Microsoft gewinnt gegen Google: Motorola-Importstopp möglich

Deutschland, Land der Dichter & Denker. Ach ne, die Zeiten sind anscheinend vorbei. Aber Patentklagen und Empören können wir. Heute hat Microsoft gegen Google einen Siegt errungen, dabei ging es um Patente, die Motorola verletzen soll. Ein deutsches Gericht entschied heute, dass Android ein von Microsoft gehaltenes Patent (Multi-part Text message (SMS)) verletzt.

Patent-Mensch Florian Mueller teilte via Twitter mit, dass es sich nicht um ein FRAND-Patent handelt – unter diese Bezeichnung fallen Patente, die grundlegend sind, also der Inhaber die exklusive Nutzung nicht exklusiv beanspruchen darf.

Bei diesen Patenten sind die Halter verpflichtet, diese zu fairen Bedingungen für die Konkurrenz zu lizenzieren – das aktuelle Patent fällt nach Richter-Sicht anscheinend nicht darunter – heißt: es muss auslizensiert werden. Wie Neowin berichtet, hat Microsoft die Möglichkeit, gegen Zahlung einer Sicherheitsleistung von schlappen 25 Millionen Euro die Vollstreckung des Urteils durchzusetzen und einen Import-Stopp für Android-Geräte von Motorola zu erwirken.

Im Gegensatz zu Martin von Dr. Windows glaube ich aber nicht, das Microsoft diesen Schritt geht. Mal sehen, was das noch so gibt – Microsoft verdient mittlerweile richtig gut durch Patente, die man an Android-Hersteller vertickt. Abkommen hat man unter anderem mit HTC und Samsung. Digitale Kriege der großen Hersteller. Sehr nervig, da dadurch oftmals der Markt ausgebremst wird. Ich befürchte, das wird immer mehr Einzug im Alltag finden. Leider.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Interessant ist doch nur das die Hersteller gegen Markenpiraterie eine Armee von Anwälten los schicken kann, aber mal einen über ihr Produkt gucken zulassen bevor man es auf den Markt bringt… ne dafür haben wir keine Zeit

  2. „Ich befürchte, das wird immer mehr Einzug im Alltag finden.“

    Hast du die Rangeleien der Handyhersteller in den 90ern vergessen? Siemens, Nokia, etc. Im Alltag bekommt das doch kein Endverbraucher mit.
    Auseinandersetzungen um Patente wird es immer geben, die gehören zum Portfolio jeder größeren Firma, nur das der Kunde nicht der Endverbraucher ist sondern die anderen Unternehmen.

  3. Ich wusste garnicht, dass Microsoft ein solches Patent besitzt.
    Zumal ich auch afair mindestens seit meinem Sony Ericsson T610 dieses Feature kenne und des Öfteren nutze. O.o

  4. Warum bieten die auch ihre Geräte nicht ohne System an, und dann über Tauschbörse das System? Also wenn es hier wirklich nur um SMS geht warum dann nur Motorola? hier gehts doch ehr im die Software also Android?
    Wie auch immer hauptsache die Kasse wird gefüllt. Werden die Mehrkosten halt auf den Kaufpreis umgelegt.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.