Meross: Smarte Stehlampe (3-in-1) soll im November starten

Meross ist sicherlich vielen Menschen geläufig, die im Smart-Home-Bereich schon etwas erledigt haben. Das Unternehmen ist bekannt durch seine Garagentoröffner und hat in der nahen Vergangenheit sein Portfolio stark erweitert. Interessant ist das mittlerweile für „fast alle“, denn Meross ist dazu übergegangen, zusätzlich zu Alexa, Smart Things und Google Assistant auch Apple HomeKit zu unterstützen – zu doch interessanten Preisen. Und so kamen in der letzten Zeit eben weitere Produkte hinzu, darunter Steckdosen und auch Beleuchtungs-Lösungen. Bei den Beleuchtungs-Lösungen merkt man meines Erachtens manchmal, woher der Preis kommt, die kommen nicht wirklich an Hue oder Nanoleaf ran.

Wer da aber keine hohen Ansprüche hat (an / aus / „bunt“), der wird eben auch bedient. Mittlerweile sind bei Meross weitere Produkte auf der Homepage gelistet, darunter eine smarte Stehlampe und ein Luftreiniger. Ich hatte aus eigenem Interesse mal nachgefragt, wann man da mit einem Deutschlandstart rechnen kann – und mittlerweile habe ich Antwort. Der Luftreiniger ist erst einmal nicht für unseren Markt bestimmt, wohl aber die Lampe. Die Verfügbarkeit für Deutschland habe man für den November angepeilt. Gelistet wird sie derzeit für 80 Dollar und interessant ist, dass sie sowohl als Steh- als auch Schreibtischlampe (stehend oder angeclippt) genutzt werden kann. Mal schauen, wie hier die Qualität der Beleuchtung ist, 2700-6000K werden von Meross angegeben, dazu hat man natürlich den ganzen Automatisierungskram über die smarten Assistenten.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Lampen mit eingebauten LEDs sind für mich echt das Letzte und kommen mir nichts in Haus.

    • Ok, dann hast du aber echt wenig Auswahl und eingeschränktes Design.
      Hat es einen Grund für deine irrationale Ablehnung?

      • Ganz einfach, wenn die LEDs fest eingebaut sind bedeutet das: LED kaputt = Lampe Schrott.
        Natürlich haben LEDs eine andere Haltbarkeit als Glühbirnen, aber sie sind nicht unkaputtbar.
        Es gibt durchaus Menschen, die das für Verschwendung halten.
        Das würde ich jetzt auch nicht „irrational“ sondern eher eine vernünftige Einstellung nennen.

  2. HomeKit ist ja toll, aber besonders stilvoll oder schön ist die Lampe ja nicht gerade x)

  3. Braucht man hierfür eine Bridge oder ist die Lampe per WLAN eingebunden? Oder gar Thread?

  4. Dieses 3-in-1 ist doch Blödsinn – was macht man mit den Teilen, die nicht verwendet werden? Irgendwo jahrelang einlagern und dann irgendwann mit der Lampe zusammen wegwerfen – oder gleich entsorgen?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.