Microsoft Build: Android-Apps, neue Funktionen im Store, Continuum und Edge

Vermischtes aus der Welt von Microsoft bezüglich Windows. Hier hat man auf der gerade stattfindenden Entwicklerkonferenz Build interessante Sachen verlauten lassen, die sicher nicht nur für Entwickler interessant sein dürften. Da wäre beispielsweise das Bezahlen von Programmen über die Mobilfunkrechnung.

microsoft_logo

In den USA kein großes Ding, da hat jeder eine Kreditkarte – aber bei uns könnte das eine gute Option sein, um Apps im Windows Store zu kaufen. Dieser Store hat bald auch eine interessantere Auswahl – nicht nur die Apps, die wir als Modern Apps kennen, werden zu erwerben sein, sondern auch klassische „Win 32“-Programme.

Für Anbieter von Inhalten interessant: man kann dem Kunden auch Abos anbieten, sodass der Nutzer beispielsweise monatlich für etwas bezahlt. Microsoft setzt sich übrigens auch ein starkes Ziel: 1 Milliarde Geräte sollen innerhalb von drei Jahren mit Windows 10 laufen. Weitere gute Neuigkeit für Entwickler? Das Windows 10-System auf Smartphones bekommt einen Layer spendiert, was dafür sorgt, dass das Android Open Source Project (AOSP) als Subsystem agieren kann.

Android-Entwickler können so ihre Apps in den Windows Store übermitteln und die Apps auf einem Windows 10-Gerät laufen lassen. Auch an iOS wurde gedacht, mittels eines Objective-C Compilers sollen iOS-Entwickler in der Lage sein, ihre Apps neu zu kompilieren, sodass diese ebenfalls auf einem Smartphone mit Windows 10 laufen.

Klingt einfach, ist für Entwickler natürlich ein bisschen komplexer, schließlich haben diese im Falle von Android vielleicht Dinge eingebaut, die auf Google Play APIs setzen, hier muss also auf angepasste Microsoft APIs zurückgegriffen werden – dennoch mörderspannend.

Wie heißt Microsofts neue Browser eigentlich zukünftig? Project Spartan? Nö – der heißt in Zukunft Edge. Ob man das finale Logo auch mit einem kleinen „e“ bastelt? Würde die unbedarften Nutzer ja daran erinnern, wie sie ins Netz gehen müssen 😉

Bildschirmfoto 2015-04-29 um 20.07.20

Was mich umgehauen hat – weil ich es für die Zukunft des Computings halte: Continuum. Windows 10 Smartphones verbinden sich auf Wunsch drahtlos mit Maus, Tastatur und HDMI-Monitor – und machen so einen ganzen PC aus dem Smartphone – ohne viel Frickelei. Man sagt in Sachen Smartphone ja oft den Spruch „die beste Kamera ist die, die man dabei hat“. Vielleicht heißt es in Zukunft ja auch: „Der beste PC ist der, den man dabei hat“.

Weitere Microsoft-News folgen…

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

28 Kommentare

  1. Ich habe solange darauf gewarte!!! Ich liebe es!!! Endlich!!!

  2. EDIT:
    Ich hoffe das 830 wird auch unterstütz sonst wäre ich sehr traurig…

  3. War ne absolut geile Keynote. Bleibt abzuwarten, was jetzt Google auf der I/O und Apple auf der WWDC in wenigen Wochen abliefern. Die Duftmarke sitzt jedenfalls.

  4. Ein seltenes, scheues Tier: ein Microsoft-Fanboy!
    @Arne

  5. Hm, liest sich als hätte MS es aufgegeben. Emulator für Android und IOS mit an Bord da keiner für windowsphone entwickelt. Klingt für mich leider nach Kapitulation. Siehe auch Blackberry die seitdem Android Apps auch dort laufen ja sooo viel aufgeholt haben…

  6. Continuum und die Hololens sind fantastisch. DAS ist mal unfuckingbelievable. Vor allem so locker flockig aus dem Ärmel gezaubert und nicht wie Apple jede Mücke zum Elefanten aufblasen

  7. @warbird: Hört sich meiner Meinung nach nicht nach nem „Emulator“ an…

  8. wie kommen die auf „edge“? naja, hoffentlich ist das ding schneller, als das „edge“, welches wir aus der mobilfunkwelt kennen 🙂

  9. Für Continuum brauch man dann aber schon ein Top Smartphone. Sollen Sie doch aus der Xbox doch einen Heimcomputer machen. Das wäre auch eine sinnvolle Erweiterung.

  10. Das ist auch kein Emulator, sondern ein Blick auf die Realität. Microsoft schafft es praktisch, die Entwicklung für alle Smartphones zu vereinfachen. Ich programmiere einmal und gebe es für alle Geräte aus. Wahrscheinlich kann ich z.B. aus einer iOS-App sowohl Android- als auch Windows ausgeben. Und großes Plus: Die App ist dann auch gleich auf dem PC verfügbar. Das ist echt großes Kino, wenn das gut läuft.

  11. @Dominik Ein gerne schon mal etwas hochnäsiges Wesen: Der Apple Fanboy! ;D

  12. Die (hoffentlich nicht einzige) Möglichkeit der Bezahlung von Programmen per Einzug/Lastschrift durch die Telco’s lässt mir die Haare zu Berge stehen.
    Seit Telekom-Zeiten hatten wir das Problem, dass die mal eben frech Inkasso für „fremde Anbieter/Dienstleistungen“ betrieben.
    Deren Antwort „Uns doch egal“, wie Ich beweise, dass ich nix gekauft /genutzt habe (z.Bsp. nette Ansagedienste oder Telefonporno 😉
    Das war echt grudselig, denen beizukommen und die Kohle für unrechtmässig eingezogenen Beträge zurückzu holen.
    Dann bevorzuge ich eher eine Firma die mit Kreditkarten arbeitet oder zur Not Paypal, wenn es denn gar nicht anders geht.

  13. Android-Apps auf PCs mit Windows 10! 🙂

    Das geht zwar schon jetzt mit Zusatzsoftware. Aber wenn Windows 10 das schon out of the box kann, ist das schon smart.

  14. Continuum ist das was ich schon lange erwarte, bzw geht in die Richtung und ist das was Canonical schon vor Ewigkeiten angekündigt hat, aber bis heute nicht wirklich veröffentlicht hat.

    Ich möchte endlich (privat) nur noch 1 Device haben mit dem ich von Phone, über Tablet zu PC bis hin zur Konsole bzw Set Top Box alles habe. Lediglich die verschiedenen Oberflächen werden auf den verschiedenen Displays angezeigt.

    Auf eine Spannende Zukunft, die hoffentlich nicht mehr all zu weit weg ist!

  15. HO 29. April 2015 um 20:55 Uhr

    wie kommen die auf “edge”? naja, hoffentlich ist das ding schneller, als das “edge”, welches wir aus der mobilfunkwelt kennen 🙂

    Für den geneigten HTML-Coder 😉

    Mit edge wird versucht, den höchstmöglichen Modus zu verwenden, allerdings sollte man das den laut Microsoft nur für Tests benutzen.

    Quelle: Der Kompatibilitätsmodus des Internet Explorers – X-UA-Compatible

  16. Den eigentlichen Code hat WordPress natürlich gepflückt, noch ein Versuch:

  17. Jens Kersting says:

    Stark

  18. Contiuum klingt super und im Gegensatz zu Cannonicals Ansatz kann das hier auch tatsächlich auf den Markt kommen. Es laufen aber natürlich nur die Universal Apps und nicht die regulären Programme, also wie bei RT.
    Und zur Klarstellung: Man wird nicht als User jede Android App installieren können. Da sind Anpassungen nötig, wie Caschy ja auch geschrieben hast. Also kein Emulator. Für den User sind das am Ende dann ganz normale Win10 Apps.

  19. Microsoft Fanboys sind bescheidener. Es gibt verdammt viele. Sie würden sich vl. nich so bezeichnen aber sie lieben ihre PCs, ihr OFFICE und haben höchstens ein Android Handy weil alle es haben. Hier hat MS es mit WP verpennt sie zu überzeugen, dass sie eins von MS brauchen. Denn WP vor WP8 war Bockmist.

    MS Fanboys haben oft nich zu Win8 gehalten. Es gab welche die haben sogar noch WinXP lange gehabt. Der MS Fanboy weiß einfach was er hat. Nur wenige weichen davon ab. Viele schätzen einfach den Nutzen der Geräte. Für sie is MS primär eine Softwarefirma… MS Hardware Fanboys sind dagegen wirklich selten… Also Gegenteil von Apple wo es sogar MS Fanboys gibt die auf ihre Apple Laptops ihr geliebtes Windows knallen…

    MS Fanboys nutzen nicht unbedingt den IE. Den mochte keiner. MS Fanboys sind kritisch gegenüber jeden zwang. Sie wollen im Rechner selber sich zurechtfummeln: Sowohl softwareseitig als auch in der Hardware. Sie können nicht verstehn wie Applekäufer sich Geräte kaufen wo man keine Einzelteile vernünftig ersetzen kann… Und von Google ganz zu schweigen. Deren ChromeOS nehmen sie nich ernst. Und Android is für sie auch nur eine Form des Open Source Projektes – auf Google können sie verzichten eigendlich. Daher freute es manche MS Fanboys dass CM jetzt auf MS setzt. Wobei auch da Überzeugungsarbeit gebraucht wird, die sie davon überzeugt ihr Phone umzurüsten auf CM. Sie benutzen mobile Devices ja höchstens zum telefonieren, whatsappen oder spielen. Das wirkliche Tweaken und nutzen der Google Funktionalität überlassen sie den Google(Android) Fanboys…

    MS Fanboys sind häufig in Firmen anzufinden die auf Office setzen. Sie schwören auf Office trotz Open Source oder Weblösungen. MS Fanboys kennen und haben eine Hassliebe zu allen Fehlermeldungen und Windowswahnsinn…

    MS Fanboys sind Gamer, Modder und Bastler… Konsolen?!? Pah!!! Der PC is das einzig wahre Spielmedium für ihn und daher sind sie jetzt grade nicht aufzufinden zur MS Build denn GTA5 is für den PC erschienen…

    Manche haben vl. sogar ne X-Box One und schwören auf sie statt der Playstation. Playstation hat ja nichmal ein bekanntes Markenübergreifendes Betriebssystem ^^

  20. @Sean K. Woods
    Sehe mich da auch irgendwo in deinen Zeilen wieder.
    Wobei ich die Freiheit, die mir Windows am Desktop bietet, wiederum nur bei Android finde.
    Es gibt quasi keine Software, die nicht unter Windows läuft. Windows kann ich mir ziemlich gut anpassen (mit entsprechenden Kenntnissen und ggf. weiteren Programmen).
    Es gibt quasi keine App, die nicht für Android verfügbar ist. Android kann ich mir ziemlich gut anpassen (mit entsprechenden Kenntnissen und ggf. weiteren Apps).

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.