MEGA: Sync-Client für OS X kommt „sehr bald“

Kurz notiert: Cloudspeicher MEGA lockt Nutzer mit gut dimensionierten 50 GB Onlinespeicher. In der Zwischenzeit hat man es sogar geschafft, Clients für BlackBerry, iOS, Android und Windows auf den Markt zu bringen. Heute dann die Ankündigung, dass man den Mac-Client „sehr bald“ auf den Markt bringen wolle. Mit ihm werdet ihr – wie mit der Windows Variante auch – die Möglichkeit haben, lokale Ordner mit dem Onlinespeicher zu synchronisieren. Hier ist die Auswahl einzelner Ordner, aber auch des kompletten Speichers möglich. Ein verschlüsselter Chat und ein E-Mail-Angebot will man folgen lassen.


Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Es läuft noch nicht mal richtig für den PC finde ich und dann hauen sie es für Mac raus…zuerst war es ein temporärer Übertragunsfehler immer und immer wieder…nun nachdem ich es gestern nach langer Zeit wieder versuchte lud er mir nur ein eine gewisse Anzahl an Datein und Ordner hoch und stoppte einfach nach einiger Zeit…

  2. Ich würde diesem Proleten noch nicht einmal für Geld meine Daten anvertrauen.

  3. KeksFreund says:

    Bei mir klappt das Sync Tool für Windows 1a, aber mich verwunderts, dass ich momentan 107% von meinem 50gb Speicherplatz habe, heißt ich habe die 50gb überschritten, aber spüre dadurch keine Nachteile. Weiß einer was es damit auf sich hat? Ich dachte pber 50gb würde ich eine Mitteilung bekommen, dem ist aber nicht so.

  4. Ich freue mich schon auf die Linux Version.

  5. MEGA – Dinge die die Welt nicht braucht.

  6. Jo – Kommentare die die Welt nicht braucht.

  7. Haha, verstehe die Negativität gegenüber Mega wegen MegaUpload nicht. Ich mein, ok, der eine Fettsack verdient halt mit dran sollte man sich entscheiden den Cloud-Dienst hier zu nutzen, aber im Endeffekt bleibt es genau das, ein recht gut funktionaler Cloud-Dienst der immerhin Verschlüsselung im Client á la Wuala hat. Und ganz gute Unterstützung für verschiedene Betriebssysteme. Kann also verstehen, sollte man das nutzen wollen. Persönlich bis jetzt aber nur im kleineren Rahmen getestet. Hatte aber keinerlei Probleme.

  8. Tja…ich hatte immer gehofft Wuala würde mal etwas mehr Gratisspeicher, ähnlich wie bei Dropbox, raushauen. Stattdessen schaffen sie nun den Gratis-Space komplett ab.

    https://support.wuala.com/de/2014/06/umstieg-auf-einen-vollstaendig-kostenpflichtigen-service/

    Vlt. wird Mega dann doch noch zum einzigen nutzbaren (verschlüsselt) Cloudanbieter…ist schon ein wenig bitter

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.