Medion X5004 mit 1080p und LTE für 199 Euro

Medion Life x5004Medion veröffentlicht sein laut eigenen Aussagen „erstes LTE-Smartphone“. Das verwirrt allerdings eher, denn das von mir erst jüngst getestete Medion Life X5020 wirft doch ebenfalls LTE mit in die Waagschale. Sei es drum, denn für einen Preis von 199 Euro im Angebot des Discounters Aldi Nord ab dem 10. Dezember könnte das Smartphone mit 5 Zoll, 1080p und Octa-Core eventuell manchen Käufer locken.

Die technischen Daten ähneln sehr stark dem Medion Life x5020. So dient beispielsweise auch beim X5004 leider noch das angestaubte Android 5.0 ab Werk als Betriebssystem. Auch die Kameras sind mit 13 bzw. 5 Megapixeln offenbar identisch. Die Webcam integriert sogar ein eigenes Blitzlicht. Allerdings schrumpft der interne Speicherplatz von 32 auf 16 GByte – lässt sich aber weiterhin via microSD erweitern. Der Akku erreicht eine Kapazität von 2600 mAh – wiederum abermals identisch zum X5020.

medion x5004 seite

Auch das Medion X5004 bietet Dual-SIM-Funktionalität und enthält im Lieferumfang das Aldi Talk Starterset mit 10 Euro Guthaben. Die Gemeinsamkeiten zum X5004 erschöpfen sich an dieser Stelle immer noch nicht, denn auch der SoC, der Qualcomm Snapdragon 615 mit acht Kernen und 1,5 GHz Takt, ist identisch. Abgespeckt hat Medion neben dem internen Speicherplatz allerdings noch den RAM – jener verkleinert sich von 3 auf 2 GByte.

medion life x5004

Zu den Schnittstellen zählt neben LTE noch der übliche Standard wie Wi-Fi 802.11 ac, Bluetooth 4.0,GPs, ein UKW-Radio und natürlich Micro-USB. Das Medion X5004 mist ca. 143 x 72 x 6,9 mm bei einem Gewicht von ca. 140 Gramm. Im Lieferumfang findet ihr neben dem Phone selbst noch ein Netzteil, USB-Daten- und Ladekabel, Kurzanleitung, Sicherheitshandbuch, Garantiekarte und das bereits erwähnte Aldi Talk Starterset.

Fazit: Das Medion X5004 ist 100 Euro günstiger als das X5020 und speckt den RAM von 3 auf 2 sowie den Speicherplatz von 32 auf 16 GByte ab. Die restlichen, technischen Daten sind identisch.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Karl Kurzschluss says:

    Ich frag‘ mich bei solchen Meldungen immer wieder, wer denn da die Zielgruppe sein soll. Die Teens kaufen nichts außer Samsung (Android) oder Apple. Und wenn ich mir überlege, wie da wohl die Update-Politik für die Geräte ist, dann kaufe ich selbst nur noch bei Google direkt. Wer kauft Smartphones bei ALDI? Ich habe so ein Gerät in freier Wildbahn noch nie entdecken können.

  2. Große Updates und eine lange Versorgung mit Updates würde ich bei Medion Geräten nicht erwarten. Daher eher besser Finger weg, außer einem ist das völlig egal.

  3. @Karl
    Apple und Samsung (billigst Modelle ausgeschlossen) haben u.a. mal kein Dual SIM. Allein das Feature wird in Deutschland aktiv von den Telko Anbietern unterdrückt, ist imho ein Kaufgrund für das Medion. Denn die Masse von Dual SIM Hersteller/Modellen mit solch einer Ausstattung kommt aus dem Asiatischen Markt.

    @Timo
    Welcher Hersteller mit Android OS hat denn große Updates und lange Versorgung? Bis auf die Nexus Serie, sehe ich keinen der mehr wie zwei Jahre sein OS aktualisiert, wenn überhaupt. Das ist Android und kein IOS/Windows Phone 😉

  4. @ Phadda
    Kein Hersteller hat eine wirklich lange Versorgung, jedoch meistens umfassender als Medion. 😉
    Wer auf eine lange Versorgung Wert legt, kann auch zu einem Gerät mit Cyanogen OS greifen. Da kann man auch noch auf CM umschwenken.

  5. Das Gerät ist doch eigentlich ganz nett, es ist natürlich nicht das schnellste, aber effektiv dürfte das im Alltag kaum stören. Auch die Dual-SIM-Fähigkeit ist parallel zu einer SD-Karte verwendbar, also kein Hybrid-Slot, der bei 16GB Speicher dann doch eher mit einer SD-Karte bestückt wäre. Zusätzlich dürfte man wie meistens bei Medion/Aldi 3 Jahre Garantie auf das Handy haben, ist auch nicht so alltäglich. Das einzige sind wirklich die Updates, ich glaube irgendwo gelesen zu haben, dass 5.1 kommen soll, Stagefright soll bereits gepatcht sein… Custom Roms dürften ja theoretisch auf Grund des Snapdragons machbar sein, aber ob sich da so ne große Community dafür findet…

  6. Ich habe ein Handy maximal 2 Jahre, egal wie teuer oder welche Marke. Deshalb bin ich mittlerweile gar nicht mehr so scharf auf technische Specs oder superaktuelle Updates, in 2 Jahren gibts eh ein neues 😉

    Und wenn ihr ganz ehrlich seid, ist es bei vielen ähnlich 😉

  7. Karl Kurzschluss says:

    @Me Geht mir auch so, aber ich möchte nicht nochmal erleben, daß ich mir ein Android-Gerät kaufe, kurz darauf gibt’s eine neue OS-Version, und ich kann in die Röhre schauen. Mir ist das wichtig. Es sind immer ein paar (Verschlimm)Besserungen dabei, und seien es nur die hübscheren Icons.

    @Phadda Dual-SIM wird überbewertet.

  8. Für mich ist Dual Sim wichtig. Ich lege mir alle 2 Jahre eine neue SIM mit 50 Min bis Flat in alle Netze + (z.Zt. 3.000 – absurd) SMS + 200-500 MB Daten für mtl 1,50-3,50 zu. Daneben hab ich die permanente von Simquadrat, bei der in der EU erst nach 4 Wo Roaming anfällt und man auch per FestnetzNr/Tarif erreichbar ist.

    Ich hab vor, das Teil auszuprobieren. Suche Ersatz für mein Sony Tipo Dual, Android 4.0.4, das ich seit 2 Jahren kostenfrei/Schubladenvertrag nutze.

    Ich (morgen 73) würde auch mehr (bis/ungern 350) ausgeben, wenn ich gute Tipps bekäme. Auch China Ware möglich und auch Gebrauchtes. Android, weil mir die exzellente App ‚Presseschau‘ wichtig ist – und ich mich nach Symbian (hieß Nokias OS so?) reingefummelt hab. Muss gut im Freien nutzbar sein, halbwegs schnell. Und wenn Camera und Sound gut sind, umso besser. Und wenn’s das Tablet ersetzt, wunderbar.

    HDMI – oder geht das auch per HDMI-USB-Adapter (und wär dafür USB3 wichtig?¿)?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.