Mein neues Gadget

Ich wollte auch mal eben auf die Schnelle mein neues Gadget vorstellen – meinen iArm. Damit kann ich nun endlich immer mein iPad mit mir rum schlörren. Auch beim Autofahren. Ob die Autoversicherung dann auch für einen Unfall aufkommt, wenn dieser durch das neue Gadget verursacht wird, ist fraglich.

Natürlich können auch Apple-Hater den iArm nutzen, alternativ zum iPad lassen sich auch andere, nicht iDinge an ihm befestigen.

Hier einmal Anwendungen aus der Praxis:

Nein, das Ganze ist natürlich nur ein Fake, auf den mich Passi gestern Abend aufmerksam gemacht hat. Man kann den iArm zwar kaufen, aber lediglich als Verpackung. Kommt aus einer Butze, die nur Fake-Verpackungen herstellt. Betrachtet man das aber realistisch, so könnte man meinen, dass solche Dinge gar nicht sooooo abwegig sind.

Selbst ich habe jetzt eine Tasche, die speziell für das Handy und das iPad angepasst ist – obwohl ich diesen Charme der 70er-Herrenhandtasche nie nachvollziehen konnte. Nun ja – jetzt liegt hier eine und wenn ich Muße habe, dann blogge ich mal drüber (sofern Interesse besteht)…schließlich ist eine schicke Umhängetasche um einiges besser als die hässlichen Taschen, die einige Handy-Besitzer an ihren Gürteln mit sich tragen. Sieht eh albern aus, wenn die Pocke drüber hängt 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. Ich habe definitiv Interesse an Deiner Handtaschenstory 😉
    Im Ernst, sehen möcht ich das Ding allemal.

  2. Hört sich gut an aber die Versandkosten sind mit rund 70 Dollar (55€)dann doch zu teuer für einen „kleine“ Geburtstagsspaß

  3. Das komische ist….

    Man muss wirklch erst überlegen ob das nen Fake ist oder doch wirklich etwas was man kaufen kann 🙂

  4. Ich hätte auch großes Interessen an einem Bericht über Deine Händytasche. Suche schon lange nach was „geschicktem“.

  5. Im 4. Quartal 2010 kommt für Android-Mobiltelefone eine „Armbanduhr“ heraus. Zeigt am Handgelenk einkommende Mails, Benachrichtigungen und die Uhrzeit an. 80 Euro. Omnomnom.

  6. @tux: und finden alle supergeil, oder? 😉 Habs auch gelesen. Wäre es Apple hätten wieder alle geheult 😉

    Ich will ne Uhr, die das Handy komplett ersetzt, darf dann auch 180 kosten, muss aber auch die Funktioen haben 🙂

  7. Das muss aber eine große Uhr sein. Wie willst du sonst die Nummern eintippen?

    Von Apple fände ich es auch prima, wenn’s Android unterstützte. Gibt’s aber nicht, nicht mal für ürgselige Eifons.

  8. Perhapz_eleven says:

    @tux. Na wie wärs mit ner Wählscheibe, wie vor Urzeiten. 🙂

  9. @tux: Wieso gross? Ich habe 1987 eine von diesen geilen Casio Taschenrechner-Uhren zum Geburtstag bekommen. So riesig war die nicht, trotz Nummerntasten.

  10. Wie jetzt?
    Die Gadget-Spezis haben Anfang des Jahres die Handy-Armbanduhr verpasst? http://bit.ly/boXoOV

  11. Verglichen womit?

    Perhapz_eleven: Höhö.

  12. Carsten will uns, der Reihe nach, auf seinen kräftigen Arm nehmen … ?

  13. Hehe endlich mal wieder was über Apple was mir gefällt 😉

  14. „Selbst ich habe jetzt eine Tasche, die speziell für das Handy und das iPad angepasst ist – obwohl ich diesen Charme der 70er-Herrenhandtasche nie nachvollziehen konnte.“

    Caschy trägt ’nen Detlef?! Sendpix!!!

    BTW: iTeller… hat doch was!

  15. Also manchmal frage ich mich wer die Verbrauchergruppe von solchen Gegenständen sein soll?
    Aber faszinierend ist das sie die Verpackung expliziert auf das Apple design zurecht gelegt haben, nur braucht man so etwas für ein iPad?

    Ich finde es zwar nicht aber dennoch ein Interessantes Gimmik 🙂

  16. Kann mich mit den Gadgets, die größer als ein Handy sind irgendwie nicht anfreunden. Ob 5, 7 oder 10 Zoll, irgendwie bleibt doch alles ne Krücke.
    Ich will einen Full-HD-Bildschirm (meinetwegen auch 1600×900), 50 Zoll mindestens, eingeblendet 2 Meter vor mir im Raum, Technologie: Videobrille. Aber bitte nicht für 3000 Euro und mehr, es sollte schon ein nicht allzu großer 3-stelliger Euro-Betrag sein, so etwa wie das Teil von Zeiss Cinemizer genannt.
    Dann muss nämlich so ein Smartphone eigentlich nicht größer sein als das letztens nur als Gadget vorgestellte LiveView
    http://bit.ly/cPQZsb

  17. Denk dran Cashy…die Tasche nich nur lieblos zu tragen, denn „Die Handetasche muss lebändig sein!“

    🙂

  18. Glückwunsch zu 2000 „Gefällt mir“ auf Facebook Keule.
    Alles Gute ausm Pott!

  19. Und es würde Leute geben die es kaufen das ist doch das Interessante an Appel. Überall anders würde man es als schwachsinn und geldverschwendung ansehen aber Appel sells

  20. Wenn es schon Handyuhren gibt, dann kommt so ein iArm auch noch. Abwarten! 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.