Meross stellt die Unterstützung von IFTTT ein

Meross, chinesischer Hersteller diverser Smart-Home-Produkte (WLAN-Steckdosen, Heizkörperthermostaten, Garagentoröffner, etc.), wird Ende November die Verbindung zum Dienst IFTTT kappen. Damit lassen sich unterschiedliche Automationen verschiedener Dienste zusammenführen. Meross selbst unterstützt bei vielen Geräten bereits Apple HomeKit, Alexa, Google Assistant und SmartThings. Vermutlich ist man da der Meinung, dass IFTTT nicht mehr zwingend unterstützt werden muss. Man habe auch festgestellt, dass immer mehr Meross-Nutzer IFTTT verließen und zu Plattformen wie Apple, Amazon, Google oder SmartThings wechselten. Am 30. November 2022 werde man den „Works with IFTTT“-Service für alle Meross-Produkte einstellen, so die Mail an Kunden.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Ich habe keine smarte Meross Steckdose. Aber läuft denn jeder Schaltvorgang über Meross Server oder wie können die den Dienst einfach so abschalten?

    • Ich schalte damit mein Garagentor. Und ja, das läuft über deren Server. Find ich nicht gut, aber läuft seit Jahren. Sollte eigentlich nur eine Übergangslösung sein.

      IFTT habe ich verwendet um mir eine Mail zu schicken, wenn ich das Tor nach 21:00 noch offen hatte (aka die Kinder haben vergessen es zuzumachen). Muss ich mal schauen wie ich das jetzt löse. Schon doof, dass es jetzt einfach wegfällt.

      Ersetze eh bald den Antrieb, dann hole ich mir etwas das nur intern läuft.

    • Der Anbieter der Hardware muss IFTTT grundsätzlich Zugriff auf deren Schnittstelle ermöglichen. Ansonsten kann IFTTT ja (zum Glück) nicht einfach so auf die Hardwarefunktionen zugreifen.

      Warum IFTTT nicht grundsätzlich überflüssig ist, ergibt sich wie bei Martin aus den Zusatzfunktionen. So erweitert IFTTT die möglichen Funktionen in Verbindung mit Aktionen und Abläufen. Aber leider funktioniert das nicht immer reibungslos.

      Persönlich finde ich die Oberfläche von IFTTT grauenhaft. Und die Umstellung des kostenlosen Dienstes hat den Nutzen doch stark begrenzt.

      • Endegelände says:

        Mich wundert es nicht.

        Iftttt ist Gebührenpflichtig geworden und damit unattraktiver geworden.

        Für mich heißt das nun leider trotzdem ein Haufe. Elektroschrott zu entsorgen.

        Ich habe 10 Steckdosen und 6 Thermostate sowie zwei Smarte schalter verbaut.

        Alles war mit ifttt webhooks verknüpft.

        Es ist schade, dass man es noch immer mit IFTTT Unterstützung in den Shops verkauft :-/

        Es zeigt wieder das man sich auf keinen Hersteller auf Dauer verlassen kann.

        Gerade dieser machte immer einen sehr guten Eindruck.

        Echt Schade!

  2. Seit IFTTT den Dienst für Free-User beschnitten hat, bin fast weg. Lediglich ein paar To-Do-Listen werden darüber noch synchronisiert.
    Ich sehe gerade: Man bekommt nun immerhin 5 statt 3 Applets gratis und es gibt ein Abo 2,60€.

  3. Habe auch schon vor einigen Jahren meine Nutzung von IFTTT komplett eingestellt. Für Smart Home Themen (wie hier im Artikel) eignet sich Home Assistant sowieso in allen Bereichen besser als IFTTT.

    • Als IFTTT Geld wollte, war ich weg. Für mich war es ein Hobby für das ich kein Geld ausgeben wollte. Dann kam iobroker oder Homeassistent. Ich hoffe mit Matter wird vieles besser. IFTTT hat sich selbst überflüssig gemacht.

  4. Wusste gar nicht, dass es den Dienst noch gibt 😉
    Bei mir mach der IoBroker lokal seinen Job bestens.

  5. Tipp: Für jeden der Meross Geräte hat gibt es auf auf HACS für HomeAssistant eine lokale offline möglichkeit einige geräte zu Steuern. Kann man sich mal anschauen. Unterstützt noch nicht viele Geräte aber vielleicht ja das was im Haushalt genutzt wird.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.