, hätte es sich vielleicht sogar ziemlich gut verkauft.
    Ich denke da an Leute, die nur ein einfach zu bedienendes Telefon wollen, aus irgendeinem Grund aber kein iPhone haben wollen und mit „echtem“ Android nicht klarkommen.
    MS hin oder her, die Dinger gibt es ja schon, aber wer kauft sowas jetzt noch, nachdem nun klar ist, dass die Nokia X-REIHE eingestellt ist/wird?

    Mit WP konnte ich mich nicht anfreunden, da waren zu viele Sachen zu unaufgeräumt gleichzeitig auf dem Bildschirm als ich es mal kurz in der Hand hatte.
    Die UI von Nokia X sieht dann doch wesentlich übersichtlicher aus, was vermutlich vielen Leuten gefällt.
    Sowas hätte ich z.B. meiner Mutter gekauft.

    Der Nokia Z Launcher wird dann wohl auch eingestellt, nehm ich mal an?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.