Medion Life X15564: Einstiegs-OLED-TV mit Dolby Vision und Dolby Atmos

Medion will wieder mit günstigen TVs auf Kundenfang gehen. Zur Abwechslung lockt man aber mal nicht mit einem Einstiegs-LCD-, sondern einem OLED-TV. Konkret handelt es sich um den Medion Life X15564 zum Preis von 999,95 Euro. Wie der Preis andeutet, so handelt es sich hier um einen Einstiegs-OLED. Dennoch ist Unterstützung für sowohl Dolby Vision als auch Dolby Atmos vorhanden.

Der Fernseher kommt auf 55 Zoll Diagonale und löst mit 4K auf. Es gibt aber mit dem Medion Life X16523 auch eine Variante mit 65 Zoll Diagonale, die dann für 1.499,95 Euro den Besitzer wechselt. Wirklich lohnenswert erscheint das nicht, wenn man bedenkt, dass ihr schon einen LG C1 aus dem Vorjahr zu einem recht ähnlichen Kurs bekommen konntet. So unterstützen die Varianten von Medion nämlich nur HDMI 2.0, was sie für Gamer ins Aus schießt.

Neben Dolby Atmos können die Medion Life X15564 und X16523 dafür auch DTS verarbeiten. Ein Triple-Tuner für den Empfang via Antenne, Satellit und Kabel ist ebenfalls verbaut. PVR Ready und HbbTV dürfen da als aktuelle Features nicht fehlen. Auch Apps für Netflix und Amazon Prime Video sind vorinstalliert. Da Medion aber auf ein proprietäres Betriebssystem setzt, solltet ihr keine zu enorme App-Vielfalt erwarten. Ihr könnt die TVs aber via Google Assistant oder Amazon Alexa über Smart Speaker bedienen. Als Alternative gibt es dafür auch die Medion Life Remote App.

Unten findet ihr noch einmal die technischen Eckdaten des Medion Life X15564. Im Übrigen hat Medion mittlerweile auch einige QLED-Einstiegsmodelle zu seinem TV-Portfolio hinzugefügt. Einen Überblick über die Neuzugänge könnt ihr euch hier verschaffen.

Technische Ausstattung und Daten des Medion Life X15564

  • 138,8 cm (55”) UHD-Bildschirm, OLED-Panel
  • HD Triple Tuner (DVB-T2 HD, DVB-C, DVB-S2)
  • HDR10 und Dolby Vision
  • DTS & Dolby Atmos Sound
  • Micro Dimming und MEMC
  • 100 Hz Bildwiederholrate
  • Bluetooth
  • PVR ready – Aufnahme auf externes Speichermedium
  • HbbTV – Infos zum laufenden Programm und Abruf verpasster Sendungen
  • Netflix und Amazon Prime Video vorinstalliert
  • Sprachsteuerung mit Hey Google und Alexa
  • Steuerung per App Medion Life Remote App
  • CI+-Schnittstelle
  • Wandmontage dank VESA-Standard (200 x 200 mm)
  • Statischer Kontrast: 150.000:1
  • Helligkeit 500 cd/m2
  • Energieeffizienzklasse G
  • Integrierte Stereo-Lautsprecherboxen (2 x 12 WRMS)
  • Integrierter Subwoofer (1 x 12 WRMS)
  • Anschlüsse: Satelliten, Antenne, 1x LAN RJ-45, 2x USB 2.0, 3x HDMI 2.0 mit HDCP-2.2, Kopfhörer (3,5 mm Klinke), Digital Audio Out (SPDIF)
  • Abmessungen (B x H x T) / Gewicht: • mit Fuß 1225 x 758 x 250 mm / 24,0 kg; ohne Fuß: ca. 1225 x 717 x 54 mm/ 18,9 kg
  • Preis: 999,95 Euro

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Kein gutes Angebot. Die vergleichbaren Vorjahres-Modelle von LG-OLED-TVs (Serien B1 und C1) bekommt man zu ähnlichen (je nach Angebotslage sogar besseren) Preisen, und die sind auch noch besser (u.a. mit HDMI 2.1). Außerdem weiß man, was man bekommt.
    Ich habe gerade vor zwei Wochen selbst meinen alten 42er Panasonic-Plasma durch ein 55er LG B1 (OLED55B19LA) abgelöst. Preis bei Amazon: 854 Euro, kostenlose Lieferung. Top-Preis, Top-TV, IMHO das viel bessere Angebot als diese Medion-Katze im Sack. Aber muss jeder selbst wissen…

  2. Gibt es wohl oversized Flats, die auf aufwändige Soundeinbauten verzichten? Ich bin sicherlich nicht der einzige Konsument, der den Ton über eine externe 5.1 Anlage (oä.) schickt und damit Dolby Vision, Dolby Atmos & Co überflüssigerweise und ungenutzt bezahlt.

    • Bitte nochmal googeln was „Dolby Vision“ ist 😉

      • Ah okay „Vision“ – dennoch bleibt die Frage bestehen…

        • Das ist doch wie bei Fritzboxen, bei denen ich das WLAN und DECT auch immer umsonst mitbezahle.
          Die Produkte werden halt für die breite Masse gebaut.

          Aber vielleicht findest du etwas im professionellen Bildschirm Markt, wird da halt wohl nicht gerade günstiger sein 😉

        • Das ist das gleiche wi mit eingebauten Fernsehempfängern und Smart-TV. Braucht auch kein Nerd.

          Zum Glück sind die allermeisten Lautsprecher bei günstigen TVs nur Notfalltonausgabegeräte und dürften den Preis nicht so hoch treiben.

  3. Eigentlich brauche ich nur eine HD Bildkachel ohne Empfangsteil, Smatspielereien und Ton. Dolby kassiert zudem auch noch Lizenzgebühren, die ich ja unnötigerweise 2x bezahle. Einmal in der Verstärkerkette und 1x im Flat

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.