Microsoft erweitert Office offiziell um den Planner

office 365 logoMicrosoft hat seit gestern nach einer längeren Preview-Phase seine Office Suite um den Planner erweitert. Jedenfalls hat die offizielle Ausrollung nun begonnen. Laut den Redmondern sollten alle in Frage kommenden Abonnenten von Office 365 innerhalb der nächsten Wochen Zugriff auf den Planner erhalten. Wer konkret in den Genuss des Planners kommt? Laut Microsoft sind das alle Nutzer weltweit mit Abonnements für Office 365 Enterprise E1–E5, Business Essentials, Premium und Education. Im App-Launcher für Office 365 soll der Planner ganz automatisch auftauchen, sobald er bereit steht. Admins müssen also nicht erst irgendwie aktiv werden.

Der Planner erlaubt es, wie der Name eben schon sagt, Pläne zu erstellen, Aufgaben zu verteilen, Stichtage zu setzen, zwischen vorbereiteten, in Bearbeitung befindlichen und abgehakten Aufgaben zu unterscheiden und natürlich Dateien zu teilen. Im Dashboard bleibt jeder geräteübergreifend auf dem Laufenden. E-Mail-Benachrichtigungen stehen aber ebenfalls zur Verfügung.

Im Wesentlichen konkurriert der Microsoft Planner also mit Anwendungen wie Trello. Passend zur Ausrollung der finalen Version hat Microsoft natürlich auch zahlreiche Erfolgsgeschichten von Nutzern parat, die mit dem Planner ihre Arbeitsprozesse in ihren Teams optimieren konnten. Der Planner vernetzt sich dabei auch mit den Office 365 Gruppen: Jeder neue Plan aus dem Planner ordnet sich automatisch einer neuen Office-365-Gruppe zu.

board im microsoft planner

Habt ihr vor den Microsoft Planner zu nutzen bzw. ihn eventuell schon in der Preview getestet? Oder ist euer Bedarf ohnehin bereits durch Konkurrenzprodukte und Anwendungen wie Slack, Wunderlist, Trello und Co. gedeckt?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

21 Kommentare

  1. Lange Zeit habe ich versucht den Konzern zu einem dieser Produkte zu bewegen, war einfach nicht möglich. Da der Planer in ihr gewohntes Office Umfeld integriert ist und keine weitere zu pflegende und zu zahlende Umgebung nötig ist, stehen die Chancen auf Nutzung höher. Schrecklich konservativ das Pack.

  2. lewandowski says:

    Sieht interessant aus imho.

  3. Volker Mönch says:

    Echt schlimm, dass dieses „Pack“ nicht auf den Kai hört. Frage stellt sich hier nur wer wirklich „Pack“ ist

  4. ShyAngel says:

    @Kai
    Hammer zu viel Popeye Spinat geschluckt um sich als Krösus auf zu spielen. Jeder Konzern lacht sich eins über so ein Vollpfosten Lichtlein und alles was nicht nach deinen Kopf geht ist ein Pack oder wie? Du solltest ab und zu mal in den Spiegel schauen da weiste wer das Pack ist.

  5. Ach kommt runter, so war des gar nicht gemeint.

  6. Ich gehe mal zu Kais gunsten davon aus, dass er von dem Konzern redet in dem er beschäftigt ist und zwar als Administrator und nicht von Microsoft als Konzern…. 😀

  7. Korrekt. Gut, war alles kurz und missverständlich verfasst. Sollte sich mit einem gewissen Augenzwinkern gemeint sein. Sorry 😉

    Und in unserem Fall ist ein ähnliches Programm ein Wunsch der Mitarbeiter, jedoch verlief bisher jeder Anlauf nach einer gewissen Anfangseuphorie im Sande und ich hege hier die Hoffnung auf eine höhere Akzeptanz. Mehr nicht 🙂

  8. Ist das auch für Nutzer der Kaufversion von Office Home & Business verfügbar?

  9. @Joe: Nein. Planner ist ausschließlich nur in Office 365 Abonnements enthalten. Steht aber auch in der Einleitung.

  10. Werde das Tool auch definitiv ausprobieren! Habe zwei Jahre mit Todoist gearbeitet, aber es hat mir die Übersicht über die Aufgaben gefehlt.. Bin seit Anfang des Jahres so langsam zu Trello übergegangen und es gefällt mir super. Hängt aber sicher auch von der Arbeitsweise und den Aufgaben ab..
    Integration in die Office-Umgebung wäre zwar super, aber da hängen wir in der Firmen-IT eh noch in der 2010er Version..

  11. Schaut ja nett aus, aber wie sieht’s plattformübergreifend mit mobilen Apps aus?

    Schon die mobile App von OneNote ist ja immer noch ziemlich eingeschränkt.

  12. so kann es gerne weitergehen mit microsoft…. gut gemachte programme und alles aufeinander abgestimmt bzw ineinander integriert, so dass man sich es schön gemütlich machen in der microsoft wolke. die hardware kommt von apple und die business software von microsoft.

  13. Sebastian says:

    Und jetzt muss die Wolke nur noch funktionieren. Diese Beta Software die MS Office365 bezeichnet kann man produktiv (Business) fast nicht einsetzen. Skype funktioniert nicht wirklich flüssig, OneDrive ist die reinste Hölle. Ich bin gespannt wie sich das weiterentwickelt. Nachdem der Planner schon einige Monate verfügbar war haben Sie ihn ja jetzt offiziell ins Frontend gepusht. Für kleine Teams sicherlich ganz gutes tool.

  14. wird der Planner kompatibel zu MS-Project sein?

  15. Volker Mönch says:

    @Sebastian Konkret? Was ist denn da die reine Hölle in OneDrive? Was funktioniert nicht im Office? Lass uns teilhaben, gebe deinem Kommentar etwas Sinn.

  16. Sebastian says:

    @ Volker:
    Office365: Langsam, Wirft viele Fehler, Integration der unterschiedlichen Tools ist auch nicht immer logisch gelöst.
    OneDrive4Business: Unterschiedliche Sync Clients, die ständig abstürzen (Mac, Windows) und auch die typischen Sharepoint Probleme haben (Dateiname nicht supported, Dateipfad zu lange). Mit GDrive und Dropbox habe ich noch leine einzige sekunde in bugfixing investiert. Bei OneDrive gefühlt jedes mal wenn ich es benutze. Ergo nutze ich es nicht mehr.
    Skype4Business und seine clients für Windows und MAC (gibt ja nur lync) sind auch nicht gerade stabil und stützen öfter mal ab.
    Support: Quasi nicht existent: Hier wird viel auf Anleitungen und das Forum verwiesen.

  17. @Kai von mir nen Daumen hoch. So ging’s mir in der letzten Firma auch. „Hammwa bisher nid gebraucht“. Ja.. danke. Wechseln in ein jüngeres Team hilft.

    @Volker Bei mir hat OneDrive die Dropbox ersetzt, weil ich durch Office365 einen Haufen Speicher habe. Aber OneDrive macht so viele Probleme, dass ich meine produktiven Daten wieder in die Dropbox hab. Die Synchronisation ist absolut unzuverlässig. Andauernd Sync.-Fehler und irgendwelche ‚korrupten‘ Office Dateien. Am liebsten sind mir die Fehler mit ‚Synchronisationskonflikt: Öffne die Datei um den Konflikt zu beheben‘. Nach dem Öffnen erhält man allerdings überhaupt keine Informationen.
    Neulich einen Ordner mit ca. 6000 Files in OneDrive geschoben. 3 Stunden später hieß es noch immer: ‚Änderungen werden verarbeitet‘.
    Toll ist auch das Verschieben des OneDrive Ordners. Man wird einfach ausgeloggt und er lädt komplett alles neu aus der Cloud. Den alten Ordner darf man dann schön manuell löschen. Herrlich… Ich glaube da könnte ich den ganzen Tag weitermachen und im Anschluss mich direkt über Skype, die Bugs in Windows 10 und den Windows 10 Video Player aufregen.

  18. Volker Mönch says:

    @Valle So mag ich (konkrete) Kommentare. Gefühlt muss ich dir da leider zustimmen. Dropbox habe ich auch (unverzichtbar wegen iPhone) und ich habe den Eindruck, die ist wirklich verlässlicher. Ganz übel finde ich, dass man nicht sieht, was Onedrive macht. Welche Dateien übertragen wurden oder werden. Oder wenn es hängt, bei welcher Datei es hängt. Nur massig Speicher zu haben, reicht auch nicht. Mit besonders vielen Dateien habe aber alle so ihre Probleme.

  19. KeyserSoze says:

    Cooles Tool, könnte ich gut gebrauchen,
    leider nicht für das “ 365 Personal Abo “
    vielleicht kommt’s ja doch : )

  20. @Sebastian Danke dir für die Info. Ich werde das nun auch alles mehr mit Argusaugen betrachten. jetzt habe ich aber erst einmal ein Jahr Abo für lau.

  21. Mahlzeit! Ich habe die 360 University Version, also die man als Student für 4 Jahre bekommt. Sehe ich es richtig, dass ich damit nicht in den Genuss dieser Anwendung komme?