Mi Note 2 kommt mit LTE Band 20-Unterstützung, Mi MIX ohne Ränder und Mi VR für 30 Dollar

artikel_xiaomiXiaomi mangelte es eigentlich noch nie an potenter Hardware. Lediglich die nur indirekte Verfügbarkeit in Deutschland ließ uns immer etwas traurig wirken, außerdem fehlte es bisher an dem in Deutschland teilweise genutzten LTE Band 20, das bisher nicht unterstützt wurde. Zumindest letzten Punkt kann man nun von der Negativ-Liste streichen, denn das soeben vorgestellte Mi Note 2 bietet dieses (und 36 weitere). Das bedeutet nun natürlich nicht, dass Xiaomi die Geräte auch direkt in Deutschland vertreiben wird, Importeure haben aber einen Grund weniger, um auf einen Import zu verzichten.

minote2_01

Technisch gibt es mit dem Mi Note 2 wieder alles, was man heutzutage so verbauen kann. Ein an den Kanten gebogenes 5,7 Zoll Display, eine 22,56 Megapixel-Kamera, einen Snapdragon 821, bis 6 GB RAM, bis zu 128 GB Speicher und mit 4070 mAh auch einen dicken Akku. Xiaomi bringt das Mi Note 2 in drei Versionen, hierzulande dürfte aber nur die „Global Version“ mit allen LTE-Bändern interessant sein. Sie ist mit einem Preis von knapp unter 520 Dollar auch die teuerste Variante, bietet dafür aber neben der LTE-Unterstützung auch 6 GB RAM und 128 GB Speicher.

minote2_02

Die technischen Daten im Überblick:

– Two-sided dual curves: Front + back 3D curved glass, 7-series aluminum frame
– 5.7” OLED flexible display, 77.2” screen-to-body ratio
– Snapdragon 821 max 2.35GHz, 10% faster start-up for large apps
– Up to 6GB LPDDR4 RAM + 128GB UFS 2.0 ROM
– 22.56MP high-resolution camera, EIS hardware-level 4K video stabilization
– 8MP front camera with autofocus, Beautify 3.0
– Global LTE bands: 6 types, 37 bands
– 4070mAh battery, Quick Charge 3.0
– Full NFC functionality: Read, write, card emulation, P2P
– HD audio quality, 192kHz / 24-bit resolution with lossless support
– GPS high-precision positioning

minote2_03

Ein Highlight des Mi Note 2 ist auch die Kamera. Wie wir es schon vom Google Pixel kennen, setzt Xiaomi ebenfalls auf EIS, die elektronische Bildstabilisierung für 4K-Videos. Diese hat beim Pixel schon positiv überrascht, sollte also auch hier durchaus gut sein. Das Display mit seinen abgerundeten Kanten ist natürlich ein Hingucker, allerdings scheint Xiaomi hier kein Pendant zu den Edge-Panels von Samsung zu bieten. Sorgt aber natürlich dennoch für sehr schmale Ränder, bei einer Größe von 5,7 Zoll macht dies ein Gerät gleich viel kompakter.

mivr

Das war noch nicht alles, was Xiaomi präsentiert hat. Es gibt auch ein VR-Headset, Mi VR. Das Headset kommt zwar mit einem eigenen Sensor und einem Controller, benötigt aber ein Smartphone, das Mi Note 2 ist ebenso kompatibel wie Mi 5s, Mi 5s Plus und Mi5. Hammer ist hier der Preis, rund 30 Dollar werden für das Headset fällig.

miconcept

Und auch einen Ausblick in die Zukunft gibt es. Das Mi MIX ist fast mehr Display als Gerät, das 6,4 Zoll Display nimmt 91,3 Prozent der Oberfläche ein. Das sieht natürlich sehr toll aus und wird auch tatsächlich produziert. Hier kommt ein 6,4 Zoll-Smartphone in der ungefähren Größe eines iPhone 7 Plus. Technisch erste Sahne, mit zahlreichen Dingen, die man so in Smartphones heutzutage noch nicht sieht.

miconcept_03

Die technischen Highlights des Mi MIX:

– 6.4” edgeless display: Ultra-high 91.3% screen-to-body ratio—highest on any smartphone to date
– Full ceramic body: Ceramic back cover, frame, and side buttons, 8 MoHs hardness. Seamless connectors fuse Mi MIX’s body without any external adhesives
– Cantilever piezoelectric ceramic acoustic technology replaces the traditional earpiece speaker, allowing you to listen to calls without the earpiece
– Ultrasonic proximity sensor hidden behind the display, replaces traditional infrared proc sensor
– Custom 17:9 display, large 16:9 viewing area even with soft keys
– Soft keys with auto-hide Quick Ball allow easy navigation and reachability while keeping Mi MIX sleek and minimalist
– Compact front camera, 50% smaller than traditional camera modules, imperceptibly located along Mi MIX’s “chin”
– Custom round-edged display allowed us to create a more immersive, edgeless viewing experience
– Snapdragon 821 at 2.35GHz
– 4GB LPDDR4 RAM + 128GB UFS 2.0 storage; 6GB + 256GB (Mi Mix 18k)
– 4400mAh battery, Quick Charge 3.0
– Full NFC Functionality: Read, write, card emulation, P2P, Mi Pay ready
– HD audio quality, 192kHz / 24-bit resolution
– GPS high-precision positioning
– 16MP PDAF rear camera
– MIUI 8
– Mi MIX 18k with 18-karat gold rims around camera and fingerprint sensor; 6GB + 256GB
– RMB 3499 (4GB + 128GB); RMB XXXX Mi MIX 18k (6GB + 256GB)

miconcept_04

Weitere Bilder zu den einzelnen Geräten findet Ihr schön übersichtlich im Mi-Forum, dort gibt es auch detaillierte Informationen zum Mi MIX. Unter unseren Lesern gibt es ja einige Kandidaten, die auf die Geräte von Xiaomi stehen, oftmals aber durch das fehlende Band 20 vom Kauf abgehalten wurden. Kauft Ihr nun die Global Version des Mi Note 2? Trotz rund 520 Dollar ist es ja im Vergleich ein recht günstiges Smartphone für die gebotene Leistung. Was sagt Ihr zum Mi MIX? Wenn man das so sieht, kann man sich auf die Smartphone-Zukunft durchaus freuen, oder?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

26 Kommentare

  1. Welche Auflösung hat denn das Display? Lese nichts von^^

  2. wo ist die kopfhörer muschel bei mi mix? besser gesagt wie muss man das elefon zum telefonieren halten?

  3. „Teilweise in Deutschland genutzte Band 20“ passt nicht, denn Band 20 ist das wichtigste Band in Deutschland. Das LTE-Netz von Telefonica basiert nahezu ausschließlich auf Band 20.

  4. @mini: Wer sagt dass du damit telefonieren kannst/sollst? 😉

  5. Wenn ich nur den Titel lese denke ich alles zusammen kostet nur 30 Dollar 😀

  6. Auf dem Papier ist alles toll, aber in der Realität sieht anders aus. Schaut euch doch die Vergleiche auf youtube. MI5s Plus hat zum Beispiel kein EIS:

    https://youtu.be/OrUkySM8zGY
    https://youtu.be/QSChbOYOVkQ

    Der Typ macht gute Tests von „Chinahandys“:

    https://www.youtube.com/user/hendrickson/videos

  7. Das Mi Mix schaut ja stark aus… bin auf die ersten Tests gespannt und will es unbedingt mal in der Hand halten 🙂

  8. Orrrr, 17:9 Display, dann sind ja schwarze Balken am Rand, wenn man aufm MiMix 16:9 Videos guckt!!!1!

  9. @mini: „Cantilever piezoelectric ceramic acoustic technology replaces the traditional earpiece speaker, allowing you to listen to calls without the earpiece“

  10. Wolfgang Denda says:

    Das Note 2 sieht so aus, als wenn ich das Samsung S6 Edge gar nicht hätte verkaufen brauchen. Vielleicht passt sogar das hier noch herumliegende Cover?

    Beide Geräte würde ich gerne auf Fehlauslösungen durch Handballen und Finger beim Halten testen, aber leider kann man die nicht hier im Laden oder per Fernabsatzgesetz ausprobieren. Das hätte ich vor dem Kauf des Edge auch mal machen sollen.

    Übrigens: Es gibt wohl mittlerweile, ich meine, in Polen, einen von Xiaomi authorisierten Großhändler für Osteuropa, der nur die „Special Edition“ der jeweiligen Smartphone-Reihe anbietet. Also habe ich keinen Bedarf mehr, mir Geräte mit trojanergespickten Shop-ROMs bei Gierpest und Konsorten andrehen zu lassen. Es gibt allerdings auch noch vertrauenswürdige China-Shops…

  11. Geil Mi Note 2 wird gekauft… das Mate 9 Pro ist ja doppelt so teuer und kann nicht unbedingt mehr.

  12. @ Wolfgang Denda
    Wo soll der Trojaner denn stecken? Habe ein Redmi Note 4 bei Gearpest gekauft…

    MIUI 8 ist ja nicht so doll. Will man über die Benachrichtigung den Player Xiia steuern sieht man Tasten quasi weiß auf weiß. Auch sind alle Einträge horizontal geschrumpft, was völlig sinnfrei ist und alles fummeliger macht. Zudem hat die Statusleiste micro-Symbole und die Themes ansich sind oft vom absurdesten.

  13. Wolfgang Denda says:

    Lustig finde ich übrigens den Namen „Note“ für ein Gerät ohne Stift und besondere Notizfunktionen.

    @Schrõppke
    Zum Thema Shop-ROM und Xiaomi gibt es nun wirklich erschöpfenden Lesestoff bei Google. MIUI ist sowieso nicht wirklich brauchbar (selbst mit mehreren Anläufen), weshalb auf meinem Redmi Note 3 Pro ‚Kate‘ längst ein anderes ROM und ein vernünftiger Launcher läuft.

  14. Mein Xiaomi MI4C rennt mit CM 13.1 und ich bin hochzufrieden damit. 😀

  15. stiflers.mom says:

    @Wolfgang Denda:

    Xiaomi hat in Polen einen offiziellen Shop über allegro.pl (das polnische ebay)

    http://allegro.pl/listing/user/listing.php?us_id=44384240&bi_s=allegro_so&bi_m=Search_Logo_ALL&bi_c=Xiaomi&bi_cat=4

  16. In den englischen Posts fehlen noch eine Menge Infos.

    Hier das was mich noch interessiert hatte:

    – Dual Sim
    – 158.8 mm x 81.9 mm x 7.9 mm // 209 g
    – USB Typ C und Kopfhöreranschluss
    – 2040×1080 FHD / 362 PPI
    – 4400mAh mit Schnelllade-Technik
    – Eingebaute Batterie, kostenlosen Ersatz (übersetzung ist schwer?)

    Quelle: http://www.mi.com/mix/specs/

  17. @Wolfgang Klar Googln tu ich eh…
    Ich hoffe, da kommt bald ein ROM fürs Note 4. Der Launcher ist auch längst getauscht, aber der Rest der UI geht ja leider nicht.

  18. Wobei MIUI eigentlich eine schöne Oberfläche ist. Reine Gewohnheitssache. Erstmal eingearbeitet, macht sie wirklich Spass. Aber ich selbst hab dann doch lieber Stock Android bzw. CM. Vorausgesetzt die Kamera App taugt was (so, wie bei CM13.1 Team Superluminal für MI4C).

  19. Der wahre Hanness says:

    Das Mix brauche ich, geil *-* , trotz der schlechten Auflösung!
    Wollte damals schon das Sharp Aquos Crystal haben aber war leider in Europa unbrauchbar.
    Das Note 2 ist auch geil aber ich hasse Harware-Buttons. :/

  20. Das Design der VR Brille erinnert sich sehr an PS VR. Kann ja nur gutes für den Komfort bedeuten. Die Mi VR Brille ist leider – wie wohl alle anderen Premium Cardboard Derivate – nicht ganz so bequem.

  21. Und da sagt noch jemand, dass XIAOMI nur kopiert… tolle Innovation, ich warte noch die Testberichte ab und werde dann voraussichtlich zuschlagen 🙂

  22. @Sven stimme dir zu.
    Wenn man nichts anderes gewöhnt ist will man das auch nicht, man muss schon die bereitschaft haben sich auf eine neue Oberfläche einzulassen. Ich finde MIUI großartig, gute oberfläche viele Funktionen wie Second Space, Duale Apps und grundlegende Automatisierungsmöglichkeiten, einen Cleaner mit der Definition von Tecent bzw. Clean Master, kostenlose Musik (wenn auch nur in China vernünftig nutzbar) und man kann verschiedene Themes die man anwenden kann ohne gleich irgendwelche App runter laden zu müssen, also definitiv besser als iOS oder Samsungs Android Anpassung was wirklich ist. Meine Mutter hat ein Samsung Galaxy S5 und ich habe ein Xiaomi Mi3 mit aktuellstem Android da wöchentlich Updates rein kommen, mein Handy bald 3 Jahre auf dem Buckel und ist besser als das S5. 🙂

  23. @me: Sorry aber das haben sie aber sowas von Sharp kopiert, siehe Sharp Aquos Crystal (aus dem Jahre 2014). Display kommt aber auch vermutlich von Sharp.

  24. Schaut euch die Youtube Videos an, dann seht ihr, so Randlos wie es auf den Fotos den Anschein macht, ist das Handy nicht.
    Ganz ohne Wertung zu den restlichen Funktionen.

  25. Wow, das sieht alles in allem schon nicht schlecht aus!
    Das werde ich auch beobachten und evtl. zuschlagen
    Danke für die ganzen Infos!

  26. derSchnmille says:

    ich finde MIUI 8 das Beste Android überhaupt… besser als MIUi 7, Touchwiz, Sense….