Microsoft erklärt das Bootmenü von Windows 8

Neue Besen kehren bekanntlich gut, allerdings gibt es bei Microsoft’schen Besen namens Windows 8 sicherlich mehr als eine Ecke, die es zu entdecken gilt. Im aktuellen, wie immer sehr episch langen, Blogpost geht es unter anderem um das Thema Reboot und Bootoptionen.

Sollte man zumindest im Kopf haben, wenn man ein Gerät mit Windows 8 nutzt – denn das Bootmenü ist einfach klasse. Habe das schon auf einem Slate genutzt. Nicht nur, dass man verschiedene Bootmodi hat, auch Reparaturfunktionen von Windows 8 lassen sich dort durchführen.

Zwar bietet Windows 8 ein „Grund-Windows“ auf eurer Festplatte, was euch allerdings nicht daran hindern sollte, ein Windows 8 Recovery-Image anzulegen. Im Bootmenü von Windows 8 findet man zukünftig alles Nützliche: Recovery-Funktionen, Bootarten und das Troubleshooting.

Ruhig mal bei Interesse zwei Minuten Zeit nehmen und das Video von Chris Clark schauen. Zeigt anschaulich die Bootmodi – und eben jene sollte man kennen. Ich schätze mal, dass viele von euch diejenigen sind, die gerufen werden, wenn bei Freunden, Nachbarn und Verwandten die Kiste nicht mehr hochfährt 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

14 Kommentare

  1. echt noch zu heiß in Berlin, um es zu kommentieren^^

  2. Ich persönlich halte den Bootmanager für Dreck, und nutze GRUB2. Damit bei W8 ein Menü erscheint muss erstmal ein halbes Windows geladen werden und um W7 zu starten muss erstmal neu gebotet werden, Windows XP und alle Nicht MS Systeme werden schon garnicht unterstützt. Da nehme ich lieber einen Text-basierten der sich durch Pfeiltasten schnell bedient wird und mit vielen Betrieb- und Dateisystemen umgehen kann.

  3. irgendwie hab ich ne abneigung gegen Win8 entwickelt..vllt weil es so wie „hässlich“ ist. naja davon mal abgesehen könnte es praktischer sein so eine boot menü… schöner anfang, evtl. noch erweiterbar?!?!

  4. „A quick and easy way“…

    Löl?

    Bis ich mich mit der Maus (eingelogged) dahingeklicked habe, ist Weihnachten.

    Mag ja auf einem Touchscreen halbwegs zügig funktionieren, auf einem normalen Monitor ist das doch eher grottenlangsam.

    F**k Metro…

  5. Wo genau bohrt sich dieses Bootmenü eigentlich ins System ein? Das wäre interessant zu wissen. Wobei es für mich fast so aussieht als ob dieses Menü erst dann geladen wird wenn man schon ausgewählt hat, dass man win7 starten will, ähnlich der Ebene, wo heutzutage die F8 Option anspringt. Das heisst ein herkömlicher Bootloader auf der Festplatte, wie es ja eigentlich Standard sein muss und auch Linux und Co (mit Grub) an der Stelle verwenden, sollte wohl nicht wegfallen.

    Solch ein Teil, welches unter Umständen auch noch mit dem Bios verwoben wurde, könnte sich Microsoft nicht leisten. Kein Linux dieser Welt würde sich dann noch sauber integrieren lassen bzw. 2 völlig inkompatible Bootloader Systeme gleichzeitg betreiben lassen.

  6. Ich für meinen Fall freue mich riesig auf Windows 8. Ich mag die Metro-Oberfläche und verstehe die Aufregung nur zur Hälfte. Klar, es sieht anders aus, es ist neu und neu ist für den Menschen ja von Natur aus böse. Aber hey, das Gleiche habt ihr über Vista gesagt und Windows 7 sieht nicht so extrem anders aus. Und wenn man mal das Startmenü außen vor lässt, sieht auch Windows 8 nicht so viel anders aus. Es wurde lediglich erweitert.

    Und zu sagen, dass es ohne Touchscreen nicht bedienbar ist, ist einfach Käse. Klar mit Touchscreen geht es schneller, aber das ist immer so. Das ist nicht erst seit Windows 8 so. Windows 8 ist *zusätzlich* Touchscreenoptimiert und nicht ausschließlich.

    Probiert es doch erstmal aus und kommt von euren Windows XP Krücken weg. Alleine schon aus sicherheitstechnischen Gründen ist eine Nutzung von XP mittlerweile schon extrem fahrlässig.

  7. Danke Wishu

  8. Sehe das genauso wie Wishu. Windows 8 sieht bis jetzt sehr solide aus und wird ein würdiger nachfolger von win7. auch wenn ich persönlich vista übersprungen habe bin ich mit der momentanen entwicklung von ms sehr zufrieden.
    xp läuft bei mir auch nur noch auf einem alten lifebook und in der vm zu testzwecken, ansonsten ist mein haushalt und mein arbeitsplatz komplett auf win7 und win8 ausgelegt und das ohne probleme.

  9. Ich nutze Windows seit Win 95 und habe praktisch jede neue Version schon seit ihren jeweiligen Betas genutzt. Abgesehen von ME und Vista^^ Ich hänge nicht an der Vergangenheit und nein, ich nutze auch kein XP… Metro ist der allerletzte Dreck aber niemand hätte einen Grund sich darüber zu beschweren, sofern man es denn aus Windows heraus komplett deaktivieren könnte. Die „lustigen“ Videos, wenn Menschen mit einer Maus auf die neue Oberfläche losgelassen werden zeigen doch sehr deutlich, dass das Ganze nicht im Mindesten einen Bedienungsfortschritt darstellt. Wir reden hier vom Desktop, nicht von Tablets. Win 8 bietet ansonsten einiges an neuen Features, aber wenn man sie denn mal ausprobiert (ja, ich weiß, noch ist es eine Beta, sie ist nicht auf Geschwindigkeit optimiert), wirken sie doch eher wie „gewollt und nicht gekonnt“. Am deutlichsten wird das bei den Rücksetzoptionen für das OS. Schon mal aus Spaß und Experimentierfreude die Variante gewählt, sein OS auf Auslieferungszustand zurückzusetzen? Nach 30 Minuten hat man die Geschichte abgebrochen und lieber sein normales Image innerhalb von 3 Minuten zurückgespielt.

    Wenn MS sich partout nicht davon überzeugen lassen will, dass Metro als nicht deaktivierbare Komponente auf einem mausbedienten Desktop nichts zu suchen hat, wird Win 7 wohl tatsächlich das letzte OS gewesen sein, dass ich nutze…

  10. Wenn dieses Bios wirklich erst so spät im Bootprozess geladen wird, dann habe ich da mal eine Frage an der ich mich schon länger die Zähne ausbeiße. Sie heißt: Wie kann ich eine Datensicherung von einer Verschlüsselten Platte machen, ohne dass die Daten nachher verschlüsselt sind. Dazu soll jedoch keine Sicherungssoftware installiert sein, sondern per Bootmedium gestartet werden.
    Wenn nun die Passwortabfrage für die Verschlüsselung erscheint, bevor dieses neue Bootmenü gestartet wird und man danach als Bootdevice einen USB-Stick oder CD ausgewählt, ist dann von dem OS vom ext. Device ein direkter Zugriff auf die Daten der Festplatte möglich oder sehen diese dann wieder nur die Daten in verschlüsselter Form?

  11. Hier im Norden sagt man „Wat de Buer ni kennt dat freet he nie!“

    Immer wieder lustig wie konservativ und ängstlich viele, sogenannte erfahrene, Anwender sind.
    Ich liebe den Metro-Style. Aber ich nutze mein(e) Gerät(e) auch zum arbeiten. Die Übersicht, das schnelle erfassen auf einen Blick ist einfach nur perfekt. Sei es nun bei WP7 oder bei Windows 8.

    Auch denke ich das es in einem Jahr normal sein Wird mit seinen Patschhändchen auf einem Bildschirm rumzuklicken. Zumindest auf einem Ultrabook oder Convertible wie die Studie von Intel deutlich zeigt http://emmtee.de/allgemein/intel-glaubt-das-sich-touchscreens-in-laptops-durchsetzten

    Die übrigen Bauen können sich ja weiterhin in ihre Schmollecke zurück ziehen…Zukunft? Was soll das? Da muss ich eventuell noch was neues lernen und mein tolles WinXP wissen ist nichts mehr wert… Tja Leute, thats life

  12. Schnelles Erfassen? Eines Tages wird auch dir auffallen, dass Anwendungen, die auf einem Screen gar nicht zu sehen sind (weil man man erst auf den / die nächsten wechseln muss, um die übrigen zu sehen) gar nicht erfassen kann *sigh* Aber wahrscheinlich rennst du dann ja als Bauer schon mit einem Mensch-zu-Maschine Interface rum, damit du nur noch an die zu startende Applikation denken musst…

    Und natürlich, Convertibles sind ja der richtige Burner, das hatte ich natürlich vollkommen außer acht gelassen. Seit wann werden solche Geräte produziert und welche Marktdurchdringung konnten sie bisher erreichen? Aber in einem Jahr wird alles anders sein. Du solltest dich vielleicht in Nostradamus umtaufen lassen…

    Allein schon dieses unsinnige Geschwätz von „Angst | konservativ | XP-Wissen | etc.“. Es geht hier um fehlgeleitete Bedienkonzepte die an der Art der Eingabeform scheitern. Gegen Win 8 (alt. RT) auf Tablets / Smartphones hat hier keiner was.

    Aber egal, manchen Menschen kommt man mit Logik / Vernunft einfach nicht bei.

    Gott sei dank, ich bin dann mal weg.

  13. So ein rotz, aber komplizierter gebts echt nicht mehr. Da lobe ich mir mein Apfel -> Restart

  14. @Thomas Schön zu sehen, dass noch jemand Ahnung hat. Magst nen Fisch?