Melomania Touch: Cambridge Audio stellt In-Ears mit bis zu 50 Stunden Akkulaufzeit vor

Der britische Hersteller Cambridge Audio hat ein neues Modell In-Ears vorgestellt, das den vom Unternehmen immer wieder angepriesenen „Great British Sound“ bieten soll und zudem auf bis zu 50 Stunden Akkulaufzeit kommt (Lade-Case eingerechnet): die Melomania Touch True Wireless. Für eine möglichst ideale Passform habe man über 3.000 Ohrabdrücke analysiert und die neuen In-Ears entsprechend optimiert. Zudem setzten die Geräte als erste True-Wireless-Ohrhörer auf Class A/B-Verstärkertechnologie von Cambridge Audio.

Mit der zugehörigen Melomania-App kann der Klang noch individuell angepasst werden. Auch dürft ihr darüber Firmware-Updates einspielen und den Batteriestand der einzelnen In-Ears einsehen. Mit Graphen beschichtete 7-mm-Treiber sollen für die nötige Klangfülle sorgen. Die Melomania Touch TWS unterstützen Bluetooth 5.0 und die Codecs aptX und AAC. Neun Stunden durchgehende Musikwiedergabe werden zudem versprochen. Dank Ladecase können dann noch bis zu 41 weitere Stunden Laufzeit angeboten werden. So kommt man auf die angepriesenen 50 Stunden.

Bedient werden die Geräte per Touchgesten, aber das sagt der Name ja schon aus. Damit auch wirklich jedermann den perfekten Sitz für sich und die Ohrhörer findet, liegen dem Lieferumfang noch reichlich Ohrpassstücke und Ohrenflügel bei. Der Google Assistant und auch Siri lassen sich ebenso per Touchgeste wecken.

Durch den integrierten Transparenzmodus könnt ihr beim Musikhören weiterhin Umgebungsgeräusche wahrnehmen oder jene mit einem Fingertipp ausblenden, so das Unternehmen in seiner Pressemail. Wer nun Interesse an den Melomania Touch haben sollte, muss sich noch bis Januar des kommenden Jahres gedulden. Dann sollen die Geräte sowohl in Schwarz als auch in Weiß für 139,95 Euro via Amazon und über den CA-Webshop zu bekommen sein.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Melomania 1 sind von der Passform ein totaler Reinfall. Das hier sieht besser aus.

    • Jup, die 1er haben einen super Klang. Aber die miserable Passform macht alles zunichte.

    • Die Passform bietet allerdings durch die geringe Case-Größe einen großen Vorteil. Dieser ist bei der neuen Version nicht mehr gegeben..

      Touch Control gefällt mir aber auch viel besser als immer ein knacken des Buttons im Ohr zu hören.

      • Die Größe vom Behälter ist ja erstmal egal wenn die Passform scheisse ist und immer drückt.

      • Ja die melomanias passen auch perfekt in das Portmonee. (münzfach) Die neue Generation scheint dafür zu groß zu sein.

        Und das case brauch man ja eigentlich net.(also nur zuhause oder im hotel) Der Akku hält ja 10 Stunden

        Der mechanische Knopf ist aber super wenn man im Winter ne Mütze auf hat. Ne touchsteuerung macht da oft probleme. Gerade wenn die Mütze feucht ist beim Sport. Aber auch manchmal im Alltag.

        Und das einmalige klicken beim lauter oder leiser machen, Gespräch annehmen… Ist jetzt auch net so schlimm. Man drückt ja nicht alle 2 Minuten auf den Knopf.

    • Ich nutze die 1er seit dem ersten Tag und bin begeistert! Die Dinger sind so klein, dass ich nicht verstehen kann, wie man die Passform bemängeln kann.

  2. „Lade-Case eingerechnet“…
    Was ist das eigentlich für eine bescheuerte Angabe?
    Wenn die Dinger leer sind, sind sie leer…egal ob Ladecase in der Tasche oder zu Hause auf dem Klo vergessen.
    Bei anderen Geräten wird die Laufzeit ja auch nicht mit: „Powerbank/Autobatterie/Ladestation beim Aldi/etc.. mit eingerechnet“, angegeben.
    *facepalm*

    • Weil man damit immer noch mobil ist und keine Steckdose braucht.

      • Mit ner power Bank oder Autobatterie brauchst du auch keine Steckdose. Und kannst alle möglichen elektronischen Geräte benutzen. Ne Autobatterie hat echt Power.

        Also ich empfinde das auch als irreführend zu behaupten dass der Akku 50 Stunden hält.

  3. Kein ANC für das aufgerufene Geld ist schon sehr schwach. Die Form gefällt mir sehr gut.

    Die hochgelobten Melomania 1 haben mir allerdings vom Sound her überhaupt nicht gefallen im vergleich zu den Sony WF-1000X die ich damals benutzt habe.

    • Anc bedeutet auch immer ne Verschlechterung vom Sound. Bei 1000-2000€ Kopfhörern besitzt kein einziger Anc.

      Auch der bose qc35 oder Sony xm4 klingen ohne Anc viel klarer und detaillierter als mit.

      Ausserdem wenn man Ne gute passive Abschirmung hat brauch man gar keinen Anc.

      Die memory foam Tips von shure oder comply issolierne einen echt gut von der aussenwelt.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.