Mein o2-App: Touch ID, Face ID und Abzahlung von MyHandy

Solltet ihr Kunde des Mobilfunkunternehmens o2 sein, dann kennt ihr sicherlich die dazugehörige App namens „Mein o2“. Die App erlaubt beispielsweise Einblicke in den Verbrauch des im Mobilfunkvertrag enthaltenen Datenvolumens, ausserdem bekommt man Zugriff auf die Rechnungen und weiteres. Nun hat das Unternehmen eine aktualisierte App für die Plattformen Android und iOS veröffentlicht. Die Nutzer von iOS bekommen im aktuellen Update etwas mehr, denn die können nun Touch ID oder Face ID zur Absicherung der App nutzen. Unter Android sowie unter iOS können Kunden ferner nun die vorzeitige Abzahlung von Smartphones anstoßen, die via MyHandy finanziert wurden. Das Update steht ab sofort zur Verfügung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

4 Kommentare

  1. Weltraummann says:

    Sehr interresant. Ich bin erstaunt dass hier so viel Energie und Geld investiert wird. Ich finds gut. Das Passwort immer reinzuhacken hat mich schon immer genervt. Ich muss zwar nur sehr selten rein, aber trotzdem feines Update.

  2. Na toll. IOS Bevorzugung…

  3. O2, die Verbrecher. Locken mit Verträgen und halten sie dann nicht ein! Die App können sie sich schenken und sollten stattdessen mal Energie in den persönlichen Service stecken.

  4. Unter Android kann ich mir nun auch im Speziellen den Datenverbrauch neines Datenvolumens pro App ansehen, sofern es vom Anwender aktiviert wird: Datenverbrauchsanalyse. Dazu muss der App die Berechtigung für Nutzungsdaten erteilt werden.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.