Kredite: ING Deutschland und Amazon vertiefen Kooperation

Die ING (über 9 Millionen Kunden in Deutschland) und die Amazon bauen ihre Partnerschaft aus. Neben dem seit 2020 verfügbaren Kreditangebot mit festen Kreditsummen bekommen teilnahmeberechtigte Amazon-Verkaufspartner zukünftig mit einem zweiten Produkt, dem „Flexkredit“, Zugang zu einer weiteren Finanzierungsquelle. Das Angebot – ähnlich wie ein Rahmenkredit im Privatkundenbereich – besteht aus einer wiederholenden Kreditlinie mit einem Limit zwischen 10.000 und 750.000 Euro und kann laut der Unternehmen flexibel in Anspruch genommen werden. Amazon wird damit direkt zum Kreditvermittler auf und präsentiert den teilnahmeberechtigten Verkäufern „Flexkredit“-Angebote in der Seller Central, dem Verkäuferportal von Amazon. Interessenten werden dann auf die Website der ING Deutschland weitergeleitet, auf der sie einen Kreditantrag stellen können. Prüfung, Auszahlung und Verwaltung des Produkts erfolgen durch die ING.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. also seit dem ich in der ing app standig vorschläge für cashback und kredite bekomme bin ich eh schon am überlegen zu wechseln. irgendwie muss man seiner bank, egal ob online oder nicht, auch vertrauen können. ich brauche keinen kredit und will kein cashback. trotzdem bekomme ich diese werbungen alle paar wochen

    • einfach anrufen und mitteilen, dass man keine Werbung will fertig.

    • is halt immernoch ein Kostenloses Giro, ich hab noch N26 und Vivid und bei denen gibt’s eben auch Werbung. Commerzbank hat keine, aber kostet auch.

    • Du kannst beim Support anrufen und eine Werbesperre vermerken lassen. Funktioniert wunderbar und für alle Kanäle.

      Ohne diese Möglichkeit hätte ich auch die Bank gewechselt.

  2. Wer weiß, wohin das führt, die ING könnte ja auch neuer Partner sein für die Amazon VISA, die bisher von der LBB ausgestellt wurde.

    • Ja hoffentlich tut sich da mal was. Auch möchte ich endlich meine Amazon VISA zu Apple Pay hinzufügen.

  3. Wird Zeit, dass Amazon endlich gezwungen wird aufgrund seiner marktbeherrschenden Stellung (60 Prozent Marktanteil im Onlinehandel) gängige Zahlungsmittel wie Paypal anzubieten. Da kann die EU mal zeigen, was Wettbewerbsrecht und Marktwirtschaft ist.

    • GooglePayFan says:

      PayPal sollte kein seriöses Unternehmen einsetzen müssen.

      • Ich gebe dir recht, aber die Kunden wollen Paypal. Wenn du einen Shop ohne PayPal hast, kostete das extrem viele Kunden. Klarna, Amazonpay etc. kann diese Lücke nicht auffangen.

      • …schreibt der GooglePayFan

        Kannste dir nicht ausdenken

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.