Microsoft will in China auch Raubkopierern ein kostenloses Upgrade auf Windows 10 spendieren

Zu Microsoft hatten wir heute schon ein paar News, wir wissen nun, welche Hardware-Voraussetzungen Windows 10 haben wird und wann Windows 10 veröffentlicht werden wird. Ein interessantes Detail hat jedoch Reuters zu berichten. Microsoft hat einen Plan, wie man in China mit dem Problem der Raubkopien umgehen wird. In China liegt der Anteil der Raubkopien sehr hoch, das könnte sich im Sommer jedoch ändern.

Windows 10

Während bekannt ist, dass Microsoft das Upgrade auf Windows 10 für Nutzer von Windows 7 oder neuer kostenlos anbieten wird, geht man in China sogar so weit, dass man das kostenlose Upgrade auch Nutzern zur Verfügung stellt, die keine legale Version von Windows besitzen. Das hat mehrere Vorteile. Microsoft kommt so direkt an den Kunden, ohne dass dieser erst einmal bereit sein muss, für ein Betriebssystem Geld zu bezahlen. Außerdem wird so der Markt der Raubkopien quasi auf einen Schlag ausgehebelt. Das Thema Sicherheit ist auch nicht zu vernachlässigen. Rechner mit Windows Raubkopien stellen oft ein Sicherheitsrisiko dar, da sie nicht immer mit Sicherheitsupdates versorgt werden.

Das ist kein kleiner Schritt, den Microsoft geht. Ob dies in anderen Ländern ähnlich praktiziert wird, ist nicht bekannt. Die Maßnahme ist allerdings auch ein klares Zeichen, dass Microsoft mit Windows 10 einen größtmöglichen Impact auf dem Markt haben will, das System so schnell wie möglich auf so vielen Systemen wie möglich platzieren will.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Geschickter Schachzug.

  2. name nachname says:

    oder weil mit windows 10 doch mehr daten abgefangen werden und microsoft sich dann an den daten der chinesen eine goldene nase verdient…

  3. Gilt das hier auch in Deutschland, wenn ja dann ersteinmal eine Win 7 Raubkopie Installieren und von Microsoft ein Kostenlose Win 10 bekommen ohne das mein Legales Win 8 ab zu geben.
    War ein Gag . . .

  4. FreeHander says:

    Das könnte bei Verschwörungstheoretikern den Verdacht nähren, dass die chinesischen Raubkopien die Berichte nicht an NSA-Server sondern an den chinesischen MSS (Ministerium für Staatssicherheit) senden.
    Wir dem MSS sicher nicht schmecken… Mal schaun wie die Chinesen kontern 😉

  5. Offtopic:

    Spiele mit dem gedanken mir auf meinem Macbook Air 2014 ebenfalls Windows 7 zu installieren, um dann über die kostenfreie Upgrademöglichkeit Windows 20 zu besitzen.

    Hat jemand generell Erfahrung mit Windows 7 oder höher auf dem Mac, und kann mir sagen wie es generell läuft ?

    Danke

  6. Glaub ja nicht, dass das so sinnvoll ist. Sobald die nächste kostenpflichtige Windows Version rauskommt wird dann wieder auf Raubkopie umgestiegen und Microsoft ist so weit wie vorher.

  7. laut the verge und cnet hat microsoft bestätigt das es es WELTWEIT gilt und nicht nur für China….

  8. das könnte dann tatsächlich als Freeware laufen… 😛

  9. Ab sofort ist Einbruch und Diebstahl bei Microsoft also OK.

    Also wer demnächst Microsoft Geschäfte überfällt,oder Microsoft Produkte kaut,muss damit Rechnen,das ihm Microsoft noch einen Gutschein schickt!

    Da habe ich auch kein Mitleid mehr mit den Mitrabitern,wenn tatsächlich ein Bewaffneter Überfall stattfindet!

    Der erhliche kunde ist in dieser ganzen Software(Egal ob games,ANwenunegn doer Betriebssysteme) Branche der Dumme.

  10. Warum verschenken sie es dann nicht gleich? Wenn ich das richtig gelesen habe, gilt es ja ansonsten für Käufer von Windows 7 und Windows 8 bzw. 8.1 – und was ist mit den Leuten, die noch das exotische Windows XP drauf haben? Bekommen die es auch kostenlos. Wäre nämlich ein guter Anlass, auch die Leute endlich mal zu einem Upgrade zu bewegen. Müssen die Windows 10 hingegen kaufen, würde MS ja schon fast erst mal fördern, dass sich Leute zunächst eine Raubkopie besorgen, um Upgraden zu können.

  11. Ich denke das Microsoft Windows 10 im Sommer als Basisversion generell kostenlos anbieten wird. Egal was für eine Vorversion installiert ist. Lediglich Win7 und Win 8 – Benutzer werden für 1 Jahr eine Art „Pro“ bzw. „Plus“-Version erhalten, die nach dem ersten kostenlosen Jahr ein Abo wie bei Office365 voraus setzt.

    Nur die „Business“-Version wird noch als Kaufversion angeboten werden.

    Die Frage ist, wie Mircosoft mit den Mac umgehen wird. Entweder machen sie es für Mac auch so und hoffen das sich Mac-User irgendwan wieder für ein Windows-PC entscheiden, oder sie würden die Mac-Verion ab und sagen Windows nur auf normalen PC’s. So wie es Apple mit dem MacOS ja auch macht.

  12. Mac OS X wird hier immer hoffnunglos überschätzt. Das liegt wohl an der Filterbubble in Caschys Apple-Fanblog. Tatsächlich liegt der Marktanteil von Apple in diesem Bereich nur bei 5 % an der Schwelle zur Irrelevanz.

    Tatsächlich geht es Microsoft wohl eher um eine breitere Userbasis von Win10 allgemein, weil durch die einheitlichen Apps auch Win10 auf Tablets, Phones und Convertibles gefördert wird. Und famit alle anderen Dienste von Microsoft.

  13. Genau – Microsoft stellt Office für Mac her, weil jemand vergessen hat, denen zu sagen, dass die Plattform ja „an der Schwelle zur Irrelevanz“ liegt… 😉

  14. Aber die Mover und Shaker haben alle Macs, deswegen macht es MS. Qualität statt Quantität.

  15. @Christian: Genau so habe ich das zur Zeit auch vor, gleiche Voraussetzungen bezüglich der Hardware. Auf eBay findet man OEM Lizenzen für 15,-€ welche ich mir zeitnah holen wollte um dann auf Win 10 upzugraden. Falls es nun aber doch auch in Europa nicht nötig ist, eine legale Lizenz zu besitzen hat sich das eh erledigt.

    Momentan habe ich die Preview von Win 10 per Bootcamp am laufen, bis auf die vergleichsweise ewig lange Startzeit (ca. 2min) läuft alles rund, auch mit den BootCamp-Treibern für Win 8.1. Parallels habe ich testweise auch drauf, welches sich aber nicht so geschmeidig anfühlt, komisch irgendwie.

    Kleiner Tipp: Falls Du es nicht eh schon drauf hast, teste mal die Office für Mac Preview. Lohnt sich!

  16. Ich verstehe das mit der Sicherheit nicht, wieso soll eine illegale Version nicht alle Updates bekommen?

  17. @Christian: Weil sie vom Update Server vielleicht als illegal erkannt wird ?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.